03.04.2014

Ausgabe 03.04.2014

 

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 


S. H. der Dalai Lama 1990, AMSSE Konferenz in Amsterdam
© Eckart Dissen FMTC Amsterdam

Wir haben in unseren „Archiven und Schuhkartons“ gestöbert und alte Fotos mit Seiner Heiligkeit gefunden, die wir vor der Veranstaltung in der Chömail veröffentlichen wollen.

 

Themenübersicht

Nachrichten:

S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main

1. Akuelles zu den Veranstaltungen in der Paulskirche am 15. Mai
2. Volunteers für die Dalai Lama Veranstaltung gesucht!
3. Unterstützertickets für den öffentlichen Vortrag am 14. Mai
4. Ehrenkarten für die Paulskirche
5. Pressekonferenz im Tibethaus Deutschland

Programm:

1. Zwischen Toleranz und Dogmatismus
2. Buddhas Leben – Tag der offenen Tür im Tibethaus
3. Das Konzept chronischer Erkrankungen
4. Osterkurs im Kamalashila-Institut - Yamantaka
5. Tibethaus-Osterferien
6. Vorankündigungen
7. Termine
8. Zitat der Woche

Nachrichten

S.H. der Dalai Lama im Mai in Frankfurt am Main

1. Akuelles zu den Veranstaltungen in der Paulskirche am 15. Mai

Am Vormittag wird S. H. der Dalai Lama – wie schon bekannt - in einen Dialog zum Thema „Ethik in unserer gemeinsamen Welt" mit ca. 750 Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 – 12 aus Frankfurter Schulen und Umgebung eintreten. Da viele Schulen schon seit Jahren von sich aus mit ihren Klassen das Tibethaus besuchen und zusätzlich die "Stiftung Lesen" ins Boot geholt worden war, sind die Plätze bereits vergeben.

Für die am Nachmittag konzipierte und von Gerd Scobel moderierte Diskussionsrunde über „Ethik jenseits von Religion?“ - Die Herausforderung christlicher und buddhistischer Werte durch eine säkulare Gesellschaft - haben wir jetzt als zweiten Gesprächspartner neben dem Frankfurter Philosophen Prof. Rainer Forst, von kirchlicher Seite den Trierer Bischof Dr. Ackermann gewinnen können, die mit S. H. in einen Dialog eintreten werden.

2. Volunteers für die Dalai Lama Veranstaltung gesucht!

Helfen Sie mit! Schon jetzt haben sich viele Volunteers bei uns gemeldet, um aktiv dabei zu sein.
Werden Sie Teil des Teams unter:www.dalailama-frankfurt.info/info/freiwillige/ 

3. Unterstützertickets beim öffentlichen Vortrag am 14. Mai

Wir bieten Förderern und Unterstützern des gemeinnützigen Tibethauses Deutschland e.V. für den öffentlichen Vortrag des Dalai Lama in der Fraport Arena ein kleines Kontingent an Plätzen direkt an der Bühne an. Diese Unterstützerkarten beinhalten viele Vergünstigungen.
Preis: Auf Anfrage. Näheres dazu finden Sie unter: www.dalailama-frankfurt.info/info/spende/

4. Ehrenkarten für die Paulskirche

Achtung: Für die Veranstaltung mit dem Dalai Lama „Ethik jenseits von Religion“ in der Paulskirche am 15. Mai können keine Karten erworben werden, denn sie ist nur für geladene Gäste. Dazu gehören unsere Mitglieder, Freunde und Förderer des Tibethauses, engagierte Personen von Stadt und Land und auch die Menschen, die sich zum Thema der Veranstaltung seit vielen Jahren verdient gemacht haben.
Nähere Informationen zum Programm finden sich auf der Homepage unter: www.dalailama-frankfurt.info/programm/kooperationsveranstaltungen/




v.l. Kelsang Gyaltsen, Andreas Hilmer, Elke Hessel, Puntsok Tsering
© Agentur-Kaczmarek

5. Pressekonferenz im Tibethaus Deutschland

Das Tibethaus hatte am Mittwoch zu einem von dem Journalisten Andreas Hilmer moderierten ersten Pressegespräch geladen, in dem die wichtigsten Inhalte des Besuches, aber auch das Thema Tibet sowie die Arbeit des Tibethauses im Fokus standen. Zu diesem Anlass war auch der langjährige Sondergesandte des Dalai Lama in Europa, Kelsang Gyaltsen, der auch im Beirat des Tibethauses ist, extra aus der Schweiz angereist.

Zu Beginn erklärte Elke Hessel wie die drei Hauptveranstaltungen mit dem Dalai Lama inhaltlich konzipiert sind.

Kelsang Gyaltsen betonte anschließend die Wichtigkeit der tibetischen Kultur für das Weltkulturerbe. Es sei eine Tatsache, dass der Buddhismus, der eine bedeutende Rolle in der Philosophien-Landschaft spiele, in seiner Gesamtheit in Tibet seit mehr als 1000 Jahren vollständig erhalten sei. S. H. fördere die Bewahrung und Vermittlung, aber auch insbesondere den Dialog mit dem Westen. Und das Tibethaus Deutschland spiele genau für diese Aufgaben eine essenzielle Rolle.

Puntsok Tsering verwies anschließend auf die einzelnen Bereiche des Tibethauses, die genau diese Anliegen des Dalai Lama umsetzen.

