18.06.2015

Ausgabe 18.06.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

Der Dalai Lama mit Dagyab Rinpoche in Frankfurt © Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Tibet in Erlangen
2. S. H. der XIV. Dalai Lama ist wieder in Hessen
3. Geschäftsführung für den Rat der Religionen Frankfurt gesucht
4. Feuerpuja zum Abschluss der Weiße Tara Praxis
5. Der Dagyab Berghof, ein eigenes Seminar- und Retreatzentrum im Spessart


Programm:

1. Tibet in Frankfurt – Tibetische Kalligraphie
2. Yoga-Intensiv: ‚Mit Yoga in den Sommer’
3. Weiterbildungskurs SÄLRIG
4. Café Philosophie
5. Dalai Lama Geburtstagsfeier
6. Café Philosophie
7. Dagyab Rinpoche: Die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister
8. Vorschau
9. Termine
10. Zitat der Woche

Nachrichten

1. Tibet in Erlangen. Philosophie und Kultur des indo-tibetischen Buddhismus
    Samstag, 27. Juni 2015

Thementag im Buddha-Raum Erlangen (Leitung Elke Hessel und Dr. Karsten Schmidt) Vorträge, Schaubilder, Lichtbilder, viel Zeit für Fragen und Antworten. Was ist eigentlich ein Buddha? Wie wird er seit 2500 Jahren wahrgenommen und auch dargestellt. Die Entwicklung von Gandhara bis Tibet; und wie ist der Buddha in den Westen gekommen? Was hat sich damit verändert? Ihre Erkenntnisse wollen die beiden mit den Teilnehmern teilen und diskutieren. (11.00 Uhr – 17.30 Uhr)Anmeldung bis 22. Juni 2015 unter mit-methode(at)erleuchtung-erlangen(dot)de

2. S. H. der XIV. Dalai Lama ist wieder in Hessen

Unser Schirmherr wird kurz nach seinem 80. Geburtstag, den er am 6. Juli begehen wird, zu unserer großen Freude nach Hessen kommen!

An folgenden Terminen:

Sonntag, 12. Juli in Wiesbaden
Der Verein „Freunde für einen Freund“ organisiert eine große und öffentliche Geburtstagsfeier im Kurpark in Wiesbaden ab 12.00 Uhr. Weitere Details finden sich auf: http://dalailama80hessen.de/event/.

Montag, 13. Juli in Frankfurt
Vormittags wird S. H. von der Stadt Frankfurt offiziell im Römer empfangen. Außerdem wird er sich im kleinen Kreis mit Schülerinnen und Schülern treffen. Dies ist eine geschlossene Veranstaltung und wird von den „Freunden für einen Freund“, dem Museum Angewandte Kunst“, dem Tibethaus Deutschland und der Paula Müller Stiftung organisiert.
Nachmittags wird der Dalai Lama zusammen mit dem Verein der Tibeter Deutschland und anderen Gästen, ab 14.00 Uhr in der Jahrhunderthalle in Frankfurt, seinen Geburtstag feiern. Zu diesm Anlass wurde ein großes Kulturprogramm organisiert. Weitere Infos und Karten unter: http://www.tibetgermany.de/

3. Geschäftsführung für den Rat der Religionen Frankfurt gesucht

Ab 1. Juli 2015 sucht der Rat der Religionen Frankfurt eine neue Geschäftsführung mit Erfahrung im Bereich Verwaltung / Administration, 25 % Stelle, zunächst befristet auf ein Jahr. Bewerbungen per E-Mail mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 26.6.2015 an Khushwant Singh, kontakt(at)rat-der-religionen(dot)de.

4. Feuerpuja zum Abschluss der Weiße Tara Praxis
    Sonntag, 5. Juli 2015 | Andreas Ansmann

Zum Abschluss der Langlebenspraxis für S.E. Dagyab Rinpoche werden wir eine Feuerpuja durchführen, bei der verschiedene Opfergaben rituell in ein Feuer gegeben werden. Eine solche Puja ist eine kraftvolle Reinigungspraxis und schließt traditioneller weise ein Retreat ab. Alle sind herzlich eingeladen, dabei zuzuschauen. Voraussetzungen für aktive Teilnahme bei der Durchführung: Formelle buddhistische Zufluchtnahme und Segensermächtigung (Jenang) in die Weiße Tara. Anmeldung bitte bis zum 1. Juli.

