26.02.2015

Ausgabe 26.02.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

Ein Kunstwerk der BUDDHA-Ausstellung: Maitreya, Gandhara, 2. Jh., Privatsammlung
© Rainer Drexel

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Dren pa, Sehnsucht
2. BUDDHA 108 Begegnungen / 108 Encounters
3. BUDDHA-Begleitveranstaltungen in den nächsten Wochen im MAK


Programm:

1. Ernährung und Diät in der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM)
2. Workshop: Ku Nye – Tibetische Massage
3. Yoga-Intensiv und Weiterbildungskurs Sälrig
4. Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe
5. Die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister (1. Teil)
6. Tibet-Nachmittag im Museum Angewandte Kunst
7. Vorschau
8. Termine
9. Zitat der Woche

Nachrichten



Nyima Bithangtsang wird begrüßt © Daniela Böhnke

1. Dren pa, Sehnsucht

Am Freitag, dem 20. Februar ist im Tibethaus eine Ausstellung mit Malerei des in der Schweiz lebenden tibetischen Künstlers Nyima Bithangtsang eröffnet worden. Seine Gemälde, die durch hohe technische Qualität, sensibel gewählte Bildmotive und warme Farbgebung bestechen, werden von den Besuchern begeistert angenommen. Die Ausstellung wird noch bis zum 3. Juli 2015 zu den regulären Öffnungszeiten des Tibethauses besucht werden können. Sie sind herzlich willkommen!
Gestern und vorgestern berichteten drei Radiosendungen auf Tibetisch (Voice of America, Radio Frei Asia aus Washington und Voice of Tibet aus Norwegen) über die Ausstellung und die Aktivitäten des Tibethauses. Außerdem führten sie Interviews mit dem Künstler und Puntsok Tsering, ebenso erschien ein Artikel über die Ausstellung in Tibet-Express, eine Zeitung aus Dharamsala.
(VOA) http://www.voatibetan.com/content/article/2658870.html 
Tibetexpress: bangchen.net/b-189/

2. BUDDHA 108 Begegnungen / 108 Encounters"

Zur Ausstellungseröffnung im Museum Angewandte Kunst (MAK) in Frankfurt kamen am Mittwoch, dem 25. Februar an die 800 Besucher. Die Präsentation ist in Partnerschaft mit Tibethaus Deutschland e.V./ in Zusammenarbeit mit LUFTHANSA entstanden und ermöglicht 108 Begegnungen mit äußerst seltenen und wunderschönen Werken buddhistischer Kunst aus zweitausend Jahren, die die Geschichte des Buddhismus von ihren Anfängen in Indien über China, Korea, Japan, Südostasien und schließlich bis auf das Dach der Welt (Nepal/Tibet) nachzeichnet. Die Schau wird von einem umfangreichen Katalog (dt./engl.) sowie einem reichen Veranstaltungsprogramm begleitet. (Dauer der Ausstellung: 26.02. – 07.06.2015)
Mehr unter: www.museumangewandtekunst.de.
Ein erster Bericht findet sich hier:
http://www.deutschlandfunk.de/buddha-ausstellung-in-frankfurt-von-traditionell-bis-pop.886.de.html?dram:article_id=312690

3. BUDDHA-Begleitveranstaltungen in den nächsten Wochen im MAK

Samstag, 28.2. 2015, 14.30 Uhr: „Was ist ein Buddha?“ Eine Analyse aus religionswissenschaftlicher Sicht mit Dr. Karsten Schmidt
Samstag, 7.3.2015, 14.30 Uhr: „Das Bild des Buddha. Urbild, Abbild, Sinnbild“ mit Dr. Michael Henss
Mittwoch, 11.3.2015, 19 Uhr „Das indo-tibetische Kloster Tabo“ mit Peter van Ham
Mehr unter: http://www.museumangewandtekunst.de/item/id/232

Programm des Tibethauses Deutschland

1. Ernährung und Diät in der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM)
    Freitag, 27. Februar 2015
    Vortrag | Christine Koch

Als erster Pfeiler der Behandlung wird in der TTM die Ernährungstherapie genannt. Nach der TTM ist die Ernährung das Mittel der Wahl sowohl zur Behandlung als auch zur Vorsorge. Erst wenn diese Therapieform versagt, wendet man sich Medikamenten und äußeren Therapien zu. In dem Vortrag soll gesunde Ernährung aus Sicht der TTM erläutert werden.

Christine Koch ist Heilpraktikerin und TTM Studentin bei Dr. Nida Chenagtsang und in der ATTM Deutschland e.V. als Kursleiterin und Übersetzerin tätig.

