Die Bereiche

Kunst + Kultur

Der tibetische Kulturraum hat einen einzigartigen kulturellen Reichtum mit unzähligen Facetten zu bieten, seien es Statuen, Thangkas, Wandmalereien, Kunsthandwerk.

Tibet + Kultur
Der Bereich stellt sich vor

Der tibetische Kulturraum bietet einen einzigartigen kulturellen Reichtum mit vielen Facetten, seien es Statuen, Thangkas, Wandmalereien, Kunsthandwerk, aber auch zeitgenössische Ausdrucksformen wie Film und Fotografie. Es ist uns ein Anliegen, diesen vielfältigen Schatz zu bewahren, zu fördern und zu vermitteln.

Wegweiser zu unserem Angebot

Wir organisieren regelmäßig Ausstellungen zu aktuellen Ausstellung + Archiv in unseren eigenen Räumlichkeiten und geben tibetischen Künstler/innen wie auch westlichen Künstler/innen, die tibetbezogene Kunstwerke schaffen, Gelegenheit, ihre Werke auszustellen.  Auch gibt es bei uns die Möglichkeit tibetische Sprachkurse in verschiedenen Niveauklassen zu absolvieren.

Zusätzlich richten wir auch zusammen mit dem Verein der Tibeter Feiern zu den wichtigen Festtagen des tibetischen Jahres aus. 

Die tibetische Sprache verfügt im Vergleich zu anderen Sprachen über ein unglaublich reiches Vokabular für Themenbereiche, die wir im Westen als Psychologie und Philosophie bezeichnen. Sich ihr anzunähern ist herausfordernd, macht aber auch viel Spaß, insbesondere, wenn man in der Gruppe und von einem Muttersprachler lernt. Hausaufgaben sind Teil des Unterrichtes. Unsere Tibetisch-Kurse haben verschiedene Niveaustufen, die aufeinander aufbauen. Wenn Sie Tibetisch-Vorkenntnisse haben, aber nicht sicher sind, welchen Kurs Sie wählen sollen, sprechen Sie uns gerne an.

Sprachkursangebote 1. Halbjahr 2024:

Modernes Tibetisch für Anfäger/innen (Beginn des Kurses A1.1, nur live online) 03.04.2024

Modernes Tibetisch für Anfänger/innen (Beginn des Kurses A2.1, nur live online) 03.04.2024

Um die tibetische Kultur „hautnah“ zu erleben, bieten wir Gruppenreisen nach Indien an, wo die tibetische Kultur noch sehr lebendig ist, z.B. nach Dharamsala, Ladakh und Südindien. Dharamsala ist auch die Heimat des XIV. Dalai Lama, der seit 60 Jahren im Exil lebt. Daher befinden sich dort die tibetische Exilregierung und das Parlament, sowie viele Kulturinstitute wie z.B. das Norbulingka, das tibetische Institut für Performance und Kunst, das tibetische Kinderdorf und viele Klöster.

Nächstes Ziel:

Reise nach Dharamsala über Saka Dawa

Leitung | Thoesam Rinpoche

Sonntag 19. Mai bis Sonntag 2. Juni 2024

Anmeldung und nähere Informationen hier klicken.

Wir bieten auch eine Reihe von Leng-möl (tib.: Gleng-mol) – Video-Interviews an mit tibetischen Gelehrten und Gelehrten aus der Himalaya-Region, die z. B. westliche Wissenschaften studiert haben und diese mit der eigenen philosophischen Sichtweise vergleichen. Diese Interviewreihe wird nur auf Tibetisch und ohne Übersetzung geführt.

Hier ein Beispiel

Wir legen Wert darauf, kein klischeehaftes, romantisierendes Tibetbild zu vermitteln. So präsentieren wir entweder traditionelle Kunst von hohem Niveau – teilweise aus unseren eigenen Sammlungen − oder zeitgenössische Werke, die die tibetische Kultur und Gesellschaft intelligent und reflektiert widerspiegeln. Wir arbeiten auch mit Frankfurter und überregionalen Museen zusammen.

Unsere aktuellen Ausstellungen finden sie hier.

Zusätzlich richten wir auch zusammen mit dem Verein der Tibeter Feiern zu den wichtigen Festtagen des tibetischen Jahres aus. 

Aktuelle Veranstaltungen

Bereichsleitung

Thoesam Rinpoche

Bereichsleitung Kunst + Kultur & Tibetischlehrer

Studium an der Ratö Klosteruniversität bis 2011, Master am „Institute of Buddhist Dialectics“, studiert an der Universität Hamburg Tibetologie, Leitung des Bereichs Kunst + Kultur und Referent für die tibetische Gemeinschaft.

Tulku Tenzin Thoesam stellt sich vor.

Ich wurde in Tibet geboren und zog nach Indien, als ich 6 Jahre alt war. Ich habe buddhistische Philosophie im Rato-Kloster in Südindien und später im Institut für buddhistische Dialektik in Dharamsala studiert.  Ende 2017 bin ich nach Deutschland gezogen und habe meinen Master in Tibetologie an der Universität Hamburg begonnen.

Meine Aufgabe im Tibethaus ist es, eine Brücke zwischen zwei verschiedenen Kulturen zu bauen und so die besondere tibetische Kultur dem Westen näherzubringen, indem ich verschiedene Kulturprogramme, Abendvorträge, Ausstellungen, Workshops usw. organisiere. 

Gastlehrer & Referenten

Tenzin Loden

Astrologielehrer Men-Tsee-Khang.

ist Astrologielehrer am Men-Tsee-Khang. Er hat an verschiedenen internationalen Konferenzen teilgenommen und Vorträge über die tibetische Astrologie gehalten.

Dr. Amy Heller

Tibetologin, Kunsthistorikerin & Autorin

Tibetologin, Kunsthistorikerin und Autorin, forscht am Centre National de la Recherche Scientifique, Paris.

Tenzin Nyidon

Tibetische Künstlerin

ist, inspiriert durch die Kunst ihres Vaters, schon von klein auf sehr interessiert an Malerei und Gesang. Sie macht einen 3D-Animationskurs in Delhi und arbeitet an der Komposition mehrerer spiritueller Lieder von Milarepa.

Minka Hauschild

Künstler- & Reiseleiterin

seit 35 Jahren Yoga-Lehrerin, Reiseleiterin in Asien für buddhistische Pilgerreisen, Künstlerin und Leiterin des gemeinnützigen Vereins Sukha e.V.

Kelsang Damchoe

Tibetischer Künstler & Begründer „Kelsang Tibetan Traditional Art of Thangka Painting“

ist der Begründer der „Kelsang Tibetan Traditional Art of Thangka Painting“ in Dharamsala und hat zahlreiche Thangkas für verschiedene Klöster und Zentren in der ganzen Welt gemalt, darunter auch für das Büro S. H. des Dalai Lama.

Greta Yangchen

Tibetischlehrerin & Übersetzerin

Tibetologie-Studentin und Übersetzerin aus dem Tibetischen. Seit Kindesbeinen ist sie Schülerin von Dagyab Rinpoche. Sie hat in Dharamsala eine zweijährige Übersetzerinnenausbildung absolviert und spricht fließend Tibetisch.