24.03.2015

Ausgabe 24.03.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

Japanisches Buch aus der Buddha-Ausstellung © Rainer Drexel

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Buddha. 108 Begegnungen
2. Die Bedeutung Tibets für den Weltfrieden
3. Gelek Rinpoche in Nijmegen


Programm:

  1. Café Philosophie
  2. Wo bitte geht’s denn hier zur Erleuchtung?
  3. Nejang Workshop - Das sanfte tibetische Heilyoga fällt leider aus!
  4. 
Yamantaka-Ermächtigungen und Kommentarunterweisungen 
  5. Zong Rinpoche ist wieder Gast im Tibethaus
  6. Den Dämonen Nahrung geben 
  7. 
Achtung: Tibethaus-Osterferien 
  8. 
Termine 
  9. Zitat der Woche

Nachrichten

1. Buddha. 108 Begegnungen
    
Eine Veranstaltung des Museums Angewandte Kunst in Zusammenarbeit mit dem Tibethaus Deutschland.

Die nächsten beiden Veranstaltungen im Begleitprogramm:

Mittwoch, 1.4. 2015
Die Immanenz der Widersprüche: Nôh und die psychologische Therapie
Vortragender: Herr Kenichi AOKI (Nôh Darsteller der KANSE–Schule)
Ohne Anmeldung. Für jedes Alter. Eintritt frei, 18-20 Uhr

Mittwoch, 1.4. 2015
Präsentation des Ausstellungskatalogs: Buddha. 108 Begegnungen
Hg. Stephan v. d. Schulenburg, Elke Hessel, Karsten Schmidt, Matthias Wagner
Katalog hat 400 Seiten mit 117 farbigen und 100 s/w Abbildungen, gebunden mit Schutzumschlag
deutsch/englisch, Wienand Verlag, Köln, Preis: EUR 49,90
Ohne Anmeldung, Eintritt frei, 20 Uhr

Mehr Infos: www.museumangewandtekunst.de/item/id/232

http://www.museumangewandtekunst.de/item/id/232

2. Die Bedeutung Tibets für den Weltfrieden
    Seminar in Königswinter bei Bonn 
    03. - 05. Juli 2015 
    
                                                                 

Tibet-Flagge

Die Regionalgruppe Köln/Bonn der Tibet-Initiative Deutschland veranstaltet zusammen mit dem Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK) ein Wochenendseminar zum Thema Weltfrieden, der Rolle von Religionen und einer säkularen Ethik.
Es werden Ansätze aus dem Hinduismus (Mahatma Gandhi), Islam und Buddhismus vorgestellt. Christoph Spitz, der Übersetzer des Dalai Lama, spricht über säkulare Ethik.
Seminargebühren betragen mit Unterkunft und Verpflegung € 100,-

Infos und Anmeldung unter: www.tibet-initiative.de und www.azk.de

http://www.dzogchen.de/programm/activity/details/289/

3. Gelek Rinpoche in Nijmegen

Nyare Khentrül Rinpoche (Gelek Rinpoche) ist wieder in Nijmegen (Holland) in seinem Zentrum Jewelheart vom 01. Mai bis 10.Mai 2015.
Gelek Rinpoche ist ein Dagyab Tulku und guter Freund von Dagyab Rinpoche. Gelek Rinpoche lehrt über Delam und Bodhicharyavatara.
infos unter: www.jewelheart.nl

http://www.bhutan-gesellschaft.de

Programm des Tibethauses Deutschland

1. Café Philosophie: Die Katha-Upanishad – Antworten auf die letzten Fragen?  
    
Donnerstag 26. März 2015 | Professor Dr. Klaus Jork

Die Katha-Upanishad beschreibt den vollständigen Weg zum „Erwachen“. Auch wir nähern uns im Laufe des Lebens den zentralen Fragen: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Der Schulungsweg zur „Befreiung“ setzt Selbsterkenntnis und Einsicht voraus. Kann die Katha-Upanishad uns auf diesem Weg eine Hilfe sein?
Zeit | 19.00 bis 20.30 |
Spendenbasis



Potala ©Tibethaus

2. Wo bitte geht’s denn hier zur Erleuchtung?
    
Mythos und Realität des Lebensalltags in Tibet vor 1959
    Freitag 27. März 2015 | Lichtbildvortrag l Jeannine Bischoff

Wer Tibet hört, denkt Dalai Lama, Buddhismus, Erleuchtung. Fakt ist aber, 90% der tibetischen Bevölkerung waren weder Geistliche noch Adlige. Der Großteil der zentraltibetischen Bevölkerung vor 1959 waren abhängige Bauern und Viehzüchter (tib.: mi ser). Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die Lebensrealität tibetischer Bauern und Viehzüchter, die nichts und doch alles mit dem Mythos Tibet zu tun hat.
Jeannine Bischoff: Masterstudium mit dem Schwerpunkt Tibetstudien an der Universität Bonn. 2007/2008 Studium an der Tibet- Universität, Lhasa.
Zeit | 19.30 bis 21.00 Uhr
Mitglieder | 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro l Schüler/Studenten frei

3. Nejang Workshop - Das sanfte tibetische Heilyoga
    
Samstag 28. und Sonntag 29. März 2015 | Dr. phil. Rodica Meyers

Der Kurs muss leider ausfallen!