Zeit: 16.00 - 18.30 Uhr, Spende erwünscht, Ort: Langen (Hessen)

Für weitere Informationen zur Anfahrt, etc. und Anmeldung: Andreas Ansmann (ansmann(at)tibethaus(dot)com )


Blick vom Berghof ins Tal © Elke Hessel

5. Der Dagyab Berghof, ein eigenes Seminar- und Retreatzentrum im Spessart

Einige Schüler, Freunde und Landsleute von Dagyab Rinpoche möchten ein wunderschön gelegenes Haus in Wiesen erwerben. Es wird eng mit dem Tibethaus zusammen arbeiten, wäre aber ein eigenständiges Vorhaben. Viele haben Unterstützung in Form von finanzieller und tätiger Mithilfe zugesagt oder eines der Zimmer zu sponsern. Für Fragen und weitere Infos: leuschner(at)tibethaus(dot)com; hessel(at)tibethaus(dot)com

Programm des Tibethauses Deutschland



Kalligraphie von Puntsok © Tibethaus

1. Tibet in Frankfurt – Tibetische Kalligraphie – Workshop
    Samstag 20. Juni 2015
    Workshop | Puntsok Tsering Duechung

In der tibetischen Schriftkultur hat die Kalligraphie eine hohe Wertschätzung. Der tibetische Kalligraph Puntsok Tsering wird die Teilnehmer in die Kunst der tibetischen Kalligraphie einführen. Im Gegensatz zur chinesischen Kalligraphie wird die Kalligraphie in Tibet mit einer angespitzten Feder geschrieben. Am Ende des Workshops wird jeder fähig sein, in dieser eleganten Schrift seinen eigenen Namen zu schreiben. Anmeldung bis zum 15. Juni 2015

Zeit | 10.00 bis 15.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder und Studenten 30 Euro | Nichtmitglieder 50 Euro (inkl. Material)

2. Yoga-Intensiv: ‚Mit Yoga in den Sommer’
    Sonntag 21. Juni 2015 
    Seminar | Dr. Corina Aguilar-Raab

Die Leichtigkeit und Freude des Sommers wollen wir in diesem Intensivkurs durch Yoga in unserem Körper und Geist erfahrbar machen. Techniken der Asana- und Pranayama-Praxis helfen, Blockaden aufzulösen, Körper, Atem und Geist zu reinigen und unsere Gesundheit positiv zu beeinflussen. Der Kurs ist vor allem für erfahrene Yoga-Übende aber auch für Anfänger geeignet. Bitte umgehend anmelden.

Zeit | 10.00 bis 12.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 17 Euro | Nichtmitglieder 21 Euro

3. Weiterbildungskurs SÄLRIG: buddhistisch-orientierte Sterbebegleitung – Fortführende Praxisnachmittage
    Sonntag 21. Juni 2015
    Dr. Corina Aguilar-Raab

Wir behalten unsere gemeinsame, vertiefende Praxis und Erfahrungsaustausch bei sonntäglichen Praxisnachmittagen bei, welche ausschließlich für Teilnehmer des ersten SÄLRIG-Kurses gedacht sind.

Zeit | 13.30 - 16.00 Uhr
Gebühren | Spendenbasis

4. Café Philosophie: „Wer bin ich?“ – Die zentrale Frage der Spiritualität
    Donnerstag 25. Juni 2015
    Professor Dr. Klaus Jork

Ramana Maharshi, der Weise vom Berg Arunachala, wurde gern von westlichen Sinnsuchenden aufgesucht, weil er kein komplexes Lehrsystem vermittelte, sondern seinen Besuchern die Frage zur Aufgabe stellte: Wer bin ich? Selbsterkenntnis und Einsicht stellte er als zentrale Fähigkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung heraus. Wir werden versuchen, uns dieser Frage zu nähern.

Zeit | 19.00 bis 20.30 Uhr
Gebühren | Spendenbasis

5. Dalai Lama Geburtstagsfeier
    Montag 6. Juli 2015

Anlässlich des 80. Geburtstags unseres Schirmherren werden wir gemeinsam Rezitationen für sein langes Leben durchführen und ein Rauchopfer (Sangchö) darbringen. Bitte eine Blume für den Altar mitbringen!
Anschließend gibt es ein tibetisches Abendessen.
Um Anmeldung bis zum 4. Juli wird gebeten.

Zeit | 18.00 bis 21.00 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis

6. Café Philosophie: „Die Macht der Gewohnheit“ – unsere Konzepte
    Donnerstag 9. Juli 2015
    Professor Dr. Klaus Jork

Die Philosophien Indiens gehen davon aus, dass wirkliche Befreiung des Menschen nur möglich ist, wenn er sich selbst in seinen bewussten, vorbewussten und unbewussten Persönlichkeitsanteilen kennenlernt. Konzepte sind danach erworbene Vorstellungen, die festlegen, was „normal“ ist, was unser Denken, Kommunizieren und Handeln bestimmt. Wenn wir unsere Konzepte nicht kennen, sind wir nicht wirklich „Herr (oder Frau) im eigenen Haus“. Wie können wir uns von unseren Konzepten „befreien“?

Zeit | 19.00 bis 20.30 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis

7. Dagyab Rinpoche: Die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister (2. Teil)
    Freitag 10. und Samstag 11. Juli 2015
    Unterweisungen | S. E. Dagyab Rinpoche

An diesem Wochenende wird uns Rinpoche wieder anhand unterschiedlicher, überlieferter Texte (z.B. von Phabongkha Dechen Nyingpo und Changkya Rolpä Dorje) die ‚Dohas’ der Gelugpa-Meister näherbringen und uns einen Geschmack der tiefgründigen Verwirklichungen ermöglichen! ‚Dohas’ sind spontan entstandene spirituelle Lieder verwirklichter Meister und Meisterinnen, die in allen tibetisch-buddhistischen Schulen geschätzt und überliefert wurden. In ihrer Schlichtheit verbergen ‚Dohas’ eine Tiefgründigkeit, welche meist erst durch weitere Erklärungen greifbarer wird. Um Anmeldung bis zum 8. Juni wird gebeten.

Achtung: Die Sonntagsunterweisung fällt diesmal aus, da S. H. der Dalai Lama nach Hessen kommt!

Zeit | Freitag 19.30 bis 21.00 Uhr | Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr + 15.00 bis 18.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 55 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro

8. Vorschau

Do. 16.7.
MBSR – Vertiefung der Übungspraxis (3) | Christian Stocker

Do. 30.7. bis So. 2.8.
Sommer-Sangha-Zusammensein mit S. E. Dagyab Rinpoche

Sa. 15. bis Sa. 22.8.
Im Regenbogenpalast Retreat in den Schweizer Bergen zu den Fünf Buddha-Familien | Dharma Tutoren

9. Termine

  • 20.06. | Tibet in Frankfurt | Tibetische Kalligraphie – Workshop | Puntsok Tsering | 10.00 - 15.00 |
  • 21.06. | Yoga-Intensiv | Seminar | Dr. Corina Aguilar-Raab | 10.00 - 12.00 |
  • 21.06. | Weiterbildungskurs SÄLRIG | Dr. Corina Aguilar-Raab | 13.30 - 16.00 |
  • 25.06. | Café Philosophie: „Wer bin ich?“ | Prof.Dr.Klaus Jork | 19.00 - 20.30 |
  • 06.07. | Dalai Lama Geburtstagsfeier | 18.00 - 21.00 |
  • 09.07. | Café Philosophie: „Die Macht der Gewohnheit“ | Prof.Dr. Klaus Jork | 19.00 - 20.30 |
  • 10.07. - 11.07. | Die `Dohas`der Gelugpa Meister | Unterweisungen | Dagyab Rinpoche |

10. Zitat der Woche

"Abschiede sind wie kleine Tode, die zu Geburten überleiten."

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller