Sonderchömail

     Sanfte Palmenwege — Goldene Tempeldächer

 

Tibethaus Deutschland-Reise nach Süd-Indien zu den Unterweisungen des Dalai-Lama und der 600-Jahresfeier von Lama Tzong Khapa vom 8. bis 22. Dezember 2019

Karnataka, Land der Kokospalmen, Dosas und feinen Currys. Heimat der tibetischen Klosteruniversitäten und tantrischer Kollegien im indischen Exil. Anlässlich der feierlich begangenen 600. Gedenkfeier zum Tode von Lama Tzong Khapa sowie den Unterweisungen des Dalai Lamas — Er wird den Manjushri Zyklus (Jamyang Choekhor) abschließen, den er 2018 begonnen hat – möchte Tibethaus Deutschland eine Kultur- und Landesreise anbieten.

Wir werden zunächst von Frankfurt nach Bangalore fliegen, und uns alsbald mit unserem sympathischen Kleinbus in die Königsstadt Mysore aufmachen. Im Green-Hotel, einer charaktervollen Heritage-Villa, werden wir uns Zeit lassen, mit Körper und Geist wirklich in Indien anzukommen.


Stadt-Spaziergänge, feine Dosas, der große Bazar, wo duftende Blumengirlanden, Sandelholz, und andere lokale Feinheiten feil gepriesen werden sowie die Besichtigung des Königspalasts werden auf dem Programm stehen.

Weiter geht es nach Bylakuppe zur Klosteruniversität Sera, dem Kloster Tashilhumpo, dem Goldenen Tempel im Namdroling Kloster und dessen großes Nonnenkloster. 
Weitab vom Gewusel der Stadt ist man hier ganz nah im Kontakt mit der tibetisch buddhistischen Kultur und Lebensweise, den Weiten der südindischen Landschaft und der Natur. Auf Pilgerreise zu sein (Näkor im Tibetischen) ist genau das: Wir befinden uns mit einem Ort der spirituellen Verehrung.

Und dann ist es nur noch einen Tag durch die Felder und Wälder des Bundesstaates Karnatakas im Bus, bis wir Mundgod und die Klosteruniversitäten Ganden und Drepung erreichen. Hier werden wir für die Unterweisungen und Festlichkeiten mit dem Dalai-Lama bleiben. Wir haben das große Glück, dass wir in Dagyab Rinpoches Khamtsen untergebracht sein werden —ein bisschen wie bei entfernten Verwandten zu sein.
Eins aber sei klar, tibetische Klosteruniversitäten sind während den Unterweisungen des Dalai Lamas keine Orte der Stille sondern voller Menschen, Klänge, Kulturen und Farben.

Am 22. (Ankunft 23.12.2019) ist es dann wieder Zeit, zurück zur deutschen Realität zu kommen:  Kaltes Wetter, Weihnachtstrubel und Familie.

Reiseleitung: Chandra Ehm (Tenzin Tsomo).

Chandra arbeitet seit September im Tibethaus. Zuvor hat sie als tibetisch buddhistische Nonne in Nepal für über ein Jahrzehnt gelebt und war regelmäßig für ihre Studien in den Klosteruniversitäten in Südindien. Sie kennt die Region wie ihre Westentasche. Chandra spricht (neben Deutsch natürlich) fließend Tibetisch und Englisch und freut sich, Euch eine Welt näherzubringen, die ihr selbst am Herzen liegt.


Aus organisatorischen Gründen muss die Teilnahme an der Tibethaus-Reisegruppe ausdrücklich auf Schüler/innen von Rinpoche und auf Tibethaus-Mitglieder beschränkt bleiben. Maximale Anzahl der Reiseteilnehmer ist auf 12 begrenzt.


1. Bitte lasst Euch auf die Interessentenliste setzen bei Chandra Ehm unter ehm@tibethaus.com

2.Weitere Informationen zu den ungefähren Kosten und Zeiten und ein Anmeldeformular gibt es ab Freitag. 

3.Verbindliche Anmeldung muss dann bis FREITAG, 4. OKTOBER erfolgen bei Chandra Ehm unter ehm@tibethaus.com.