Detailansicht

Café Philosophie – „Ursprüngliches Gewahrsein völliger Gegenwärtigkeit“ – Was bedeutet das und wie kann ich mich diesem Verständ

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork


Die Lehren des Dzogchen im tibetischen Buddhismus beschreiben: Mit nichtdualer Wahrnehmung, dem „ursprünglichen Gewahrsein völliger Gegenwärtigkeit“, kann die nicht erschaffene Natur des Geistes intuitiv erfahren werden. Dieser Satz konfrontiert uns mit mehreren Begriffen, die sich ohne Kenntnis ihrer Bedeutung dem Alltagsverständnis entziehen. Wir wollen uns schrittweise diesem Verständnis nähern und untersuchen, was es für uns bedeuten kann.

Um Anmeldung bis zum 16. Dezember wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT


Zurück

Anmeldung & Kontakt

Anmeldung & Kontakt WP

Daten WP
(Bitte keine Sonderzeichen eintragen)

*Pflichtfelder
Sie melden sich für folgende Veranstaltung an:
Café Philosophie – „Ursprüngliches Gewahrsein völliger Gegenwärtigkeit“ – Was bedeutet das und wie kann ich mich diesem Verständ
17.12.2020
19 bis 20.30 Uhr

Telefon | 069.7191-3595
Bürozeiten und Telefonzeiten | Mo, Di, Do, Fr 9:00 -12:00 Uhr
Büroleiterin | Daniela Boehnke