07.03.2014

Ausgabe 07.03.2014

 

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main
2. Volunteers für die Dalai Lama Veranstaltung gesucht!
3. Privatübernachtungen für die freiwilligen Helfer gesucht
4. Ein Haus zum Leben und Sterben
5. Bhutantag 2014 „Magier und Moderne“

Programm:
1. Kreativität der Achtsamkeit
2. Lu Jong – Körperübungen der Mönche
3. Demenz – ein Zwischenzustand
4. MBSR Informationsabend
5. Yoga-Intensiv
6. Achtsame Gespräche
7. Termine
8. Zitat der Woche

 

 

© Karsten Schmidt

Neu: Wir leiten jede Chömail mit einem Foto aus dem tibetischen Kulturkreis (siehe oben) ein. Interessenten, die gute Fotos haben, können sich an hessel(at)tibethaus(dot)com wenden.

Nachrichten

 


1. S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main


Endlich: Unsere wunderschöne, informative Webseite zur Veranstaltung ist fertig und nun online: www.dalailama-frankfurt.info !Bitte weitersagen!

Ein besonderer Dank geht an Christian Stocker, der sehr viel Zeit dafür investiert hat!

2. Volunteers für die Dalai Lama Veranstaltung gesucht!

Helfen Sie mit!

Wie so viele gemeinnützige Großveranstaltungen ist auch der Besuch S.H. des Dalai Lama in Frankfurt nur durch die Unterstützung von Freiwilligen möglich. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ermöglichen mit ihrem Einsatz diese Veranstaltung, die nicht am Gewinn orientiert ist. Um sich als freiwillige(r) Helfer(in) zu bewerben, füllen Sie bitte den Fragebogen zur Freiwilligen-Mitarbeit auf der Homepage aus. Nach dem Eingang Ihres Fragebogens setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um Sie zu einem Gespräch einzuladen.

http://www.dalailama-frankfurt.info/freiwillige/ 

Und falls Sie Menschen kennen, denen eine Mitarbeit Spaß machen würde, so könnten Sie diese informieren oder ihnen den Link zu dieser Seite schicken.

3. Privatübernachtungen für die freiwilligen Helfer gesucht!

Wer bei sich in Frankfurt und Umgebung eine Übernachtungsmöglichkeit für die Helfer während der Dalai Lama Veranstaltung hat, der melde sich bitte unter:
info(at)tibethaus(dot)com

4. Ein Haus zum Leben und Sterben

Das Spiritual Care Center Sukhavati in Bad Saarow
Inspiriert durch die buddhistischen Lehren dient das gemeinnützige Zentrum, das 2015 eröffnet wird, Menschen aller Weltanschauungen und Glaubensrichtungen. Es wird sowohl Gästezimmer für kürzere Auszeiten, um Lebenskrisen besser zu bewältigen, als auch Wohnungen für Pflegebedürftige und Sterbende geben.
Weitere Informationen unter: www.spiritualcare-center.de 
Achtung: Informationsveranstaltung zum Center in Frankfurt am Main Dienstag, den 18. März 2014, ab 19 Uhr in der Scheidswaldstraße 41 (in den Räumlichkeiten des JuFa e.V.), 60385 Frankfurt.

5. Bhutantag 2014 „Magier und Moderne“

Am Samstag, 29. März 2014, im Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn.
Weitere Informationen unter: www.bhutan-gesellschaft.de 

Programm des Tibethauses Deutschland

1. Kreativität der Achtsamkeit
    Freitag 7. März 2014 | Vortrag | Prof. Dr. Karl-Heinz Brodbeck

Inzwischen gibt es zahllose Kreativitätstechniken. Es lässt sich aber zeigen, dass letztlich alle kreativen Prozesse aus der Achtsamkeit hervorgehen. Hierbei spielen im engeren Sinn „religiöse“ Inhalte zunächst gar keine zentrale Rolle. Die Achtsamkeitspraxis und die darauf gegründete Kreativitätsförderung sind deshalb in vielen Bereichen anwendbar und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Der Vortrag wird die Zusammenhänge aufdecken und Ratschläge zur Förderung der eigenen Kreativität geben.

Der Referent ist ein bekannter Philosoph, Kreativitätsforscher, Ökonom und Wirtschaftsethiker sowie Professor für Volkswirtschaftslehre
Zeit | 19.00 bis 21.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro

 

 

2. Lu Jong – Körperübungen der Mönche aus den Bergen und Meditation
    
Samstag 8. und Sonntag 9. März 2014 | Loten Dahortsang

Der tibetische Lehrer lebt seit 1982 im Klösterlichen Institut in Rikon, Schweiz. Er leitet Lujong-Kurse und Meditationssitzungen. Lu Jong ist eine einfach zu erlernende Abfolge von Bewegungen, kombiniert mit rhythmischer Atmung, die tiefgehende Auswirkungen auf die Gesundheit von Körper und Geist hat. Die heilenden Bewegungen stammen aus der Praxis des tibetischen Buddhismus.

