13.06.2015

Ausgabe 13.06.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 


Zukünftige Übersetzerin,
zukünftiger Übersetzer gesucht!

Ausschreibung zum zweijährigen Ausbildungsprogramm als Dolmetscher/in (Dharamsala - Indien)

Als Tibethaus Deutschland werden wir in den nächsten Jahren zunehmend junge tibetische Lehrer und Lehrerinnen zum Unterrichten nach Deutschland einladen. Insbesondere sollen sie das Tibethaus bei der Gestaltung buddhistisch-philosophischer Studienprogramme in der Nalanda-Tradition* unterstützen. Dies entspricht dem ausdrücklichen Wunsch von S. H. dem Dalai Lama und von S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche. Um den Weg dafür rechtzeitig zu bereiten, möchten wir jungen Menschen die Gelegenheit geben, sich als Übersetzer/in ausbilden zu lassen.

Im Oktober 2015 startet der siebte Durchgang des Lotsawa Rinchen Zangpo Study Programm (LRZSP7) in Dharamsala / Indien. Tibethaus hat die Zusage für einen der Ausbildungsplätze erhalten und wird für die Ausbildungskosten und den Lebensunterhalt in Indien aufkommen.


Die zweijährige Ausbildung umfasst folgende Inhalte:

  1. Erlernen flüssiger tibetischer Umgangssprache (Grammatik und Aussprache)
  2. Erlernen von Dharma-Terminologie im mündlichen und schriftlichen Kontext (Lamrim, Lojong, Lorig, Dura, Drupta, Tantra, etc.)
  3. Übersetzungstechniken: versetztes und simultanes Übersetzen, Methoden des richtigen Zuhörens und wie man Notizen macht, Schulung der eigenen mündlichen Ausdrucksweise, etc.)

Hauptziel der Ausbildung ist es, für tibetische Lehrerinnen und Lehrer aus dem Tibetischen ins Englische (und später dann ins Deutsche) mündlich zu übersetzen.

Ausbildungszeitraum: 4. Oktober 2015 bis 13. Oktober 2017

Eine ausführliche Beschreibung der verschiedenen Studienabschnitte, des Stundenplans, der Prüfungen u.a. finden sich auf der folgenden Homepage: http://www.lrztp.org/

 

Qualifikationen der Bewerber/innen

  • Alter: möglichst zwischen 20 - 30 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Sehr gute Englischkenntnisse (es wird das Übersetzen vom Tibetischen ins Englische unterrichtet)
  • Gute Sprachbegabung
  • Gute Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Wunsch und Bereitschaft langfristig als Dolmetscher/in im Tibethaus in Frankfurt zu arbeiten
  • Interesse an buddhistischer Philosophie und Praxis · Interesse am Tibetischen Buddhismus

Wir bitten um die Einreichung vollständiger Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, etc. per Email oder Post bis spätestens Montag, den 6. Juli 2015 an: info(at)tibethaus(dot)com 
oder
Tibethaus Deutschland e.V.
Kaufunger Str. 4
60486 Frankfurt

* Die Nalanda Tradition basiert auf der bekannten indischen Klosteruniversität Nalanda (5. bis 12. Jhd.), die viele bedeutende Gelehrte und Praktizierende hervorgebracht hat.