Programm des Tibethauses Deutschland

 

 

1. Zwischen Toleranz und Dogmatismus, Themenabend:
    Christliche Missionare in Tibet
    Freitag, 4. April 2014 | Referenten l Dr. Isrun Engelhardt und Dr. Karsten Schmidt |

Die beiden Referenten werden anhand zweier Missionen aus dem 18. Jh. diesen wenig bekannten, aber äußerst spannenden Teil der tibetischen (aber auch europäischen) Geschichte beleuchten. Die Kapuziner in Lhasa (1707-1745) konnten zunächst ungehindert missionieren und fanden Anerkennung aufgrund ärztlicher Tätigkeit. In Schwierigkeiten kamen sie, als sie begannen, sich in staatliche Angelegenheiten einzumischen.
Der jesuitische Missionar Ippolito Desideri hielt sich von 1715 bis 1721 in Tibet auf, stand unter dem Schutz des mongolischen Statthalters, lernte fließend Tibetisch und war ein geschätzter Gesprächspartner der Lamas.
Dr. Isrun Engelhardt ist Historikerin und Tibetologin. Die Beziehungen zwischen Tibetern und Europäern im 17. bis 20. Jh. bilden einen ihrer Forschungsschwerpunkte.
Dr. Karsten Schmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Vergleichende Religionswissenschaft an der Uni Frankfurt mit Schwerpunkt Indien/Asien. Bereichsleiter Wissenschaft im Tibethaus Deutschland.
Zeit | 18.30 bis 21.00 Uhr |
Gebühren |Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 12 Euro | Schüler/Studenten frei |

 

 


2. Buddhas Leben – Tag der offenen Tür im Tibethaus

    Samstag 5. April 2014

Programm: Begrüßung, Rezitation des Herzsutras, Einführung in die Atemmeditation (14 Uhr), Darstellung von Buddhas Leben und Einführung in den (indo-tibetischen) Buddhismus (15 Uhr), Kinderveranstaltung, Führung durch den traditionellen Meditationsraum des Tibethauses (16 Uhr), Lichtbildvortrag über Buddhismus in Tibet (17 Uhr). Viel Zeit für Fragen und Antworten.

Alle an Buddhismus und Tibet Interessierten sind ganz herzlich eingeladen!

Zeit  | 14.00 bis 18.00 Uhr
Gebühren | Spendenbasis

3. Das Konzept chronischer Erkrankungen in der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM)
    Donnerstag, 10. April 2014 | Workshop | Christine Koch |

Wie entstehen chronische Erkrankungen, und welche Möglichkeiten gibt es, mit chronischen Krankheiten umzugehen? Heilungsansätze, aber auch Grenzen in der Behandlung, werden aufgezeigt. Außerdem werden Bezüge zur unserer eigenen Spiritualität hergestellt und wie diese uns letztlich, trotz körperlicher Einschränkungen, heil werden lassen können.

Christine Koch ist Heilpraktikerin und TTM Studentin bei Dr. Nida Chenagtsang und in der ATTM Deutschland e.V. Als Kursleiterin und Übersetzerin tätig.

Zeit | 19.30 bis 21.30 Uhr
Gebühren | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 | Schüler/Studenten frei 

4. Osterkurs im Kamalashila-Institut - Yamantaka
    Samstag, 12. bis Montag, 21. April 2014 |
    Ermächtigungen und Kommentarunterweisungen | S.E. Dagyab Rinpoche

Es gibt für diesen Kurs nur noch wenige freie Plätze. Diejenigen, die die Voraussetzungen – siehe Ankündigung auf der Homepage – erfüllen, mögen sich umgehend anmelden!

5. Tibethaus-Osterferien

Die Tibethaus-Osterferien sind vom 11. bis 22.4.2014. In diesem Zeitraum sind die normalen Besuchszeiten außer Kraft gesetzt.

Wir freuen uns, Sie wieder ab dem 23.4. zu Gast zu haben! Auch die Mittwochsmeditationen beginnen wieder am 23.4.

Die nächste Chömail wird am 24.04. erscheinen.

6. Vorankündigungen:

I. Zweimonatiger Besuch von Shenphen Rinpoche
8. April bis 12. Juni 2014
Wir freuen uns außerordentlich, dass Shenphen Rinpoche ab dem 8. April für etwa zwei Monate unser Gast sein wird. Termine mit ihm im Tibethaus: Freitag, den 2. Mai Dharma-Talk über Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der tibetischen und westlichen Kultur.
Samstag, 3. Mai bis Sonntag 4. Mai Unterweisungen zur Vollkommenheit der Weisheit (Prajnaparamita) - Eine Einführung in Maitreya's Abhisamayalamkara. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich auf unserer Homepage.

II. Yoga-Kurse im Tibethaus
Die neuen Kurse beginnen am 29. April und gehen bis zum 15. Juli.
Der Anfängerkurs ist schon voll (es gibt eine Warteliste). Für den Fortgeschrittenenkurs gibt es noch einige Plätze.
Bitte umgehend anmelden.

III. Besuch und Unterweisungen von S.E. Ratna Vajra Rinpoche
Leerheit und Abhängiges Entstehen
Dienstag 27. Mai 2014
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.tibethaus.com 

7. Termine

  • 04.04. | Christliche Missionare in Tibet | Themenabend | 18.30 - 21.00 |
  • 05.04. | Tag der offenen Tür im Tibethaus | 14.00 - 18.00 |
  • 10.04. | Tibetische Medizin | Workshop | Christine Koch | 19.30 - 21.30 |
  • 12.04. - 21.04. | Osterkurs im Kamalashila-Institut - Yamantaka | S.E. Dagyab Rinpoche |
  • 11.04. - 22.04. | Osterferien des Tibethauses |

8. Zitat der Woche

"Trotz der zahlreichen Meinungen, die unterstellen, dass der Mensch sich von Natur aus aggressiv und konkurrierend verhält, bin ich der Ansicht, dass unsere Wertschätzung von Zuneigung und Liebe so tief in uns eingepflanzt ist, dass sie sogar schon vor der Geburt beginnt."

aus: "Das Buch der Menschlichkeit" vom Dalai Lama