21.11.2013

Ausgabe 21.11.2013

 

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Buddha Raum Erlangen
2. S.E. Professor Samdhong Rinpoche im Tibethaus
3. Das Programmheft für das erste Halbjahr 2014 ist im Druck!
4. Buchspendenaufruf: Dalai Lama-Bücher


Programm:
1. "Cafe Philosophie"
2. Themenabend: Islam und Buddhismus
3. MBSR Informationsabend
4. Lamrim im Alltag – offene Studiengruppe
5. Schritte zum Erleuchtungsgeist
6. Tibetisch-buddhistische Unterweisungen zu Sterben und Tod
7. Yoga Intensiv
8. Termine
9. Zitat der Woche

Nachrichten

 

Junge tibetische Muslime bei einem Fest in Lhasa (Motiv der Einladung zum Themenabend „Islam und Buddhismus“ am 22. November) ©Suo Mani

Neu: Wir leiten jede Chömail mit einem Foto aus dem tibetischen Kulturkreis (siehe oben) ein. Interessenten, die gute Fotos haben, können sich an hessel(at)tibethaus(dot)com wenden.

1. Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Buddha Raum Erlangen

Am Samstag, dem 9. November sind die neuen Räumlichkeiten des Buddha Raums feierlich eröffnet worden. Etwa 25 Besucher sind gekommen, u.a. Andreas Ansmann als offizieller Vertreter des Tibethauses Deutschland und Sabine Leuschner als Vertreterin der Dharma-Tutoren.
Die neue Adresse lautet: Äußere Brucker Straße 51, 91052 Erlangen, Erba-Gebäude, Haupteingang, 1. OG, www.erleuchtung-erlangen.de

 

 

2. S.E. Professor Samdhong Rinpoche im Tibethaus

Zu unserer großen Freude war der ehemalige exiltibetische Premierminister, Direktor des „Central Institute for Higher Tibetan Studies” und bekannte Dharma-Lehrer vom 14. bis 17. November unser Gast im Tibethaus. Am Freitag hat er vor ca. 50 Absolventen der Unity and Duality Ausbildung (organisiert vom Tarab Institut, Lene Handberg) über „Tendrel“ gelehrt und am Samstag vor ca. 90 Teilnehmern Unterweisungen zu den verschiedenen Leerheits-Vorstellungen im Mahayana-Buddhismus gegeben, alles brillant übersetzt von Arne Schelling aus Berlin.Samdhong Rinpoche hat die komplexen Inhalte im besten Englisch und äußerst tiefgründig und strukturiert gelehrt. Wir bedauern es, dass er so selten in Europa ist und würden uns glücklich schätzen, wenn er wieder im Tibethaus unterrichten würde. 

3. Das Programmheft für das erste Halbjahr 2014 ist im Druck! 

Die PDf wird schon in den nächsten Tagen auf unserer Homepage unter: http://www.tibethaus.com/programm.html zu lesen sein.

4. Buchspendenaufruf: Dalai Lama-Bücher

Wir hatten im Oktober dazu aufgerufen, uns Bücher des Dalai Lama in Deutsch, Holländisch, Französisch oder anderen Sprachen zu spenden - evt. auch zu verkaufen. Sie werden bei der kommenden Tibethaus-Reise, die Ende Dezember stattfindet, von der Reisegruppe mit nach Indien genommen. Bisher sind 19 Bücher zusammen gekommen. Dafür bedanken wir uns sehr! Allerdings wäre es schön, wenn sich noch 20-30 weitere Exemplare bei uns einfänden.
Ansprechpartnerin und Koordinatorin ist Anna Bremm: bremm(at)tibethaus(dot)com

Programm des Tibethauses Deutschland

1. "Cafe Philosophie": Tibetische Heilkunde – eine exotische Medizin oder alltagsnahe
     Lebenshilfe?

     Donnerstag 21. November 2013 | Prof.Dr.Klaus Jork

Neben Ayurveda und traditioneller chinesischer Medizin ist die tibetische Heilkunde eine der drei traditionellen Medizinsysteme Asiens. Womit stellt sie eine Bereicherung unseres naturwissen- schaftlichen Verständnisses dar, und wo ist „westlicher“ Medizin der Vorzug zu geben? Gemeinsam wollen wir diesen Fragen nachgehen.
Zeit | 19 bis ca. 20 Uhr |
Auf Spendenbasis

2. Themenabend: Islam und Buddhismus – Begegnungen, Konflikte, Chancen in Geschichte
     und Gegenwart

     Freitag 22. November 2013
     Vorträge, Diskussion und Musik | Dr. Alex Berzin, Mehmet Ungan, Dr. Karsten Schmidt

Das Verhältnis von Buddhismus und Islam ist bis heute von hartnäckigen wechselseitigen Vorurteilen und Unwahrheiten geprägt. Darüber hinaus dominieren auch in der westlichen Sicht auf beide häufig einseitige Klischees. Ein genauerer Blick auf die historischen Begegnungen und Vergleiche zentraler Inhalte ist wichtig, um ein angemesseneres Bild zu gewinnen und aktuelle Konflikte besser beurteilen zu können. Zunächst wird Dr. Karsten Schmidt einen kurzen Überblick über die historischen und geografischen Berührungspunkte geben. Anschließend wird Dr. Alex Berzin einen Vortrag über die Unterschiede von Islam und Buddhismus halten (Übersetzung ins Deutsche). In der Pause wird Mehmet Ungan eine musikalische Darbietung aus der Sufi-Tradition geben. Anschließend wird er über die Gemeinsamkeiten von Islam und Buddhismus referieren. Danach gibt es eine Diskussion mit Referenten und Publikum. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat die Integrationsdezernentin der Stadt Frankfurt Dr. Eskandari-Grünberg übernommen.
Zeit | 18.30 bis ca. 21 Uhr |
Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei 

