22.05.2015

Ausgabe 22.05.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

Skulptur aus der Buddha-Ausstellung © Rainer Drexel

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Tibethaus-Reise nach Indien
2. Spenden für Nepal
3. Vesak-Feier in Frankfurt
4. Kurs im Chöling-Braunschweig
5. Vinissage der Ausstellung Buddha. 108 Begegnungen
6. Übernachtungsplätze gesucht für Lamdre 2016
7. Neues aus dem Tibethaus-Verlag


Programm:

1. Studienprogramm „Ethik jenseits von Religion
2. Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe
3. Café Philosophie
4. Sutra-Marathon zu Saka Dawa
5. Langlebenspraxis der Weißen Tara für Dagyab Rinpoche
6. Vorschau
7. Termine
8. Zitat der Woche

Nachrichten

1. Tibethaus-Reise nach Indien zu den Lamrim-Unterweisungen des Dalai Lama

Auch dieses Jahr wird S. H. der 14. Dalai Lama die Lamrim-Unterweisungen fortsetzen und vom 24. – 28. Dezember 2015 im Kloster Tashi Lumpo, Bylakuppe Tibetan Settlement, in Südindien lehren.
Siehe auch unter: https://www.jangchuplamrim.org/ 

Der spirituelle Leiter des Tibethaus, S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche, wird auch zu den Unterweisungen anreisen und freut sich, wenn seine Schüler/innen an der Veranstaltung teilnehmen.
Wichtig: Aus organisatorischen Gründen muss die Teilnahme an der Tibethaus-Reisegruppe ausdrücklich auf Schüler/innen von Rinpoche und Tibethaus-Mitglieder beschränkt bleiben. Die maximale Teilnehmerzahl ist auch auf 20 beschränkt. Interessierte wenden sich bitte umgehend, spätestens bis zum 1. Juni, an: info(at)tibethaus(dot)com.

2. Spenden für Nepal

Wir möchten ein herzliches Dankeschön an alle Spender aussprechen! Inzwischen sind fast 14.000 Euro bei uns eingegangen. Wir werden die Spenden Ende Mai an den Verein Nepal Hilfe Aachen weiterleiten, der seit 24 Jahren Hilfsprojekte organisiert, insbesondere in den Distrikten Gorka, Nuwakot und Rasuwa (Langthang liegt dort!). Wir kennen schätzen seine Arbeit.

Anfang 2016 versenden wir wieder wie üblich die Spendenbescheinigungen für in 2015 eingegangene Spenden. Wenn Sie wissen, dass uns Ihre Postadresse nicht vorliegt und Sie aber gerne eine Spendenbescheinigung für die geleistete Unterstützung erhalten möchten, bitten wir Sie um eine formlose Nachricht per Mail an info(at)tibethaus(dot)com.

3. Vesak-Feier in Frankfurt
   
Sonntag, den 31. Mai 2015

Gemeinsame Veranstaltung der Frankfurter Buddhisten zum höchsten buddhistischen Feiertag. Es wird wieder ein buntes, vielseitiges Programm mit Vorträgen namhafter Persönlichkeiten, Workshops, Ausstellungen sowie (Essens-)Stände geben. Integrationsdezernentin Dr. Eskandari-Grünberg hat die Schirmherrschaft von Vesak 2015 übernommen. Das Fest findet im Bürgerhaus Bornheim statt.
Details finden sich rechtzeitig unter: www.vesak-frankfurt.de 
Zeit | 11 bis 18 Uhr

4. Kurs im Chöling-Braunschweig

Die fünf Buddha-Familien: Unvollkommenes trifft Vollkommenheit
"
Samstag 6. bis Sonntag 7. Juni 2015
Dr. Corina Aguilar-Raab
Infos unter www.choeling.de

