20.11.2014

Ausgabe 20.11.2014

 

Das Tibethaus
 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

 © MAK

Bildunterschrift: Ausschnitt eines Thangkas aus der Ausstellung BUDDHA, die am 25.2.2015 eröffnet werden wird. Eine Kooperationsveranstaltung des Museum Angewandte Kunst und des Tibethaus Deutschland

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Programmheft 1/15
2. Thenrim Chenmo
3. Pflegekräfte gesucht

 

Programm:

1. Tibet in Frankfurt
2. Lamrim im Alltag - Offene Studiengruppe
3. MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit
4. MBSR Vertiefung der Übungspraxis
5. Praxis-Retreat: Prajna Paramita - Meditation und Kommentare
6. Café Philosophie: Wie ist ein zeitgemäßer essentieller Buddhismus vorstellbar?
7. Die fünf Buddha-Familien: Amogasiddhi und die ‚vollkommenen Aktivitäten’
8. Yoga intensiv
9. Termine
10. Zitat der Woche

Nachrichten

1. Programmheft 1/15

Das Tibethaus-Programmheft für Januar bis Juli 2015 ist im Druck. Alle, die schon wissen wollen, was wir nächstes Jahr anbieten, können schon einen „virtuellen Blick“ auf es werfen:
http://www.tibethaus.com/fileadmin/Redakteur-Privates/pdf_s/tbh_programm_01_15_web.pdf



© Tibethaus

2. Thenrim Chenmo

Die frische gedruckten Thenrim Chenmo Bände sind gestern zu unserer großen Freude im Kloster Drepung in Südindien aus Delhi kommend eingetroffen. Wir bedanken uns im Namen vom Dagyab Rinpoche und dem Tibethaus Deutschland für die großzügigen Spenden der Tibethaus Freunde und des Dagyab Vereins.

3. Pflegekräfte gesucht

Das Spiritual Care Center "Sukhavati" im brandenburgischen Bad Saarow sucht ab sofort für das neu zu gründende Pflegeteam eine Pflegedienstleitung (w/m) sowie examinierte Pflegekräfte (w/m) vorzugsweise mit Erfahrung in der Palliativpflege und/oder in der außerklinischen Beatmung.
Aussagekräftige Bewerbungen bis 31.01.2015 bitte an a.goeppert(at)spiritualcare-center(dot)de. Siehe auch: www.spiritualcare-center.de

Programm des Tibethauses Deutschland



Büste von Gendün Chöpel in Lhasa © Elke Hessel

1. Tibet in Frankfurt
    Neues vom „verrückten Heiligen“ Gendün Chöpel
    Freitag, 21. November 2014
    Lichtbildvortrag | Elke Hessel

Amdo Gendün Chöpel gilt als einer der wichtigsten und unkonventionellsten Tibeter des 20. Jh. Er war ein moderner Künstler und Wissenschaftler, der erst nach seinem Tod in der tibetischen und auch westlichen Welt Anerkennung gefunden hat. Inzwischen haben auch die Machthaber in Tibet seinen Stellenwert erkannt und ihm in Lhasa ein „Memorial“ gebaut, das Erstaunliches (in jeder Hinsicht) offenbart.

Die Referentin ist Autorin der einzigen deutschsprachigen Biographie über Amdo Gendün Chöpel, die im Theseus Verlag erschienen ist. Sie ist an die Plätze in Tibet und Indien gereist, an denen der „verrückte Heilige“ gelebt hat und wird die neueren „Ereignisse“ rund um seine Person beleuchten.

Zeit | 19:30 bis 21:00
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 l Schüler/Studenten frei

2. Lamrim im Alltag - Offene Studiengruppe
    Sonntag, 23. November 2014
    Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann, Annette Kirsch

Der Lamrim – Stufenweg zur Erleuchtung – ist eine systematische Darstellung der verschiedenen Themengebiete des Buddhistischen Weges. Wir beginnen den Abend mit Rezitationen und stiller Meditation. Danach haben wir auf der Grundlage eines klassischen Lamrim-Textes Zeit zur gemeinsamen Diskussion. Sowohl Personen mit wenig Vorwissen als auch erfahrende Praktizierende sind herzlich willkommen.

Zeit | 18 bis 20 Uhr
Gebühren | Auf Spendenbasis

3. MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat-Zinn
   
Montag 24. November 2014
    8-Wochen-Programm | Angelika Wild-Regel

Besonderer Wert wird im MBSR 8-Wochen-Programm auf eine gründliche Schulung der Achtsamkeit gelegt. Verschiedene Übungen im Sitzen, Liegen und Gehen werden vorgestellt und detailliert eingeübt. Anregungen zur Integration in den Alltag sowie kurze Vorträge zur Stresslösung und Stärkung der eigenen Ressourcen werden ebenfalls gegeben.

Um baldige Anmeldung wird gebeten, es gibt nur noch wenige Plätze.