Zeit | 19.30 bis 21.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro

2. Workshop: Ku Nye – Tibetische Massage
    Samstag, 28. Februar 2015
    Christine Koch

Die Traditionelle Tibetische Medizin (TTM) bietet vier grundlegende Behandlungsmethoden: Diät, Lebensstil, Medikamente und äußere Therapien. Zu den äußeren Therapien zählt auch die tibetische Massage, die Ku Nye genannt wird. Um Stress abzubauen, wollen wir in diesem Workshop Akupressur (Druck-Punkt-Massage), mit oder ohne Öl, als Selbst- oder Partnerbehandlung durchführen. Insbesondere werden wir auf Kopf- und Fußpunkte eingehen.
Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zeit | 10.00 bis 21.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro

3. Yoga-Intensiv und Weiterbildungskurs Sälrig
    Sonntag, 1. März 2015

Beide Veranstaltungen müssen leider wegen Erkrankung der Leiterin verschoben werden!

4. Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe
    Sonntag, 8. März 2015
    Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann, Annette Kirsch

Diese buddhistische Studien- und Praxisgruppe richtet sich an alle Personen, die sich gerne mit anderen Praktizierenden über die einzelnen Inhalte und Erfahrungen austauschen möchten.

Zeit | 18.00 – 20.00 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis



© Elke Hessel

5. Die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister (1. Teil)

    Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März 2015
    S.E. Dagyab Rinpoche

‚Dohas’ sind spontan entstandene, spirituelle Lieder verwirklichter Meister und Meisterinnen, die in allen tibetisch-buddhistischen Schulen geschätzt und überliefert wurden. Diese eröffnen einen Einblick in spirituelle Erfahrungen und Verwirklichungen, beinhalten jedoch tiefgründige Bedeutungen, die auch schnell missverstanden werden können.
An diesem Wochenende wird uns S.E. Dagyab Rinpoche anhand unterschiedlicher Texte – wie beispielsweise Texte von Phabongkha Dechen Nyingpo und von Sha Changkya Rolpä Dorje – die ‚Dohas’ der Gelugpa Meister erläutern und näher bringen.
Um umgehende Anmeldung wird gebeten!

Zeit | Freitag 19.30 bis 21.00 Uhr | Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr + 15.00 bis 18.00 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13.00 Uhr 
Gebühren | Mitglieder 75 Euro | Nicht-Mitglieder 110 Euro

6. Tibet-Nachmittag im Museum Angewandte Kunst
    Sonntag, 15.3.2015, 14.00–18.00 Uhr
    Kooperationsveranstaltung mit dem Tibethaus
    Begrüßung durch S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche

Vorträge: „Kunst im Himalaya/Westtibet“ mit Dr. Ami Heller / „Tibets „zweiter Buddha“: Padmasambhava und die Welt der rNying ma pa in Schrift und Bild“ mit Prof. Dr. Adelheid Herrmann-Pfandt / „Lebendige Kultur: Pilgerorte in Tibet“ mit Elke Hessel

Gebühren | Eintritt 20 EUR, ermäßigt 10 EUR (Eintritt ins Museum im Preis enthalten)

7. Vorschau

1. Chenresig-Puja | Sonntag, 15. März 2015 | Mark Wehrmann

2. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis (1) | Donnerstag, 19. März 2015 | Christian Stocker

3. Studienprogramm „Ethik jenseits von Religion“, Thema Schule | Samstag, 22. und Sonntag, 23. März 2015 | Vera Kaltwasser und Nico Häger (auch als Weiterbildung buchbar)

8. Termine

  • 27.02 | Ernährung und Diät in der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM) | Ch.Koch| | 19.30 - 21.00 |
  • 28.02. | Workshop: Ku Nye – Tibetische Massage | Christine Koch | 10.00 - 21.00 |
  • 01.03. | Yoga-Intensiv und Weiterbildungskurs Sälrig | fällt aus |
  • 08.03. | Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe | 18.00 - 20.00 |
  • 13.03. - 15.03. | Die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister (1. Teil) | Dagyab Rinpoche |
  • 15.03. | Tibet-Nachmittag im Museum Angewandte Kunst | 14.00 - 18.00 Uhr |
  • 15.03. | Chenresig-Puja | Mark Wehrmann |
  • 19.03. | MBSR – Vertiefung der Übungspraxis (1) | Christian Stocker |
  • 22.03. - 23.03. | Studienprogramm „Ethik jenseits von Religion“, Thema Schule |

9. Zitat der Woche

"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."

Talmud »Lehre«, Sammlung der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft