20.09.2012

Ausgabe 20.09.2012

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht


Nachrichten:

1. Archäologie in Afghanistan
2. Studienprogramm im Tibethaus Deutschland

 

Programm:
3. MBSR Informationsabend
4. Neu: MBSR-Morgenkurs
5. Tibet in Frankfurt
6. Kraftquelle Kum Nye
7. Grundprinzipien der Traditionellen Tibetischen Medizin
8. Einführung in die Traditionelle Tibetische Medizin
9. S.E.Dagyab Rinpoche: Heilsames Wirken - Grenzenloses Potenzial
10. Abschied, Trennung und Trauer
11. Termine
12. Zitat der Woche

1. Archäologie in Afghanistan: Buddhistische Kulturstätte Mes Aynak ist bedroht


Archäologen haben im Süden von Kabul die Ruine eines 1500 Jahre alten buddhistischen Klosterkomplexes freigelegt. Allerdings ist die Anlage selbst nicht nur durch Angriffe von Taliban-Milizen bedroht sondern insbesondere durch das Ansinnen einer chinesischen Firma, die ausgerechnet hier Kupfer abbauen will. Ein Vertrag mit der Regierung wurde 2007 unterschrieben. Nachdem die Pläne, die Ruinen zu sprengen, einen internationalen Aufschrei ausgelöst hatten, bekamen die Archäologen in Mes Aynak 2009 drei Jahre Aufschub für ihre Arbeit.
Die Forscher haben zahlreiche Gebäude mit mehr als 1000 Statuen, religiösen Texten und seltenen Holzornamenten gefunden. Die Relikte erlauben einen beispiellosen Blick in das soziale und religiöse Leben der Mönche, Handwerker und Bergleute, die schon damals Kupfer gewonnen haben. "Es wird unser Bild vom Buddhismus in dieser Region umwerfen", sagt Philippe Marquis, Leiter der französischen archäologischen Mission in Afghanistan. Etwa 2000 afghanische Wachleute sind dort derzeit angestellt. Wenn sie nicht mehr kämen, würde Mes Aynak vermutlich von Raubgräbern überrannt. Die vielen schönen Objekte erzielen hohe Preise auf dem Kunstmarkt. "Wenn es kein Bergwerk gibt, wird die Anlage geplündert", sagt Marquis, "und wenn es eines gibt, wird sie zerstört. Das einzige, was wir sicher wissen ist, dass sie dem Untergang geweiht ist." Der ausführliche Artikel findet sich unter: www.sueddeutsche.de  (14.9.12)

2. Studienprogramm im Tibethaus Deutschland. Modul A, B und C haben begonnen

 



Modul A "Buddhismus im Kontext", das einen umfassenden Blick "quasi aus der Vogelperspektive" auf die Entwicklung der einzelnen Strömungen wirft, hat unter Leitung von Dr. Karsten Schmidt schon Anfang September begonnen. Der "kleine aber feine Kurs" über die Mahayana-Sutren, Modul C, geleitet von Dr. Cornelia Weishaar-Günther, vor zwei Wochen. Das Modul B "Buddhistische Psychologie" unter der Leitung von Bikshu Tenzin Peljor hat letzte Woche begonnen. Zu unserer Freude haben sich mehr als 80 Teilnehmer angemeldet, teilweise als Fernstudenten. Das letzte Modul D, das eine theoretische praktische Einführung in den tantrischen Buddhismus unter der Leitung der Dharma-Tutoren des Tibethauses bietet, wird erst im November beginnen. Näheres unter: www.tibethaus.com/programm/studienprogramme/

3. MBSR Informationsabend
     Montag 24. September 2012

Dieser Informationsabend als Vorbereitung für die vierte Staffel des 8-Wochenkurses im Jahre 2012 dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte MBSR Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.
Die positive Wirkung der MBSR-Kurse, wie sie das Tibethaus schon seit mehreren Jahren anbietet, wurde in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen. Mehr und mehr Menschen entdecken im Programm einen wirksamen Weg, um das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist zu erhalten oder erfolgreich wieder herzustellen.
Der Kursbeginn selber wird am Montagabend, 29. Oktober, sein. 

4. Zwei neue MBSR-Kurse ab Ende Oktober (Vorabinformationen)


Achtung: Bei der vierten Staffel werden wir gleich zwei 8-Wochenkurse für MBSR durchführen. Der Kursbeginn für den Abendkurs wird am Montag, dem 29. Oktober sein.
Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir wieder zusätzlich einen weiteren MBSR-Kurs am Dienstagmorgen anbieten. Dieser wird am Dienstag, dem 30.Oktober beginnen und von 9.00 - 11.30 Uhr stattfinden. Er wird im Vergleich zum Abendkurs deutlich günstiger angeboten werden, um z.B. auch Menschen mit geringerem Einkommen eine Teilnahme zu ermöglichen.
Der Leiter des Infoabends sowie der beiden Kurse ist Christian Stocker. Er lebt in Frankfurt und ist Coach, Dipl.-Kommunikationsdesigner(FH) und erhielt seine Ausbildung zum MBSR-Lehrer bei Dr. Linda Lehrhaupt.
Weitere Informationen auf: www.tibethaus.com/programm/wechselndes-programm/ oder www.abenteuer-achtsamkeit.de 

5. Tibet in Frankfurt
     "Wer sind wir?!" - Moderne Gedichte und Literatur aus Tibet
      Freitag 28. September 2012

 

Die Lesung wird von der Tibeterin Dalha Agyitsang gehalten. Dalha wurde in Kham Gonjo/Tibet geboren und lebt seit 1963 in Deutschland. Sie ist Tibetologin mit Schwerpunkt auf der epischen Tradition der zentralasiatischen Nomadenstämme sowie u.a. Gründungsvorsitzende des Vereins der Tibeter.
Die moderne tibetische Literatur ist im Westen meistens unbekannt. Dabei ist sie sehr kraftvoll, intelligent, vielschichtig, voller Symbolik, traurig und manchmal auch spielerisch. Dalha hat zusammen mit einem Team aus Freunden einige dieser wichtigen, aktuellen Texte ins Deutsche übersetzt und wird diese am Abend mit uns "teilen". Die Lesung wird auf Deutsch und Tibetisch stattfinden mit Hintergrundbildern und Musik.
Anschließend gibt es einen Umtrunk und Zeit für einen Gedankenaustausch.
Zeit | 19.30 bis 21.00
11 Euro | ermäßigt 9 Euro I Schüler/Studenten frei

6. Kraftquelle Kum Nye - Tibetisches Heilyoga
     Samstag 29. und Sonntag 30. September 2012

 

Aus dem tibetischen Yoga-System, Yoga der feinstofflichen Energie, stammt der Ursprung von Kum Nye. Die Übungsinhalte sind sehr langsam u. achtsam ausgeführte Körperbewegungen, Atem u. Meditationsübungen, Rezitation heilender Klänge (Mantras). Der Kursleiter Alexander Traini wurde ausgebildet durch Mathias Steurich. Außerdem ist er Hatha Yogalehrer (BYV), Marma Yogalehrer (IPSG) und Meditationskursleiter. Weiterhin jahrelange Erfahrung als pädagogische Fachkraft.
Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 21. September wird gebeten.
Zeit | Samstag 10:00 bis 13:00 + 15:00 bis 18:00 Uhr | Sonntag 9:30 bis 13:00 Uhr
Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 105 Euro

7. Grundprinzipien der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM)
     Donnerstag, 4. Oktober - Vortrag mit Lichtbildern

 