Zeit | 19 bis 21.30 Uhr
Gebühren | Mitglieder 330 Euro | Nichtmitglieder 380 Euro | Ermäßigung

4. MBSR Vertiefung der Übungspraxis
    Donnerstag 27. November 2014
    Christian Stocker

Diese Termine sind ein Angebot für alle, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert haben und die Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende entlang der Reihe Wahrnehmen – Denken – Fühlen – Wollen – Handeln sowie an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Um Anmeldung bis zum 25. November wird gebeten.

Zeit | 18:30 bis 21 Uhr
Gebühren | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

 


Prajnaparamita © Martin Brüger

5. Praxis-Retreat: Prajna Paramita - Meditation und Kommentare
    Freitag 28. bis Sonntag 30. November 2014
    Dr. Barbara Staemmler

Die Prajna Paramita-Lehren werden als eine der tiefgründigsten Lehren des Buddhismus betrachtet. Sie vermitteln den Zugang zum Urgrund unseres Seins, der natürlichen Klarheit unseres Geistes (Prajna), die auch als „Mutterschoß aller Buddhas“ bezeichnet wird. Wir werden diese Wurzeln der Prajna Paramita Meditation erkunden, diese Praxis üben und lernen, sie als tägliche Praxis zu nutzen. Voraussetzung zur Teilnahme: eigene Meditationserfahrungen.

Dr. Barbara Staemmler ist Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und Gestalttherapeutin. Sie wurde Lama Tsültrim Allione u.a. zum Lehren der Prajna Paramita Praxis autorisiert.

Bitte rechtzeitig anmelden!

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Gebühren | Mitglieder 85 Euro | Nichtmitglieder

6. Café Philosophie: Wie ist ein zeitgemäßer essentieller Buddhismus vorstellbar?
    Donnerstag, 04. Dezember 2014
    Prof. Dr. Klaus Jork

Verschiedene buddhistische Lehren beinhalten komplizierte Visualisierungen und die Verpflichtung zu täglicher Praxis. Viele Übende erkennen schon frühzeitig, dass die tägliche Durchführung der Rituale im Alltag kaum möglich ist. Es entsteht die brennende Frage: Wie lassen sich Treue zur Tradition und die Übertragung in unsere Kultur umsetzen?

Zeit | 19:00 - 20:30
Gebühren | Auf Spendenbasis 

7. Die fünf Buddha-Familien: Amogasiddhi und die ‚vollkommenen Aktivitäten’
    Freitag 5. bis Sonntag 7. Dezember 2014
    Unterweisungen von Dagyab Kybgön Rinpoche

Anknüpfend an die letzten Wochenenden folgt diesmal die Vertiefung zu den Qualitäten von Buddha Amogasiddhi. Rinpoche wird sich u.a. auf einen Text zu den Tantra-Gelübden beziehen und uns einen Weg näher bringen, mit unseren Geistesgiften von Neid und Eifersucht umgehen zu lernen. Hierbei geht es um die Transformation hin zu einer positiven Geisteshaltung, die geprägt ist von dem Wunsch, uns und alles in Bewegung zu versetzen, um anderen auf die bestmöglichste Weise zu helfen und diese von ihrem Leiden endgültig zu befreien.

Um baldige Anmeldung wird gebeten, da es nur noch wenige Plätze gibt.

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Gebühren | Mitglieder 75 Euro | Nicht-Mitglieder

8. Yoga-Intensiv
    Sonntag, 07. Dezember
    Seminar | Dr. Corina Aguilar-Raab

An diesem Yoga-Intensiv Nachmittag werden Grundprinzipien der Yogapraxis im Vordergrund stehen. Wie wir uns mit einer inneren, gelassenen Haltung auf das Hier und Jetzt beim Üben einlassen können, wollen wir an diesem Nachmittag ausprobieren. Mit dem Ausrichten auf Atemgeleitete Bewegungsabfolgen werden wir uns dem inneren Erfahrungsraums widmen und uns so auf die Advents- und Winterzeit einschwingen. Dieser Kurs ist sowohl für Yogaanfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Bitte rechtzeitig anmelden!

Zeit | 15.30 bis 17.30 Uhr
Gebühren | Mitglieder 17 Euro | Nichtmitglieder 21 Euro

9. Termine

  • 21.11. | Tibet in Frankfurt | Lichtbildvortrag | Elke Hessel | 19.30 - 21.00 |
  • 23.11. | Lamrim im Alltag - Offene Studiengruppe | 18.00 - 20.00 |
  • 24.11. | MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit | Angelika Wild-Regel | 19.00 - 21.30 |
  • 27.11. | MBSR Vertiefung der Übungspraxis | Christian Stocker | 18.30 - 21.00 |
  • 28.11. - 30.11. | Praxis-Retreat: Prajna Paramita | Dr. Barbara Staemmler |
  • 04.012. | Café Philosophie | Prof.Dr.Klaus Jork | 19.00 - 20.30 |
  • 05.12. - 07.12. | Die fünf Buddha | Unterweisungen | Dagyab Kyabgö Rinpoche |

10. Zitat der Woche

"Wirst du auch sanfter und besser,
indem das Alter herannaht?"
                                                             Horaz (65 - 8 v.Chr.)