10.01.2013

Ausgabe 10.01.2013

 

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. Ein tibetischer Balanceakt
2. Interviewpartner für Uniprojekt gesucht!
3. Neues aus dem Buddharaum in Erlangen

 

Programm:
4. Gibt es Götter?
5. Neue MBSR-Kurse
6. Café Philosophie: Was bedeutet eigentlich ein Mandala?
7. Tibet in Frankfurt
8. Das Erbe Tibets - Ladakh - Auf den Spuren des Glücks
9. Einführung in die Thangka-Malerei
10. Vorankündigungen
11. Termine
12. Zitat der Woche

Nachrichten

Mönche aus dem Kloster Matho in Vorbereitung auf traditionelle Maskentänze
© Nelly Rieuf, www.himalayanartpreservation.com

 

Neu: Wir werden in Zukunft jede Chömail mit einem Foto aus dem tibetischen Kulturkreis (siehe oben) einleiten. Interessenten, die gute Fotos haben, können sich an hessel(at)tibethaus(dot)com wenden.

1. Ein tibetischer Balanceakt
     Ein Bericht über den 17. Karmapa im Radio WDR 5

Die Journalistin Kati Hötger hat ihn im indischen Exil getroffen und ist u.a. folgenden Fragen nachgegangen: Wie wird er heute seiner traditionellen Rolle gerecht? Wer ist dieser Mann, der immer wieder als Hoffnungsträger Tibets gehandelt wird? Der Bericht ist schon am 9. Januar gesendet worden, kann aber im Internet noch einige Zeit gehört werden.
Unter: http://www.wdr5.de/nachhoeren/neugier-genuegt-feature.html

2. Interviewpartner für Uniprojekt gesucht!

 

Wir, drei Studentinnen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, suchen im Rahmen unseres Projektes "Religiöse Konversion" Interviewpartner, die bereit sind, uns von ihrem persönlichen Weg zum Buddhismus zu erzählen. Mit Ihrer Hilfe wollen wir uns mit dem soziologischen Themengebiet der religiösen Neuorientierung auseinandersetzen und Praxiserfahrungen im Feld der qualitativen Interviews sammeln. Für die Interviews planen wir jeweils ca. eine Stunde ein. Wir sind uns darüber bewusst, dass es sich dabei um sehr persönliche und sensible Daten handelt. Deshalb stehen bei uns Datenschutz und Vertraulichkeit an oberster Stelle.
Falls Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Melden Sie sich gern unter folgender Mail-Adresse: dajana.jost(at)uni-duesseldorf(dot)de

3. Neues aus dem Buddharaum in Erlangen
    Samstag 26. und Sonntag 27. Januar

 

"Die Fünf Essenziellen Unterweisungen der berühmten tibetischen Yogini Machig Labdrön" Die Fünf Essenziellen Unterweisungen sind die Essenz einer Lebensführung im Geist der Prajnaparamita, der uranfänglichen Weisheit und bilden die Grundlage für die Praxis des sog Mahamudra- Chöd. Sie zeigen auf einfache wie auch prägnante Weise auf, wie wir eine innere Haltung des Altruismus im Alltagsleben etablieren können. Damit lernen wir, unsere eigenen Probleme, die immer auch in Verbindung mit unserer Umwelt stehen, in "Brennstoff" auf den Pfad zu innerer Entwicklung und zur Erleuchtung umzuwandeln.
Kursleitung: Robert Jandaka, Tutor des Tibethaus Deutschland
Anmeldung bis spätestens 18. Januar 2013. Näheres unter www.erleuchtung-erlangen.de

Programm des Tibethauses Deutschland

4. Gibt es Götter?
    Samstag 12. Januar | Leitung | Dr. Alfred Weil

 

Darstellung des Avalokiteshvara (Thangka aus der Kunsthandwerksschule Magön/Dagyab)

Das Tagesseminar geht der Frage nach, ob es auch übermenschliche Lebensformen gibt und wie man sie sich vorstellen kann. Mit Vortrag, Gespräch und Übungszeiten.
Dr. Alfred Weil, Studium Erziehungswissenschaft, Politik und Psychologie, Schüler von Paul Debes und Ayya Khema, im Ehrenrat der DBU seit 2003;
Kontakt: www.alfred-weil.de
Zeit | 10 bis 17 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis 

5. Neue MBSR-Kurse

 

Achtung: Der Achtwochenkurs MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit mit Christian Stocker, der am Montag, dem 14 Januar startet, ist voll. Es gibt eine Warteliste.
Für den morgendlichen Dienstagkurs, der am 15. Januar beginnt, gibt es nur noch wenige Plätze. Interessenten sollten umgehend unser Büro kontaktieren! 

