20.06.2016

CHÖMAIL
Ausgabe 20.06.2016

 
Das Tibethaus Deutschland

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Jetsünma Tenzin Palmo am 15. Juni im Tibethaus © Aileen

Themenübersicht

Nachrichten

1. Tibethaus-Spende für Erdbebenopfer in Nepal
2. Achtsame Berufstätigen-WG in Frankfurt sucht MitbewohnerIn

Programm

1. Gemeinsame Langlebenspraxis – Weiße Tara
2. Gesundheit und Glück
3. Tagesfahrt zur Buddha-Ausstellung

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

Tashi Chime Gyastal Nonnenkloster nach dem Erdbeben © Andreas Falk

 

1. Tibethaus-Spende für Erdbebenopfer in Nepal

Wir haben 2015 dank der großen Spendenbereitschaft der Tibethaus Freunde und Mitglieder 14.000 Euro gesammelt, die an den Nepalhilfe Verein weitergeleitet werden konnte.

Das Geld wird, wie uns der Vereinsvorstand mitgeteilt hat, für den Wiederaufbau des Nonnenklosters „Tashi Chime Gyastal“ in Bigu, Dolakha District, das ganz abgelegen in der Nähe der Grenze zu Tibet liegt, verwendet. Das über 100 Jahre alte Kloster war vollständig durch das Erdbeben zerstört worden. Die Nonnen, die insbesondere die Mädchen aus der Umgebung unterrichtet haben, sind unendlich dankbar über unsere Unterstützung. Wir werden über den Aufbau weiterhin berichten.

2. Achtsame Berufstätigen-WG in Frankfurt sucht MitbewohnerIn

Wir (3 Frauen zwischen 37 und 54) suchen ab August eine vierte Person, die zusammen mit uns in einer schönen Wohnung im Gallus-Viertel leben möchte. Wir wollen einen offenen, freundschaftlichen Umgang pflegen und wertschätzend miteinander umgehen. Wir machen regelmäßig Dinge gemeinsam (meditieren, kochen, wandern etc.) und suchen eine Frau oder einen Mann, der/die idealerweise einige ähnliche Interessen hat wie wir (z. B. Meditations- und/oder Achtsamkeitspraxis, Nachhaltigkeit etc.). Außerdem wäre uns wichtig, dass Du NichtraucherIn bist und (zumindest zu Hause) vegetarisch lebst.

Weitere Informationen unter www.wg-gesucht.de/5502208.html oder achtsame-wg@web.de

Programm

1. Gemeinsame Langlebenspraxis – Weiße Tara (Montag, 6. Juni bis Sonntag, 3. Juli 2016)

Wir führen im Tibethaus wieder eine vierwöchige Langlebenspraxis für S. E. Dagyab Rinpoche durch, zur der alle herzlich eingeladen sind. Die genauen Zeiten finden sich auf unserer Homepage. Am 3. Juli wird die abschließende Feuerpuja ab 15 Uhr im Retreathaus Berghof (www.retreathaus-berghof.de) stattfinden. Alle sind herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen.

2. Gesundheit und Glück
    Montag, 20. Juni 2016
    Workshop am Abend | Tulku Lobsang

Körper und Geist sind tief verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Wir nennen unseren Geist den König des Körpers, da wir das Glück nutzen können, um etwas für unsere Gesundheit zu tun. 

In diesem Vortrag erklärt Tulku Lobsang den Zusammenhang zwischen unserem Glück und unserer Gesundheit. Und er zeigt uns, wie wir mehr Raum für das Glück im Alltag schaffen. 

Tulku Lobsang ist ein hoher buddhistischer Meister und ein angesehener Doktor der tibetischen Medizin. Jedes Jahr reist Tulku Lobsang durch Europa, Asien und Amerika, um sein Wissen weiter zu geben. Tulku Lobsangs Unterweisungen sind gekennzeichnet durch seine herzliche und liebenswürdige Art.

In Kooperation mit Nangten Melang Deutschland. Bitte umgehend anmelden!

Zeit | 19:30 - 21:00
Kosten | 15 Euro l Mitglieder des Tibethauses 12 Euro
Achtung: nicht im Tibethaus, sondern im Saalbau Gutleut, Rottweiler Str. 32, 60327 Frankfurt!

3. Tagesfahrt zur Buddha-Ausstellung "Sammler öffnen ihre Schatzkammern –
    220 Meisterwerke buddhistischer Kunst"

    Samstag 2. Juli 2016
    Leitung | Elke Hessel und Dr. Karsten Schmidt

Am 24. Juni wird in der Völklinger Hütte im Saarland eine beeindruckende Ausstellung mit Meisterwerken buddhistischer Kunst aus der antiken Region Gandhara sowie aus Indien, China, Korea, Japan, Kambodscha, Thailand, Burma, Indonesien, Nepal und Tibet eröffnet. S.H. der Dalai Lama hat die Schirmherrschaft übernommen und das Tibethaus Deutschland ist Kooperationspartner. Der Ausstellungsort ist ungewöhnlich: Die aus dem 19. Jh. stammende Industrieanlage mit riesigen Hallen und Maschinen ist von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden.
Wir fahren mit einem Bus gemeinsam hin, es gibt eine fachkundige Führung der beiden Leiter durch die Ausstellung, und wir besuchen den „Pfad der Erkenntnis“ mit acht Meditationsstationen.

Bitte rechtzeitig anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zeit | 9 bis ca. 19 Uhr
Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 70 Euro (inklusive Fahrtkosten, Eintrittskarte und Führung)

Ausschnitt eines Thangkas aus der Buddha-Ausstellung © privat

Vorschau

Do. 7.7. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis (4) | Christian Stocker
Sa. 9. - Mi. 13.7. Cognitively-Based Compassion Training – CBCT
(Dt.: Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining) | Prof. Dr. Geshe Lobsang Tenzin Negi
So. 10.7. Dalai Lama Geburtstagsfeier
Fr. 22.- So. 24.7. Tiefgründige Verwirklichungen | S. E. Dagyab Rinpoche

Amoghasiddhi, Wandmalerei im Kloster Shalu © Elke Hessel

Vormerken

Sa. 9. bis Mi. 13. 7. Cognitively-Based Compassion Training – CBCT 5-Tage Grundkurs kompakt mit Prof. Dr. Geshe Lobsang Tenzin Negi
Mo.1. bis Fr. 5.8. Tibethaus Sommer-Akademie Buddhismus verstehen mit Dr. Karsten Schmidt
Do. 25. bis So. 28.8. Sommer-Sangha-Zusammensein mit S. E. Dagyab Rinpoche in Wiesen

 

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

Neue Studienprogramme ab 2016:
http://www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus.htm

Zitat der Woche

 

„Frieden können wir nicht durch Gebet erreichen, sondern wir müssen entsprechend
handeln.
Frieden erreichen wir nur durch kraftvolle Anstrengungen, und nur, wenn wir uns nicht entmutigen lassen.“

 

 S.H. der XIV. Dalai Lama

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden; jetzt ist Ihre Unterstützung wichtig!

Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Oder:
Frankfurter Volksbank, Frankfurt
Tibethaus Deutschland e.V.
BLZ: 501 900 00, Kontonummer: 7800 0166 60
IBAN: DE24 5019 0000 7800 0166 60 SWIFT: FFVBDEFF

Herzlichen Dank!