Bitte umgehend anmelden, es gibt nur noch wenige Plätze.
Zeit | Samstag 10.00 bis 12.30 Uhr + 13.30 bis 16.00 Uhr
Sonntag 10.00 bis 13.30 Uhr | Die Tage können auch einzeln belegt werden.
Gebühren | Samstag: Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro |
Sonntag: Mitglieder 25 Euro | Nichtmitglieder 40 Euro
(bei Belegung beider Tage gibt es jeweils einen Rabatt von 10 Euro) 

3. Demenz – ein Zwischenzustand
    Donnerstag 13. März 2014 | Vortrag | Ulrike Spitz

Die Referentin legt den Fokus auf den Lernprozess, den wir im Umgang mit Dementen anlegen können, indem wir erkennen, dass ein großer Teil unserer Probleme in der Überbetonung der eigenen Autonomie und der rationalen Fähigkeiten liegt. Emotionen, die Fähigkeit, in Beziehung zu leben und sie herzustellen, sind für das Wohlbefinden von viel wichtigerer Bedeutung. Und auf diesem Gebiet sind Menschen mit Demenz oft in hohem Maße kompetent, bisweilen mehr als die sie Betreuenden.
Um Anmeldung bis zum 10. März wird gebeten!
Zeit | 19 bis 21 Uhr (inkl. Frage und Antwort)
Gebühren | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro
(für Sälrig-Kursteilnehmer verpflichtend und kostenlos)

 

 

4. MBSR Informationsabend
    Freitag 14. März 2014 | Christian Stocker

Dieser Informationsabend für den zweiten 8-Wochenkurs im 1. Halbjahr 2014 (Kursbeginn am 12.5. bzw. 13.5. für den Morgenkurs) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR-Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.
Um Anmeldung bis zum 12. März wird gebeten.
Zeit | 19.00 bis 20.30 Uhr
Gebühren | Kostenfrei

5. Yoga-Intensiv: „Das Sonnengebet – Surya Namaskar“
   
Sonntag 16. März 2014 | Dr. Corina Aguilar-Raab

Diesmal werden wir die verschiedenen Varianten des Sonnengebets praktisch üben! Der dynamische Wechsel von Vor- und Rückbeugen kann als anregend erfahren werden. Wir nähern uns an diese Vinyasa vorbereitend an und vertiefen hierbei einzelne Asanas durch unterschiedliche Atem- und Mantra-Variationen.
Die Leiterin ist Dipl.-Psychologin und erfahrene Yogalehrerin.
Zeit | Sonntag 11 bis 12.30 Uhr + 13.30 bis 15 Uhr
Gebühren | Mitglieder 25 Euro | Nichtmitglieder 35 Euro

6. Achtsame Gespräche
    Montag 24. März 2014 (plus Montag 31. März 2014)
    Workshop in zwei Teilen | Antje Boijens

An den beiden Dialogabenden kann ganz praktisch erfahren werden, wie Achtsamkeit in privaten oder beruflichen Gesprächen wirkt. Ziel des vom amerikanischen Quantenphysiker David Bohm entwickelten Bohmschen Dialogs ist es, uns dabei zu unterstützen, im Gespräch mit anderen im achtsamen Kontakt zu bleiben.

Der Kurs richtet sich an Meditierende sowie an Menschen, die den Weg der Achtsamkeit im Gespräch kennenlernen möchten.

Antje Boijens arbeitet als Beraterin, Trainerin und Coach für Führungskräfte und ihre Teams.
Wir bitten um Anmeldung für beide Termine bis zum 17. März.
Eine Teilnahme nur am zweiten Termin ist leider nicht möglich.
Zeit | jeweils 18.30 bis 21.00 Uhr
Gebühren | Mitglieder 30 Euro | Nichtmitglieder 45 Euro

7. Termine

  • 7.03. Kreativität und Achtsamkeit | Vortrag | Prof. Dr. Karl-Heinz Brodbeck | 19.00 |
  • 08.03.-09.03 Lu-Jong | Loten Dahortsang | Körperübungen |
  • 13.03. Demenz – ein Zwischenzustand | Vortrag | Ulrike Spitz | 19.00-21.00 |
  • 14.03. MBSR Informationsabend | Christian Stocker | 19.00-20.30 |
  • 16.03. Yoga Intensiv | Dr. Corina Aguilar-Raab | 11.00-15.00 |
  • 24.03. & 31.03. Achtsame Gespräche | Workshop | Antje Boijens | 18.30-21.00 |

8. Zitat der Woche

"Alle menschlichen Verfehlungen sind
das Ergebnis eines Mangels an Liebe."

aus: "Alfred Adler (1870 - 1937), österreichischer Arzt und Tiefenpsychologe, Schüler Freuds, Begründer der Individualpsychologie