5. Vinissage der Ausstellung Buddha. 108 Begegnungen
   
Sonntag, 7.6.2015 | 16 Uhr |

RYOANJ-John Cage und der Zen-Garten im Museum Angewandte Kunst (in Partnerschaft mit dem Tibethaus Deutschland) mit Carola Schlüter (Sopran) und Bernd Mallasch (Percussion) und „Gedanken zur Philosophie der Steine“ von Dr. Stephan von der Schulenburg.
Infos unter: www.museumangewandtekunst.de

6. Übernachtungsplätze gesucht für Lamdre 2016

S. H. Sakya Trizin wird vom 11. 7. – 9.8. 2016 im Sakya Zentrum in Frankfurt den Lamdre Tsogshey Zyklus geben. Es werden zu diesem seltenen Anlass auch Nonnen, Mönche und Teilnehmer aus den asiatischen Ländern anreisen, die sich unsere Pensionspreise erfahrungsgemäß nicht leisten können. Die Sakya-Gemeinschaft sucht daher dringend nette Frankfurter, die gerne jemanden für diese Zeit aufnehmen.
Kontakt: info(at)sakya-foundation(dot)de

7. Neues aus dem Tibethaus-Verlag


© Tibethaus

Phabongkha Rinpoche - Verse der Verwirklichung


Übersetzung aus dem Tibetischen von Dr. Cornelia Weishaar-Günter in Zusammenarbeit mit S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche.

Die Verse der Verwirklichung sind kürzere, oft als Gedicht verfasste, Briefe und Lieder, in denen der große Meister Phabongkha Rinpoche (1878 bis 1941) seine innere Erfahrung auf sehr direkte Weise zum Ausdruck bringt. Sie beinhalten Ratschläge zur Praxis des Sutra und Tantra. Insbesondere enthalten sie Empfehlungen, wie wir auf dem Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) in der Meditation und im Alltag voranschreiten können. Wir erhalten somit nützliche Hinweise, wie wir unsere Lebenszeit richtig nutzen können.
Taschenbuch, 104 S. (Artikel-Nr. 7088) Preis 10,90 €
Bestellungen bitte unter: www.tibethaus-verlag.com

Programm des Tibethauses Deutschland

1. Studienprogramm „Ethik jenseits von Religion“, Schwerpunkt: Wirtschaft
    Samstag und Sonntag 23. - 24. Mai 2015
    Professor Dr. Karl-Heinz Brodbeck

2. Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe
    Sonntag, 24. Mai 2015
    Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann, Annette Kirsch

Diese Studiengruppe richtet sich an alle Personen, die sich gerne mit anderen Praktizierenden über die einzelnen Inhalte und Erfahrungen austauschen möchten. Wir beginnen den Abend mit Rezitationen und stiller Meditation. Danach haben wir auf der Grundlage eines klassischen Lamrim-Textes Zeit zur gemeinsamen Diskussion.

Zeit | 18 – 20 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis

3. Café Philosophie: Das Gleichnis vom Wagen – ein Wegweiser zum Erwachen
    Donnerstag 28. Mai 2015
    Professor Dr. Klaus Jork

Während Schuld und Ängsten bei uns eine zentrale Rolle zuerkannt werden, steht im Zentrum indischer Lehren die Selbsterkenntnis vor dem Hintergrund einer grundlegenden ethisch-moralischen Orientierung gegenüber der sozialen Gemeinschaft. Können wir aus dem Gleichnis vom Wagen in der Katha-Upanishad Anregungen für Denken und Verhalten im Alltag entnehmen?

Zeit | 19 – 20:30 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis



 © Tibethaus

4. Sutra-Marathon zu Saka Dawa

    Freitag 29. bis Samstag 30. Mai 2015

Im Saka Dawa-Monat wird die Erleuchtung des Buddha gefeiert und auch seines Todes (dem Eingehen ins Parinirvana) gedacht. Alle buddhistischen Traditionen nutzen diese segensreiche Zeit ganz besonders für Gebete, Rezitationen und jegliche heilsamen Handlungen. Wie schon in den letzten Jahren möchten wir zu diesem Anlass einen Tag und eine Nacht lang verschiedene Sutras rezitieren. Das Einsteigen bei den Rezitationen ist tagsüber und auch nachts jederzeit möglich. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Neben der persönlichen Teilnahme beziehen wir gerne Widmungen für Angehörige, Freunde, Menschen in Not und für einen selbst mit in die Rezitationen ein. Sie werden dann im Rahmen der Rezitation vorgelesen. Entsprechende Widmungen können uns vorher zugesandt werden. Ebenso ist es möglich, die Rezitation der Sutras mit einer Spende zu unterstützen.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wird gesorgt werden, auch gibt es für müde Rezitierende einen Platz zum Schlafen.

Widmungen und Spenden für Sutra-Rezitationen bitte bis Donnerstag, 28. Mai.

Für weitere Informationen | Andreas Ansmann: ansmann(at)tibethaus(dot)com 
Zeit | Freitag 11 Uhr bis Samstag 8 Uhr | Samstag 8 Uhr | gemeinsames Frühstück

5. Langlebenspraxis der Weißen Tara für S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche
    Dienstag 2. Juni bis Donnerstag 2. Juli 2015


© Tibethaus


Am 2. Juni beginnen wir mit der vierwöchigen Langlebenspraxis in Verbindung mit der Weißen Tara für unseren Lehrer Dagyab Kyabgön Rinpoche. An den Werktagen werden wir uns im Tibethaus treffen, die Meditation der Weißen Tara durchführen und Mantras rezitieren.
Die Praxiszeiten im Tibethaus: montags: 16:30 bis 17:30 Uhr, dienstags: 16:30 bis 17:30 Uhr, mittwochs: 17:00 bis 18:00 Uhr, donnerstags: 17:00 bis 18:00 Uhr, freitags: 17:00 bis 18:00 Uhr

Die Praxis ist offen für alle und kann auch von zu Hause durchgeführt werden. Der Praxistext findet sich unter: http://www.tibethaus.com/medien/texte.html. Auf Wunsch schicken wir den Text gerne per Email oder als Ausdruck zu.

Bitte denkt auch daran, die rezitierten Mantras zu zählen und uns am Ende der vier Wochen zuzuschicken, damit wir sie Rinpoche symbolisch überreichen können.
Für weitere Informationen: Andreas Ansmann (ansmann(at)tibethaus(dot)com)

6. Vorschau

Freitag, 12.06.2015
Tibet in Frankfurt
Die Ursprungsorte des Buddhismus in Tibet
Lichtbildvortrag | Elke Hessel

Samstag, 13. bis Sonntag 14.06. 2015

Das buddhistische Fundament der Achtsamkeit
Das Satipatthana Sutta
Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter

7. Termine

  • 23.05. - 24.05. | Ethik jenseits von Religion | Prof.Dr.Karl-Heinz Brodbeck |
  • 24.05. | Lamrim im Alltag – Offene Studiengruppe | 18.00 - 20.00 Uhr |
  • 28.05. | Das Gleichnis vom Wagen – ein Wegweiser zum Erwachen | Prof.Klaus Jork | 19.00 - 20.30 |
  • 29.05. - 30.05. | Sutra-Marathon zu Saka Dawa | Freitag ab 11.00 - Sonntag 8.00 Uhr |
  • 02.06. - 02.07. | Langlebenspraxis der Weißen Tara für Dagyab Kyabgön Rinpoche|
  • 12.06. | Tibet in Frankfurt | Die Ursprungsorte des Buddhismus | Lichtbildvortrag | Elke Hessel |
  • 13.06. - 14.06. | Das buddhistische Fundament der Achtsamkeit | Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter |

8. Zitat der Woche

"Wirst du auch sanfter und besser,
indem das Alter herannaht?"

Horaz (65 - 8 v.Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, römischer Satiriker und Dichter