3. MBSR Informationsabend
     Donnerstag 28. November 2013 | Christian Stocker

Dieser Informationsabend für den ersten 8-Wochenkurs 2014 (Kursbeginn am 20.01. bzw Morgenkurs 21.01.2014) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen. Weitere Informationen auf unserer Homepage unter: Um Anmeldung bis zum 26. November wird gebeten.
Zeit | 19 bis 20.30 Uhr |
Auf Spendenbasis 

4. Lamrim im Alltag – offene Studiengruppe
     Sonntag 1. Dezember 2013 | Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann, Annette Kirsch

Diese Studiengruppe richtet sich an alle Personen, die sich gerne mit anderen Praktizierenden über die einzelnen Inhalte und Erfahrungen austauschen möchten. Wir beginnen den Abend mit Rezitationen und stiller Meditation. Sowohl Personen mit wenig Vorwissen als auch erfahrende Praktizierende sind herzlich willkommen. 
Zeit | 18 bis 20 Uhr |
Auf Spendenbasis  

5. Schritte zum Erleuchtungsgeist
     Donnerstag, 5. Dezember 2013
     Fortlaufende Unterweisungen | Geshe Ngawang Thapkhe

Den Erleuchtungsgeist (Bodhicitta) zu entwickeln, ist das Herz tibetisch-buddhistischer Geistesschulung. Auf der Grundlage von Dharmarakshitas berühmten Text „Das Rad der scharfen Waffen“ bringt uns der tibetische Gelehrte in seiner warmherzigen und humorvollen Art und Weise nahe, wie es möglich ist, diesen grundlegend guten Geist zu entfalten.
Zeit | 19.00 -21.00Uhr|
Auf Spendenbasis




6. Tibetisch-buddhistische Unterweisungen zu Sterben und Tod
     Wie können wir Menschen in ihrer letzten Lebensphase, Sterbende und bereits Verstorbene
     unterstützen?
     Freitag 6. bis Sonntag 8. Dezember 2013
     Unterweisungen von S.E. Dagyab Rinpoche

Was bedeutet der Tod, wie geschieht das Sterben und was passiert danach? Wir können häufig lesen, dass wir alle alleine sterben und dass wir nichts Materielles oder Grobes mitnehmen können, wenn unser Bewusstsein den Körper verlässt.
Wenn wir versuchen, andere Menschen in ihrer vermeintlich letzten Lebensphase zu begleiten, wie könnte das vor dem tibetisch-buddhistischen Hintergrund aussehen? Was sind wichtige Aspekte, die wir dabei berücksichtigen sollten und warum? Welche Rituale, Praktiken und Meditationen können wir für den Sterbenden und Verstorbenen durchführen, um zum Nutzen für ihn zu wirken?An diesem Wochenende wird S.E. Dagyab Rinpoche auf diese Fragen eingehen und uns Umgangsformen näher bringen, die uns in der Sterbebegleitung und in der Auseinandersetzung mit dem Tod hilfreich sein können.
Um baldige Anmeldung wird gebeten.
Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr |
Gebühren | Mitglieder 75 Euro | Nicht-Mitglieder 110 Euro | 

7. Yoga Intensiv
     Sonntag 08. Dezember 2013 | Dr. Corina Aguilar-Raab

An diesem Yoga-Intensiv Nachmittag werden den Fokus auf das Nach-Innen-Ausgerichtetsein legen und uns so auf die Advents- und Winterzeit einschwingen. Dynamische Bewegungsabläufe in Verbindung mit dem Atem stehen dabei im Vordergrund.
Dieser Kurs ist vor allem für Yoga-Übende bzw. Fortgeschrittene geeignet.
Um Anmeldung bis 3. Dezember wird gebeten!
Zeit | Sonntag, 17 - 19 Uhr |
Gebühren | Mitglieder 17 Euro | Nichtmitglieder 21 Euro |

8. Termine

  • 21.11. | "Cafe Philosophie" | Prof. Dr. Klaus Jork | 19.00 - 20.00 |
  • 22.11. | Themenabend: Islam und Buddhismus | Dr. Alex Berzin, Mehmet Ungan, Dr. Karsten Schmidt | 18.30 - 21.00 |
  • 28.11. | MBSR Informationsabend | Christian Stocker | 19.00 - 20.30 |
  • 01.12. | Lamrim | offene Studiengruppe | 18.00 - 20.00 |
  • 05.12. | Schritte zum Erleuchtungsgeist | Geshe Ngawang Thapkhe | 19.00 |
  • 06.12. - 08.12. | Tibetisch-buddhistische Unterweisungen zu Sterben und Tod | S.E. Dagyab Kyabgön Rinpoche |
  • 08.12. | Yoga Intensiv | Dr. Corina Aguilar-Raab | 17.00 - 19.00 |

9. Zitat der Woche

"Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig. Ihr Gleichgewicht ist gestört."                                                                     Albert Schweizer