28.05.2012

Ausgabe 28.05.2012

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht


Nachrichten:

            1. Besuch des XIV. Dalai Lama in Österreich
            2. Buddha-Statuen von Bamian und die Documenta 13
                in Kassel
            3. Einführung in das buddhistische Tantra
            4. S.E. Dagyab Rinpoche im zweiten Halbjahr im
                Tibethaus
            5. Feuerbestattung von Tenga Rinpoche
            6. Neues Programmheft
            7. Die Wahrheit?
            8. Tibet House New Delhi


Programm:

            9. Tibet in Frankfurt - zornvolle tibetische Göttinnen
          10. Zweiter 30 Stunden Sutra-Marathon zu Saka Dawa
          11. Seminar mit Dr. Cornelia Weisharr-Günter
          12. Termine
          13. Zitat der Woche


Foto©Tamara von Rechenberg

1. Besuch des XIV. Dalai Lama in Österreich

Nach insgesamt neun Tagen in Österreich hat der Dalai Lama am Sonntag seinen bisher längsten Besuch in der Alpenrepublik beendet. Bereits in der vergangenen Woche besuchte er Kärnten und Salzburg, am Wochenende stand dann die Hauptstadt auf dem Programm. Vor rund 10.000 Besuchern sprach der Dalai Lama, am Freitag in der Wiener Stadthalle über Werte in modernen Gesellschaften. Anschließend nahm der Dalai Lama an einem Symposium über Quantenphysik, Hirnforschung und Psychoanalyse an der Universität Wien teil.
Eine europäische Solidaritätskundgebung für Tibet, die durch internationale Tibet-Vereine organisiert worden war und an der ca. 3000 Menschen teilnahmen, fand am Samstagnachmittag in Wien statt. Der Dalai Lama forderte in seiner Rede vor den Teilnehmern u.a. den Schutz der tibetischen Kultur. Sie sei zwar eine alte Kultur, habe aber im 21. Jahrhundert noch immer "Relevanz und Nützlichkeit". 

2. Buddha-Statuen von Bamian und die Documenta 13 in Kassel

Die Chefin der 13. Documenta Kassel Carolyn Christov-Bakargiev war schon zwei Mal in Bamian (Afghanistan). Sie widmet sich in Vorträgen über die Zerstörung von Kunst den Buddhas, hat auch in der Publikation "100 notes, 100 thoughts" dazu Stellung genommen. Bamian und die Statuen werden auch Thema auf der 13. Kunstausstellung in Kassel, die am 9. Juni 2012 beginnt, sein.

3. Einführung in das buddhistische Tantra und Ermächtigung in Vajrasattva

S.E. Dagyab Kyabgön Rinpoche wird vom 8. bis 10. Juni 2012 in der Buddhistischen Gesellschaft Berlin ein Seminar geben. Näheres unter: www.buddhistische-gesellschaft-berlin.de. Um Anmeldung wird gebeten unter: budd.ges(at)gmx(dot)de

4. S.E. Dagyab Rinpoche im zweiten Halbjahr im Tibethaus

Terminverschiebungen
Die Termine der Kurse mit Dagyab Rinpoche müssen wegen seiner wichtigen Reise nach Indien ab November (und evt. im September) verschoben werden. Dies wissen wir alle erst seit einigen Tagen. Rinpoche sei Dank können wir die mit ihm geplanten Wochenenden in Frankfurt doch stattfinden lassen, nur zu anderen Zeiten. Wir bitten dies - insbesondere für die, die sich schon angemeldet hatten - zu entschuldigen.
Folgende Termine und Themen stehen für das zweite Halbjahr 2012 fest:

Freitag 10. bis Sonntag 12. August: Die "drei Prinzipien des Pfades" und Segensermächtigung in die Weiße Tara
Freitag 5. bis Sonntag 7. Oktober 2012: Heilsames Wirken - Grenzenloses Potential, Unterweisungen und Segensermächtigung in Simhanada 


Foto© Hauschild

5. Feuerbestattung von Tenga Rinpoche

Die Feuerbestattung des verehrten Tenga Rinpoches hat am 23. Mai im Benchen Kloster in der Nähe des Svayambunath Stupas in Katmandu stattgefunden. Viele Anhänger aus der ganzen Welt waren zugegen.

6. Neues Programmheft

Unser neues Programmheft 2/12 ist vor einigen Tagen in den Druck gegangen. Die PDF mit dem kompletten Programm wird im Laufe der kommenden Woche auf unserer Homepage unter Programm/wechselndes Programm zu finden sein. 

7. Die Wahrheit?

Eigentlich sind Journalisten in Deutschland gut ausgebildet. Zum Ehrenkodex eines Journalisten sollte normalerweise gehören, dass er oder sie gut recherchiert, Dinge nicht aus dem Kontext reißt, Zitate korrekt wiedergibt, Übersetzungen aus einer anderen Sprache beherrscht oder in Auftrag gibt. Ja, ist gibt natürlich Satire (die richtig gut sein kann), aber die sollte auch als solche eindeutig zu erkennen sein.

