14.03.2016

CHÖMAIL
Ausgabe 14.03.2016

 

Das Tibethaus Deutschland

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Ausschnitt eines Thangkas aus der großen Buddha-Ausstellung in Völklingen (mehr dazu in der nächsten Chömail) © privat

Themenübersicht

Nachrichten:
1. Zong Rinpoche wieder im Tibethaus
2. Tibethaus-Ferien

Programm:
1. Hand aufs Herz: Wie mitfühlend sind Sie mit sich und anderen?
2. Vorankündigung: Ehrw. Bikshuni Thubten Chodron

Vorschau

Zitat

Nachrichten

Zong Rinpoche am Wochenende © Tibethaus

1. Zong Rinpoche wieder im Tibethaus

Der junge Rinpoche ist zur Zeit wieder unser Gast und hat am letzten Wochenende äußerst komplexe, tiefgründige und gleichzeitig lebenspraktische Unterweisungen zu den sogenannten Vier Siegeln gegeben, die als die Essenz der buddhistischen Lehren gelten. Rinpoche ist einer der Hoffnungsträger der neuen Generation von tibetischen Lehrern und  spricht hervorragend Englisch. Er ist schon von Kindheit an mit unserem spirituellen Leiter S. E. Dagyab Rinpoche eng verbunden und ist offiziell zu seinem Stellvertreter ernannt worden, was uns alle sehr glücklich macht.
Rinpoche wird in den nächsten Wochen einige der Tibethaus Stadtgruppen besuchen und Abendvorträge halten (15.3. im Chöling Hannover: „The Nature of the Mind“, siehe www.choeling.de und 30.3. im Buddha-Raum Erlangen, siehe www.erleuchtung-erlangen.de). Des Weiteren wird er nach Nimwegen zu Jewel Heart (1.- 2. 4.) reisen.  

2. Achtung: Tibethaus-Ferien sind vom 19.3. bis 29.3.2016!  Am 21.3. wird keine Chömail erscheinen!

Programm

© privat

1. Hand aufs Herz: Wie mitfühlend sind Sie mit sich und anderen?
    
Freitag, 18. März 2016
    Themenabend | Simone Hensel und Christian Stocker

Mitgefühl – vor allem mit uns selbst – ist einer der Schlüsselfaktoren für seelische Gesundheit, das legen auch neueste wissenschaftliche Studien nahe. Doch was versteht man überhaupt landläufig unter „Mitgefühl“? Was ist der aktuelle Stand in der Mitgefühlsforschung, und was lehrt uns der tibetische Buddhismus zur Mitgefühlpraxis? Wie lässt sich unsere Fähigkeit, Mitgefühl zu empfinden und mitfühlend zu leben, systematisch entwickeln und vertiefen? Diese und andere Fragen sollen beim Themenabend interaktiv beleuchtet werden.

Simone Hensel, Heilpraktikerin, MBSR- und MBCL-Lehrerin, Fachausbildung in ganzheitlicher Psychotherapie, zertifizierte Yogalehrerin. Leitung des Bereichs Buddhismus im Tibethaus. 

Christian Stocker, Coach und Dipl.-Kommunikationsdesigner (FH), Ausbildung zum MBSR- und MBCL-Lehrer am Institut für Achtsamkeit. Leitung des Bereichs Gesellschaft im Tibethaus.

Um baldige Anmeldung bis zum 16. März wird gebeten.

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Thubten Chodron © Sravasti Abbey

2. Vorankündigung: Ehrw. Bikshuni Thubten Chodron

Zu unserer großen Freude ist die bekannte buddhistische Lehrerin, Buchautorin und Äbtissin, die Ehrw. Bikshuni Thubten Chodron des Klosters Sravasti Abbey (USA) auf ihrer Europareise unser Gast. Sie wird darüber sprechen, wie wir, indem wir Mitgefühl kultivieren, unsere Selbstzentriertheit überwinden und so größere Freude für uns und andere entwickeln können. Und sie wird dabei ihr neues Buch vorstellen, das im April 2016 im Arbor Verlag erscheinen wird.

Freitag 15. April 2016 | Öffentlicher Vortrag und Buchpräsentation
Samstag 16. und Sonntag 17. April 2016 | Workshop
(Übersetzung ins Deutsche!)

Vorschau

Sa. 19. bis Mo. 28.3. | Guhyasamaja Akshobhyavajra Ermächtigung und Kommentar-
                                   unterweisungen | S. E. Dagyab Rinpoche
Sa. 2. und So. 3.4. | Weiterbildungskurs SÄLRIG 2 – buddhistisch orientierte Begleitung 
                                 in der letzten Lebensphase | Dr. Corina Aguilar-Raab
Do. 14.4. | (Morgenkurs) Beginn des Yoga-Kurses für einen kraftvollen Rücken |
                  Heike d'Oleire
Do. 14.4. | Café Philosophie: Neunfache Atemübung – den Geist zur Ruhe bringen | 
                  Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

Achtung: Tibethaus-Ferien sind vom 19.3. bis 29.3.2016!

Neue Studienprogramme ab 2016: http://www.tibethaus.com/programm

Zitat der Woche:

    „Die tantrisch-buddhistische Praxis entsteht aus einer bestimmten geistigen Haltung. 
Diese ist letztendlich die Bodhicitta-Haltung.“

© S. E. Dagyab Rinpoche

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden; jetzt ist Ihre Unterstützung wichtig!

Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Oder:
Frankfurter Volksbank, Frankfurt
Tibethaus Deutschland e.V.
BLZ: 501 900 00, Kontonummer: 7800 0166 60
IBAN: DE24 5019 0000 7800 0166 60 SWIFT: FFVBDEFF

Herzlichen Dank!