4. Yamantaka-Ermächtigungen und Kommentarunterweisungen
   
Osterkurs im Kamalashila Institut
   Samstag, 28. März bis Montag, 6. April 2015 | S. E. Dagyab Rinpoche

Der diesjährige Osterkurs besteht wieder aus zwei Teilen:

Teil A: Das vorbereitende Herzsutra-Retreat dient dazu, eventuelle Hindernisse für die anspruchsvollen Unterweisungen zu beseitigen und um beste innere und äußere Bedingungen für den Osterkurs zu schaffen.

Teil B: Seine Eminenz Dagyab Kyabgön Rinpoche wird uns bei dem diesjährigen Osterkurs zwei große Ermächtigungen (‚Wang’) aus den Yamantaka-Zyklen der Mitra-Gyatsa-Serie geben: 1. Vajrabhairava Dongdruk (‚gDong-drug’) – „der mit 6-Gesichtern und mit 21 Gottheiten“. 2. „Vajrabhairava mit einem Gesicht und zwei Armen und mit 9 Gottheiten“.

Modalitäten und Teilnahmevoraussetzungen siehe Programm auf der Tibethaus-Homepage.

5. Zong Rinpoche ist wieder Gast im Tibethaus

Rinpoche wird am Osterkurs teilnehmen und danach noch einige Zeit in Frankfurt bleiben. Wir haben ihn gebeten, im Tibethaus zu unterrichten, und er hat zu unserer Freude zugesagt.

Der junge Tulku ist 31 Jahre alt, studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. S.H. der Dalai Lama schätzt ihn und sein Wissen sehr und sieht ihn als einen Hoffnungsträger der Generation der jungen tibetischen Rinpoches. Zong Rinpoche ist mit der westlichen Kultur bestens vertraut und spricht sehr gutes Englisch. 

Freitag 10. April 2015
Zong Rinpoche wird einen Abendvortrag zu einem allgemeinen buddhistischen Thema halten. 
Näheres findet sich zeitnah auf unserer Homepage.
Zeit | 19.30 bis 21.00 Uhr 
Mitglieder | 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro l Schüler/Studenten frei 

Samstag 11. April 2015
Zong Rinpoche hat zugesagt, den berühmten Text von Je Tsongkhapa „Lobpreis des Abhängigen Entstehens“ zu kommentieren.

Näheres findet sich zeitnah auf unserer Homepage.
Zeit | Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr + 15.00 bis 18.00 Uhr  
Mitglieder | 35 Euro | Nichtmitglieder 50 Euro

6. Den Dämonen Nahrung geben. Fünf-Schritte-Prozess nach Lama Tsültrim Allione
    
Freitag, 10. bis Sonntag, 12. April 2015 | Minka Hauschild

Wir alle haben unbeachtete innere Anteile, unsere Schatten und „Dämonen“. Durch Hinwendung und Nähren können sie sich in Lebensenergie verwandeln. Der Fünf-Schritte-Prozess zum Nähren der Dämonen wurde von Lama Tsültrim Allione entwickelt und ist eine kraftvolle westlich-psychologische Variante der alten tibetischen Chöd-Praxis. 

Minka Hauschild: Yogalehrerin, freischaffende Künstlerin, buddhistische Kurs- und Reiseleiterin. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf und Kathmandu.

Bitte umgehend anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Kurs findet in der Tibethaus-Dependance (um die Ecke) statt. Über die Details informiert Sie unser Büro.

Zeit | Zeit | Freitag 18.00 bis 21.00 Uhr | Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr + 15.00 bis 18.00 Uhr | Sonntag 10 bis 13 Uhr
Kosten | Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder

7. Achtung: Tibethaus-Osterferien

Das Tibethaus ist vom 30. März bis 09. April geschlossen. Die nächste Chömail wird am 9. April 2015 erscheinen.

Bis dahin wünschen wir allen Tibethaus-Freunden ruhige und frohe Ostertage!

8. Termine

  • 26.03. | Die Katha-Upanishad – Antworten auf die letzten Fragen? | Prof.K.Jork | 19.00 - 20.30.
  • 27.03. | Wo bitte geht’s denn hier zur Erleuchtung? | Jeannine Bischoff | 19.30 - 21.00
  • 28.03. 29.03. | Nejang Workshop - Das sanfte tibetische Heilyoga fällt aus!
  • 28.03. - 06.04. | Yamantaka-Ermächtigungen und Kommentarunterweisungen | Dagyab Rinpoche | Kamalashila
  • 10.04. - 11.04. | Zong Rinpoche ist wieder Gast im Tibethaus
  • 10.04. - 12.04. | Den Dämonen Nahrung geben
  • 30.03. - 09.04. | Tibethaus-Osterferien |

9. Zitat der Woche

"Die Moral ist nichts als die Regulierung des Egoismus."

Jeremy Bentham (1748 - 1832), englischer Moral- und Rechtsphilosoph