Hier ein Ausschnitt aus einem Online-Artikel der TAZ (http://www.taz.de/Die-Wahrheit-/!93917) mit Bezug auf ein Interview des Dalai Lama in der BBC: "Sein einziger Einwand gegen die Selbstverbrennungen lautet, sie seien nicht effektiv genug ("But how much effect?")."

Nun zur Originalstelle auf der Homepage der BBC (http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-15799562):
"In an interview with our correspondent, he said he was not encouraging his followers to sacrifice themselves - as alleged by China."( ..) There is courage - very strong courage. But how much effect? "Courage alone is no substitute. You must utilize your wisdom." 

8. Tibet House New Delhi

Tenzin Sherab ist im April 2012 zum neuen stellvertretenden Direktor des Tibethaus in Delhi ernannt worden. Er hat zuvor im Drepung Gomang Kolleg in Karnataka und im Dialektik-Institut in Dharamsala, sowie an der University of California in Santa Barbara/Kalifornien studiert, an dem er mit einem Masterabschluss in Ostasienkunde abschloss. 

9. Tibet in Frankfurt - zornvolle tibetische Göttinnen
     Freitag, 1. Juni 2012 | Lichtbildvortrag von Elke Hessel

Im buddhistischen Tantra gibt es eine schier unüberschaubare Anzahl von Göttinnen, die als weibliche Buddhas, manchmal auch als weltliche Schützerinnen verstanden werden. Sie erscheinen friedvoll, halbzornvoll und zornig. Gerade die zornigen Ausdruckformen werden aus der westlichen Perspektive oft fehlinterpretiert. Die Referentin, die seit vielen Jahren über die Entstehungsgeschichte, Funktion und Ikonographie der tantrischen Gottheiten forscht, erklärt ihre Funktionen und Aktivitäten aus der tibetischen Sichtweise heraus und nimmt die Zuschauer mit an die Verehrungsorte dieser Gottheiten. Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir "Tibet nach Frankfurt holen", für die, die nicht dorthin reisen können, aber auch für die, die eine Reise planen.
Zeit | 19:30 bis 21:00 Uhr | 9 Euro | 7 Euro | Schüler/Studenten frei

10. Zweiter 30 Stunden Sutra-Marathon zu Saka Dawa

Am Samstag, dem 2. Juni startet um 22 Uhr der zweite 30 Stunden Sutra-Marathon im Tibethaus Deutschland. Wie schon im letzten Jahr möchten wir Saka Dawa Düchen, den höchsten tibetisch-buddhistischen Feiertag und Gedenktag an Buddhas Geburt, Erleuchtung und Versterben (Eintritt ins Parinirvana) mit gemeinsamen Sutra-Rezitationen feiern. Wir werden an drei Tagen über zwei Nächte hinweg das Herz-Sutra, das Diamant-Sutra und das Lalitavistara-Sutra rezitieren. Wir freuen uns über jeden, der als Rezitierender und/oder als Auftraggeber dabei sein möchte. Das Tibethaus wird durchgängig geöffnet sein. Der Ein- und Ausstieg beim Rezitieren ist jederzeit möglich. Macht uns die Freude und bestellt eines oder mehrere der drei Sutras und Eure damit verbundenen Herzenswünsche. Die Freude und entstehende Verbundenheit der Praktizierenden und der Sponsoren waren im letzten Jahr für alle Beteiligten zu spüren.

Weitere Feierlichkeiten: Am Montag, den 4. Juni ist Saka Dawa Düchen: zwischen 15 bis 17 Uhr werden wir gemeinsam mit unseren tibetischen Freunden neue Gebetsfahnen aufhängen, Wacholder verbrennen, Gebete sprechen.
Anmeldung und Bestellung der Sutras mit jeweiliger Widmung an: info(at)tibethaus(dot)com Details finden sich als PDF auf der Startseite unserer Homepage, als Newsletter: http://www.tibethaus.com/newsletter/archiv-2012/16052012-extra.html und können im Büro erfragt werden.

11. Seminar mit Dr. Cornelia Weisharr-Günter

Achtung: Das Intensivseminar "Die 37 Erleuchtungsfaktoren" (Donnerstag, 07. - Sonntag, 10. Juni 2012) Leitung, Dr. Cornelia Weishaar-Günter muss leider ausfallen!

12. Termine

  • 01.06. | Tibet in Frankfurt - zornvolle tibetische Göttinnen | Lichtbildvortrag | Elke Hessel |
  • 02.06. - 04.06 | Sutra-Marathon |
  • 04.06. | Saka Dawa | Feierlichkeit | 15.00 - 17.30 |
  • 07.06. - 10.06. | Fällt leider aus | Die 37 Erleuchtungsfaktoren | Intensivseminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter |
  • 10.06. | Lamrim im Alltag | offene Stadtgruppe | 18.00 - 20.00 |
  • 14.06. | Fällt leider aus | das Rad der scharfen Waffen | Geshe Thapke |
  • 15.06. | Moderner tibetischer Film und Musik | Punstok Tsering | 19.30 - 21.00|

13. Zitat der Woche

"Nobody is perfect"
Aber die falschen Einstellungen (Konzepte) sind nicht die eigentliche Natur des Geistes.

                                                  aus:"Ein guter Mensch sein" von Dagyab Rinpoche