07.02.2014

Ausgabe 07.02.2014

 

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main
2. Filmankündigung
3. "Flagge zeigen für Tibet!"
4. Kurs: Meditativer Tanz

Programm:
1. Wie Meditation auf unser Hirn wirkt
2. Achtung: Café Philosophie
3. „Buddhismus in Bhutan“
4. Tibetische Rituale vor der Jahreswende
5. Vorankündigung
6. Termine
7. Zitat der Woche

 

© Minka Hauschild

Neu: Wir leiten jede Chömail mit einem Foto aus dem tibetischen Kulturkreis (siehe oben) ein. Interessenten, die gute Fotos haben, können sich an hessel(at)tibethaus(dot)com wenden.

Nachrichten

1. S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main

Der Stand der Dinge: Seit einigen Tagen wissen wir, dass Seine Heiligkeit den ganzen Zeitraum, vom 13. – 16. Mai 2014, in Frankfurt sein wird. Wir haben somit auch Gelegenheit, weitere Termine mit ihm zu organisieren. Auch haben wir inzwischen kompetente Partner ins Boot holen können. Die Stadt und auch das Land Hessen haben uns umfassende Unterstützung zugesagt. Achtung: Der Termin für den öffentlichen Vortrag mit S.H. mussten wir auf Mittwoch, den 14.5.2014, 13.30 – ca. 16 Uhr legen. Das Ticketing beginnt in zwei Wochen. Wir werden vorher eine Sonder-Chömail verschicken, damit ihr rechtzeitig Bescheid wisst.

Auch die Homepage wird dann aktualisiert sein: www.dalailama-frankfurt.info

2. Filmankündigung

Auf der Berlinale 2014 läuft der neue Tibetfilm "Bringing Tibet Home" am 10 Februar um 13.40 Uhr im Zoo Palast 5.

3. "Flagge zeigen für Tibet!"

Im Gedenken an den tibetischen Volksaufstand von 1959 ruft die Tibet Initiative Deutschland seit 19 Jahren zu ihrer Kampagne auf. Am 10. März hissen Städte, Gemeinden und Landkreise die tibetische Flagge auf ihren Rathäusern und öffentlichen Gebäuden.Weitere Infos finden sich unter: http://www.tibet-flagge.de/ 

4. Kurs: Meditativer Tanz

Der Vajra-Tanz ist eine ganz besondere und wirkungsvolle meditative Methode des tibetischen Meisters Chögyal Namkhai Norbu, die Klang und Bewegung nutzt, um einen natürlichen, entspannten Zustand wieder herzustellen.

Er wird auf einem großen, fünffarbigen Mandala getanzt und ist für Männer und Frauen jeder Altersstufe gedacht. Leitung: Karin Heinemann
Zeit: 15./16.3.2014, vhs Langen

Die Anmeldung erfolgt über die vhs Langen: http://www.langen.de/c274/default.html 

Programm des Tibethauses Deutschland

1. Wie Meditation auf unser Hirn wirkt
   
Donnerstag 13. Februar 2014 | Vortrag | Dr. Ulrich Ott

Dr. Ulrich Ott stellt in seinem Vortrag auf nachvollziehbare und fundierte Art den neuesten Stand der Forschung vor. Außerdem zeigt er auf, wie regelmäßige Praxis von Körper- und Geistesachtsamkeit die Hirnstruktur verändern und die Schaltkreise für Emotionen und Gedanken neu vernetzen kann, um so die Gesundheit von Körper und Geist zu erhalten oder erfolgreich wieder herzustellen.
Der Referent ist Autor des Buches „Meditation für Skeptiker“ und erforscht seit fünfzehn Jahren an der Justus-Liebig-Universität in Gießen veränderte Bewusstseinszustände und Meditation.

Um Anmeldung bis zum 11. Februar wird gebeten.
Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro

2. Achtung: Café Philosophie

Die Veranstaltung am 20. Februrar 2014 mit dem Thema: „Die 5 Haupthindernisse auf dem spirituellen Weg und im Sterbeprozess“ unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Jork wird verschoben auf den 5. Juni! 

3. „Buddhismus in Bhutan“
    Donnerstag, 27. Feb. 2014 | Lichtbildvortrag l Gregor Verhufen

Das kleine Königreich Bhutan ist uns heute als das einzige Land der Welt bekannt, in dem der tantrische Buddhismus Staatsreligion ist. Bekannt ist Bhutan bei uns auch durch seine Staatsphilosophie vom Glücklich sein.
Der Referent ist Tibetologe und hält sich oft beruflich in Bhutan auf. Er wird im Vortrag insbesondere auf die Religionsgeschichte und seine die bhutanesischen Besonderheiten eingehen, ausserdem Herr Verhufen leitet Reisegruppen für Neue Wege Reisen.
Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 | Schüler/Studenten frei



Losar-Altar ©Tibethaus

4. Tibetische Rituale vor der Jahreswende

    Reininigung und Guthuk ( die „Tibetische Orakelsuppe“)
    Freitag, 28. Februar 2014 | Programmleitung l Puntsok Tsering Düchung

Am letzten Tag des alten tibetischen Jahres erfolgt in Tibet (und natürlich auch im Tibethaus) die gemeinsame (rituelle und konkrete) Reinigung des Hauses. Anschließend wird traditionell eine spezielle Suppe, genannt „Guthuk“, gegessen. Puntsok Tsering wird auch in weitere, teilweise sehr lustige, Neujahrsrituale einführen. Um Anmeldung bis zum 25. Februar wird gebeten!
Zeit | 20 Uhr
Gebühren | Spendenbasis

5. Vorankündigung: "Losar" Tibetische Neujahrsfeier 2141 und Eröffnung der Ausstellung
    Sonntag, 2. März 2014 | Programmleitung l Puntsok Tsering Düchung

Weitere Details werden in der nächsten Chömail und auf der Homepage zu finden sein.

6. Termine

  • 13.02. Wie Meditation auf unser Hirn wirkt | Vortrag | Dr.Ulrich Ott | 19.30
  • 27.02. Buddhismus in Bhutan | Lichtbildvortrag | Gregor Verhufen | 19.30
  • 28.02. Tibetische Rituale vor der Jahreswende | Puntsok Tsering | 20.00
  • 02.03. "Losar" Tibetische Neujahrsfeier 2141 und Eröffnung der Ausstellung

7. Zitat der Woche

"Die Wahrheit ist mächtiger als jede Waffe"
                                                        S.H. XIV. Dalai Lama