Details

Kategorie: Broschüren & Transkriptionen

Herausgeber: Tibethaus Deutschland

Höllenvorstellungen im Buddhismus

Mythos oder Realität? Und was sagen die anderen Religionen dazu?

Art.Nr.:

0,00 € inkl. MwSt.

Beschreibung / Inhaltsübersicht

Die Vorstellungen unterschiedlicher (Be-)Reiche, in die man nach dem Tod geraten kann, sind uralt, beinahe so alt wie die Menschheit selbst, die immer wieder neue kreative, oft düstere und grausame Geschichten darum gesponnen hat. Paradies oder Hölle, Reiner Bereich oder unerträgliches Leiden – da insbesondere die mit Leiden verbundenen Vorstellungen sehr belastend wirken können und Fragen nach den niederen Daseinsbereichen immer wieder Stoff für Diskussionen im Rahmen der Vermittlung der buddhistischen Lehre sind, haben wir, ein Kreis älterer Schülerinnen und Schüler S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoches auf seine Initiative hin uns nun mit diesem Thema näher auseinandergesetzt. Wir wollten zunächst geschichtlich erkunden, wo und wie uns die Höllen in verschiedenen Kulturen und Religionen begegnen und uns dann der Frage zuwenden, welche Rolle sie im Buddhismus des 21. Jahrhunderts möglicherweise noch spielen können, sollen und dürfen.

Wie verhalten wir uns als moderne, aufgeklärte und psychologisch denkende Menschen dazu? Wie gehen wir als Buddhisten damit um?

Durch diese kleine Forschungsarbeit, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, ist uns erst richtig deutlich geworden, wie viele spannende Fragen damit verbunden sind. Wie haben sich die Höllenvorstellungen gewandelt? Wann ist die „strafende Instanz“ dazu gekommen und was wurde damit bezweckt? Was existiert nach dem Tod weiter und erfährt die Leiden der Höllen? Wie real sind diese Daseinsbereiche – sind es physische Orte oder „nur“ geistige Erfahrungen? Wie ist der Zusammenhang zwischen Lebensführung und nachtodlicher Erfahrung?

Die vorliegenden Texte erheben nicht den Anspruch, auf all diese Fragen Antworten zu finden, doch sie zeigen die relative Entstehung des Höllenbegriffs und tragen dadurch zu einer differenzierten Betrachtung bei.

Im Folgenden werden Höllenvorstellungen früherer und heutiger Religionen kurz vorgestellt, sowie eine psychologische Einschätzung gegeben. Eine wertvolle Ergänzung der buddhistischen Perspektive bildet die Einordnung aus der Sicht eines modernen buddhistischen Lama, unseres Lehrers, S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche.