11.11.2016 [Extra]

 

 

Sonderchömail “Unterzeichnung des Kaufvertrag des Tibethauses”

11.11.2016

„Das neue Tibethaus ist ein Ort, an dem das Kulturerbe Tibets für die Welt zur Verfügung steht.“

 

 
Das Tibethaus Deutschland

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

 

Das neue Tibethaus ist erworben

Mit der Unterzeichnung eines Letter of Intent wurde bereits Anfang März in Anwesenheit von Bürgermeister Uwe Becker, Stadtrat Markus Frank und Stadträtin Dr. Nargess  Eskandari-Grünberg der Weg für den Kauf einer Villa auf dem Kulturcampus in Frankfurt Bockenheim geebnet.

Von Elke Hessel und Puntsok Tsering als Vertreter der neu gegründeten Tibethaus Kulturstiftung wurde nun in der ABG Holding, der städtischen Immobiliengesellschaft und bisheriger Eigentümer des Hauses, das bis vor einigen Jahren ein Institut der Universität Frankfurt gewesen ist, der Kaufvertrag unterschrieben.

Einen Tag spät fand dann vor dem neuen Haus eine Pressekonferenz der Stadt Frankfurt statt, bei der Bürgermeister Becker, Stadtrat Frank sowie Elke Hessel und Puntsok Tsering Ansprachen hielten.

Diese geben wir hier stark gekürzt wieder und fügen auch einen Link zum Film über die Pressekonferenz an: 

„Das Tibethaus spielt als etabliertes tibetisches Kulturinstitut eine in Europa einzigartige Rolle in der Vermittlung der alten und modernen Kultur Tibets. Es ist ein Begegnungsort zur interkulturellen und interreligiösen Zusammenarbeit und leistet wichtige Bildungsarbeit für Schulklassen und Studierende sowie Integrationsarbeit und dient als Treffpunkt der Tibeter.“ (Bürgermeister Becker)                       

„In den neuen Räumlichkeiten kann das bestehende erfolgreiche Programm in angemessenem Rahmen fortgeführt und ausgebaut werden. Das Haus ist in einem guten Zustand. Die Außenfassade wie auch die Innenwände wurden 2015 neu gestrichen. Eine neue Heizung wurde ebenfalls 2015 eingebaut und auf Fernwärme umgestellt. In den nächsten Monaten stehen dennoch Renovierungsarbeiten im Haus an. Die Eröffnung des neuen Tibethauses wird voraussichtlich im Juli 2017 stattfinden.“ (Stadtrat Frank)

„Unser Ziel ist es, ein tibetisches und gleichzeitig modernes Ambiente zu schaffen, in dem sich alle Besucher wohlfühlen. Eine internationale Bibliothek, mehrere Ausstellungs- und Veranstaltungsräume werden ab Sommer geöffnet werden. Das neue Tibethaus ist ein Ort, an dem das Kulturerbe Tibets für die Welt zur Verfügung steht.“ (Elke Hessel und Puntsok Tsering)

                                                                                                        

Der Film zur Pressekonferenz: www.youtube.com/watch?v=ir2R-T7a_vg&app=desktop

 

Liebe Mitglieder, Freunde, Unterstützer und Spender des Tibethauses!

Der erste große Schritt ist geschafft! Euch/Ihnen möchten wir für die große Geduld der letzten Monate danken, denn die Vertragsunterzeichnung konnte leider erst viel später erfolgen, als wir alle gedacht haben.

Danken möchten wir insbesondere für die großzügige finanzielle Unterstützung und ebenso den Personen, die uns hinter den Kulissen sehr stark unterstützt haben. 

Wir freuen uns sehr, Euch bald über die nächsten Schritte informieren zu können. Bereits im Dezember werden die noch nötigen Renovierungsarbeiten im jetzt schon wunderschönen Haus beginnen. 

Auf jede Unterstützung - sei es im finanziellen Bereich, sei es durch „Woman- und Manpower“ - sind wir natürlich noch immer angewiesen!  

 

Vielen herzlichen Dank.

Eure/Ihre 

 

Elke Hessel und Puntsok Tsering 

Geschäftsführender Vorstand 

(Tibethaus Deutschland e. V. und Tibethaus Kulturstiftung) 

 

P.S.  Wir bedanken uns sehr für Deine/ Ihre Spende. 

Bitte verwendet ab sofort folgendes Spendenkonto: 

 

Zweck: das neue Tibethaus

Tibethaus Kulturstiftung 

GLS Gemeinschaftsbank eG

44774 Bochum 

 

BIC:  GENODEM1GLS 

IBAN: DE64430609671194023300

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden; jetzt ist Ihre Unterstützung wichtig!

Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Oder:
Frankfurter Volksbank, Frankfurt
Tibethaus Deutschland e.V.
BLZ: 501 900 00, Kontonummer: 7800 0166 60
IBAN: DE24 5019 0000 7800 0166 60 SWIFT: FFVBDEFF

Herzlichen Dank!