6. Café Philosophie: Was bedeutet eigentlich ein Mandala?
    Donnerstag 17. Januar 2013 | Leitung | Professor Dr. Klaus Jork

Im "Café Philosophie" wollen wir zum einen "über den Tellerrand schauen" und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren, sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung im Tibethaus werden Arbeitsunterlagen verteilt.
Thema des ersten Abends im Jahr 2013 ist: Was bedeutet eigentlich ein Mandala? Was bedeutet dieses zentrale Gebilde? Wie wird es religiös verwendet? Kann es als Hilfe für die Entwicklung eines Menschen verwendet werden? Diesen spannenden Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen.
Professor Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland.
Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Spende

 

Der heilige Berg Kailash © Minka Hauschild

7. Tibet in Frankfurt
     Kailash: Die äußere und die innere Khora
     Freitag, 18.Januar
     Lichtbildvortrag | Minka Hauschild

Minka Hauschild ist eine der wenigen Westlerinnen, die den heiligsten Berg der tibetischen Buddhisten schon mehr als 12 Mal umrundet hat. 2012 durfte sie somit - entsprechend der Tradition - die innere Umrundung (Khora) des heiligen Berges wagen. Wie gefährlich und alle Grenzen überschreitend dieses Abenteuer war, wird sie uns anhand von beeindruckenden Fotos berichten. Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir "Tibet nach Frankfurt holen", für die, die nicht dorthin reisen können, aber auch für die, die eine Reise planen.
Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
11 Euro | ermäßigt 9 Euro | Schüler/Studenten frei

8. Das Erbe Tibets - Ladakh - Auf den Spuren des Glücks
     
Donnerstag, den 24. Januar 13 | Benefizvortrag | Dieter Glogowski

In seiner Multivisions-Reportage stellt der bekannte Fotograf und Filmemacher Dieter Glogowski seine Erfahrungen und Erlebnisse im "Land der hohen Pässe" unserer westlichen Welt gegenüber. Was können wir lernen von den Menschen des Himalaya und welchen kostbaren Schatz an Lebensbetrachtung, Gelassenheit und Individualität verlieren die Bewohner Ladakhs gerade jetzt im Zeitalter der Globalisierung?
Dieter Glogowski hat dem Tibethaus Deutschland 2012 den "Weitsichtpreis" verliehen. Diesen Benefizvortrag hält er zusätzlich zu unserer großen Freude zu Gunsten des Tibethauses. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten!
Zeit | 19 bis 21 Uhr
15 Euro | ermäßigt 12 Euro | Schüler/Studenten 6 Euro

 

9. Einführung in die Thangka-Malerei
     Freitag 25. bis Sonntag 27. Januar | Workshop | Marian van der Horst

Die erfahrene Thangka-Mallehrerin Marian van der Horst vertieft die Grundlagen der tibetischen religiösen Malerei, die meditativen Charakter hat. Der Kurs ist auch für Anfänger mit allgemeinen zeichnerischen Kenntnissen geeignet. Hausaufgaben sind Teil des Unterrichts. Um Anmeldung bis zum 15. Januar wird gebeten.
Zeit | Freitag 18 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 10 bis 13 Uhr | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 95 Euro

10. Vorankündigungen:

Yoga:
Am 29. Januar beginnen die neuen Yoga-Kurse im Tibethaus unter der Leitung von Tanja Wanda Dias. Sie ist Diplom-Biologin, Yogalehrerin BDY/EYU, Heilpraktikerin für klassische Homöopathie und unterrichtet seit 2001. Mehr Infos finden sich unter: http://www.tibethaus.com/programm/woechentlich.html 

Sälrig:
Informationen zum Aus- bzw. Weiterbildungskurs für buddhistisch orientierte Sterbegleitung, der Ende April beginnt, finden sich unter: http://www.tibethaus.com/fileadmin/RedakteurPrivates/pdf_s/tbh_sterbebegleitung_ausbild_web.pdf

Lamrim-Studienprogramm:
Das nächste dreijährige Grundlagenstudienprogramm wird im September 2013 beginnen. Auch dazu finden sich mehr Infos unter: http://www.tibethaus.com/programm/studienprogramme/studienprogramm-2013.html

11. Termine

  • 12.01. | Gibt es Götter? | Leitung | Dr.Alfred Weil | 10.00 - 17.00 |
  • 14.01. | MBSR-Kurs ist ausgebucht |
  • 15.01. | MBSR-Kurs | Christian Stocker | morgens |
  • 17.01. | Café Philosophie: Was bedeutet eigentlich ein Mandala? | Prof. Dr. Klaus Jork | 19.00 |
  • 18.01. | Kailash: Die äußere und die innere Khora | Lichtbildvortrag | Minka Hauschild | 19.30 |
  • 24. 01. | Das Erbe Tibets - Ladakh - Auf den Spuren des Glücks | Benefizvortrag | Dieter Glogowski |
  • 25.01. - 26.01. | Einführung in die Thangka-Malerei | Workshop | Marian van der Horst |
  • 29.01. | Yoga | Tanja Wanda Dias |

12. Zitat der Woche

"Die Wurzel der spirituellen Entwicklung ist das Aufnehmen einer wirksamen Verbindung zum Meister." Lama Tsongkapa, aus: Gesang der inneren Erfahrung, Dalai Lama