Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Vortrag und Diskussion | Prof. Pablo Beneito

Als einer der einflussreichsten Vertreter der mystischen Tradition des Islam gilt der aus Murcia im maurischen Spanien stammende Ibn ‘Arabi (1165‒1240). In intellektuell anspruchsvoller aber auch poetischer Weise verstand er es, den Gedanken der „Einheit” (tawhid) mit der Vielfalt der Welt zu verbinden. Als Ausdruck der Einheit galt ihm alles als miteinander verbunden, was es ihm erlaubte, auch über Glaubensgrenzen hinweg weniger Dissens, sondern eine zugrundeliegende Harmonie zu erkennen. Vor allem seine Gebete zeigen eine tiefe Einsicht in die Herausforderungen des Alltag und eine große Sympathie mit allem Menschlichen. Der Referent ist einer der weltweit bekanntesten Sufi-Experten. Er diskutiert anschließend mit dem Religionswissenschaftler Dr. Karsten Schmidt und stellt sich den Fragen des Publikums. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Forum Buddhismus im Dialog" statt.

Pablo Beneito ist Professor in der Abteilung für Übersetzung und Interpretation innerhalb der Fakultät für Briefe an der Universität Murcia, Spanien. Seit seiner Doktorarbeit in arabischer Philosophie forscht er über das Werk des berühmten Sufi-Meisters Ibn ‘Arabi.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler und Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Deutsche Bhutan Himalaya Gesellschaft e.V.

Der Mahayana-Buddhismus ist die Staatsphilosophie im Königreich Bhutan. Bis heute prägt der „Große Weg“ (Maha =groß; yana = Weg oder Fahrzeug) das tägliche Leben der Bhutaner, ist aber auch Änderungen unterworfen. Das wollen wir die – Deutsche Bhutan Himalaya Gesellschaft e.V. – auf unserer Jahrestagung im Tibethaus diskutieren. Voraussichtlich im März 2018 wird das detaillierte Programm auf der Webseite (www.bhutan-gesellschaft.de) veröffentlicht werden. Anmeldung bitte bis zum 14. April per E-Mail an: info@bhutan-gesellschaft.de.

Zeit | 11.30 bis 17 Uhr

Kosten | Kosten | 15 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab

Während des Übungstages werden wir gemeinsam verschiedene Meditationen und leichte Yoga-Übungen praktizieren, um uns mit der eigenen Endlichkeit und der Vergänglichkeit auseinanderzusetzen. Wie ein Loslassen im Angesicht von Sterben und Abschied gelingen kann, werden wir gemeinsam erkunden und dabei der Stille lauschen, die im „Zwischen-Raum“ hörbar wird. Für AbsolventInnen der SÄLRIG-Weiterbildung, aber auch offen für alle Interessierten!

Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psychologin, Yoga-Lehrerin und Hospizbegleiterin. Dharma-Tutorin, Leitung des Bereichs Buddhismus.

Zeit | 10 bis 16 Uhr

Kosten | Mitglieder 25 Euro | Nicht-Mitglieder 35 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seminar | Christian Stocker

Dieser Übungstag ist für alle, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert haben und ihre Achtsamkeitspraxis intensiv auffrischen oder vertiefen möchten. Wir werden den Tag im Retreathaus Berghof im schönen Spessart größtenteils im „Edlen Schweigen“ verbringen, Übungen aus dem MBSR 8-Wochenkurs wiederholen und auch einige weitere Meditationen kennenlernen. Geplant ist auch ein gemeinsames Mittagessen vor Ort sowie achtsames Gehen in der Natur.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 25. April wird gebeten.

Zeit | 10 bis 16 Uhr

Kosten | Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro

Ort | BERGHOF | SPESSART

Leitung | Pierre Gorsegner und Heike d’Oleire

Wer gerne wandert und die Natur gemeinsam erkunden möchte, ist herzlich zu einem Ausflug in den Taunus eingeladen. Während der Wanderung wird es einige meditative Elemente geben, wobei auch der Austausch mit anderen nicht zu kurz kommen soll. Als Teilnehmer sollte man ausreichend mobil sein, um einige Stunden zu wandern. Den genauen Treffpunkt und nähere Informationen werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Pierre Gorsegner, langjährig Zen-Praktizierender und ehrenamtlicher Mitarbeiter im Tibethaus.

Heike d’Oleire, Betriebswirtin, Yogalehrerin, Ernährungsberaterin.

Zusatzinfo | gemeinsames Mittagessen (selbst mitgebrachte Speisen)

Zeit | 11 bis 17Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Verschiedene Autoren haben es sich zur Aufgabe gemacht, das klassische Werk des Yoga von Patanjali (ca. 2. Jh. v.Chr.) zu interpretieren. Es geht bei dieser Lehre um das Auflösen der mentalen und körperlichen Turbulenzen, die uns an der Erlangung einer vollkommenen Bewusstseinseinheit hindern. Kann man die Grenzen des Denkens, die Kategorien von Raum und Zeit, überschreiten? Was sind die Kernpunkte dieser Lehre und wie können wir sie für uns nutzen?


Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in allen Teilen der Welt etabliert. Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir aber auch „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren, sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung im Tibethaus werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.


Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kursleitung | Tanja Wanda Dias

In schöner Atmosphäre mitten in der Natur werden wir Yoga üben. Schwerpunkt ist das „In-Einklang-bringen“ von Körperbewegungen, Atem und Geist, was zur Stärkung und Entspannung führt. Meditationen, verschiedene Themen des Yoga, Rezitieren, Singen von Mantras werden ergänzt. Der Kurs ist für Anfänger und auch erfahrenere Yoga-Übende gut geeignet. Bitte bis zum 1. Mai anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Tanja Wanda Dias, Yoga-Lehrerin BDY/BDU (Viniyoga), Biologiestudium, Heilpraktikerin für therapeutisches Yoga, Pflanzenheilkunde, Erzieherin. Mit Schwerpunkt auf indischer und Himalaya-Kultur.

Zeit | Samstag 11 Uhr bis Sonntag bis 14 Uhr

Kosten | Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro | zzgl. Übernach- tung (10-30 Euro) und vegetarische Vollverpflegung (35 Euro)

Ort | BERGHOF | SPESSART

Einstiegsseminar in 6 Abenden | Heinz Lovetinsky

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach M. Rosenberg ist ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit uns selbst und anderen. In diesem Abendseminar lernen Sie das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK kennen und setzen diese in vielen Übungen und an eigenen Fällen um. Sie betrachten dabei Ihre Denk-, Sprach- und Handlungsmuster und ändern diese bei Bedarf, um so mit sich und anderen in eine wohlwollende Verbindung zu kommen und die eigenen Bedürfnisse im Einklang mit den Bedürfnissen der anderen zu erfüllen.

Folgende Termine sind vorgesehen: 7.5., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6.2018
Um verbindliche Anmeldung bis zum 23. April wird gebeten.
Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden. Max. 12 Teilnehmer

Heinz Lovetinsky, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Coach.

Zeit | jeweils montags, 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 210 Euro | Nichtmitglieder 250 Euro | Ermäßigung auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Jochen Dienemann

Vimalakirti, das Sutra der unvorstellbaren Befreiung, versetzt uns in die Anfangszeit des Mahayana-Buddhismus und leuchtet vom Glanz der darin beschriebenen Bodhisattva-Ideale und deren Weisheit. Gleichzeitig ist es unterhaltsam, humorvoll und zuweilen frech. An diesem Vertiefungstag, den sich Teilnehmer des Bodhicitta Studien- und Praxisprogramms gewünscht haben, der aber auch für alle anderen Interessierten offen ist, wollen wir uns noch einmal in diesen wunderbar zeitlosen Text verlieben.

Dr. Jochen Dienemann Arzt und Psychotherapeut, Meditation und buddhistische Praxis seit über 20 Jahren.

Zeit | 10 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 70 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Einstiegsseminar in 6 Abenden | Heinz Lovetinsky

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach M. Rosenberg ist ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit uns selbst und anderen. In diesem Abendseminar lernen Sie das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK kennen und setzen diese in vielen Übungen und an eigenen Fällen um. Sie betrachten dabei Ihre Denk-, Sprach- und Handlungsmuster und ändern diese bei Bedarf, um so mit sich und anderen in eine wohlwollende Verbindung zu kommen und die eigenen Bedürfnisse im Einklang mit den Bedürfnissen der anderen zu erfüllen.

Folgende Termine sind vorgesehen: 7.5., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6.2018
Um verbindliche Anmeldung bis zum 23. April wird gebeten.
Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden. Max. 12 Teilnehmer

Heinz Lovetinsky, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Coach.

Zeit | jeweils montags, 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 210 Euro | Nichtmitglieder 250 Euro | Ermäßigung auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 4 1234 >>