Der tibetische Arzt und Biologe Dr. Namgyal wird die Grundprinzipien und die Einzigartigkeit der TTM aufzeigen. Diese umfasst ein Diagnose- und Therapiesystem, das bei vielen chronischen Zuständen erfolgreich eingesetzt werden kann. Der Vortrag kann für alle Interessierte ein Einstieg sein, das tibetische Heilsystem kennenzulernen und ggf. weiter zu vertiefen. Zusätzlich wird der Referent auch sein soziales und medizinisches Engagement für tibetische Flüchtlinge in Indien vorstellen.
Zeit | 19:30 bis 21:00
Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro | Schüler/Studenten frei

8. Einführung in die Traditionelle Tibetische Medizin
     Freitag 5. Oktober 2012 - Workshop Dr. Namgyal Phunrab

 

Dieser Tageskurs ermöglicht eine theoretische und erste praktische Einführung in die tibetische Medizin, die sich zur Behandlung der zivilisatorischen Krankheitserscheinungen und energetischen Defizite hervorragend bewährt hat. Dr. Namgyal gibt einen Überblick über Krankheitsursachen, über Diagnoseverfahren mit Hilfe von Gespräch, Pulslesung, Urinanalyse, Zungendiagnose etc. Schließlich werden die therapeutischen Möglichkeiten anhand von Ernährung, Verhalten, manueller Therapie (Ku Nye) und Kräutermedizin aufgezeigt.
Bitte bis 24.9. anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Doktor Namgyal wird auch noch am Samstag in Frankfurt sein und kann gerne besucht werden. Auch dafür bitte zuvor im Büro anmelden!
Zeit | 10.00 bis 13.00 + 14.30 bis 17.00
Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro 

9. Heilsames Wirken - Grenzenloses Potenzial
     Freitag, 05. bis Sonntag, 07. Oktober 2012
     Unterweisungen und Segensermächtigung von S.E. Dagyab Rinpoche

 

 

In unserem Alltag werden wir fortwährend mit unseren Leid verursachenden Emotionen, Gedanken und Handlungen konfrontiert. Wie können wir anderen und uns selbst so begegnen, dass wir unsere kostbare menschliche Existenz nutzen, um Heilsames zu bewirken und dadurch selber Heilung zu erfahren?
Dagyab Rinpoche wird uns dieses Wochenende grundlegende Unterweisungen zu diesen Fragen geben, bei denen er sich auf verschiedene traditionelle Texte stützen wird.
Am Sonntag wird Rinpoche einen Jenang in die Gottheit Simhanada (tib.:senge Dra, "der mit dem Löwengebrüll") geben. Das ist eine ungewöhnliche, sehr schlichte und schöne Form des Avalokiteshvara, die mit Heilung verbunden ist. Weiß, zweiarmig, mit einer Art Äskulap-Stab und auf einem Schneelöwen sitzend.
Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 25. September wird gebeten.
Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Mitglieder 72 Euro | Nicht-Mitglieder 112 Euro

10. Abschied, Trennung und Trauer: Praxisnachmittag
Sonntag, 07. Oktober 2012

 

Dr. Corina Aguilar-Raab ist Diplom-Psychologin, mehrfach zertifizierte Yogalehrerin und Hospizbegleiterin. Sie ist langjährige Schülerin von S.E. Dagyab Rinpoche und leitet die AG Sterben, Tod und Trauer sei 2007, hat auch diesen Themenkomplex bereits an der Universität Heidelberg in studentischen Seminaren gelehrt. Es werden verschiedene Möglichkeiten des Abschiednehmens vergegenwärtigt und der Frage nachgegangen, wie Trennungserfahrungen gut in unser Leben integriert werden können. Auch wie sich vor dem tibetisch-buddhistischen Hintergrund Trauerrituale gestalten lassen.
Um Anmeldung bis zum 27. September wird gebeten.
Zeit | Sonntag 16.00 bis 18.30
Spendenbasis

11. Termine

  • 20.09. | Café Philosophie | Advaita Vedanta und die Lehre Sankaras | 19.00 |
  • 21.09. - 23.09. | Avalokiteshvara | Lodrö Rinpoche | Unterweisung und Segensermächtigung |
  • 28.09. - 30.09. | S.E. Dagyab Rinpoche | Chöling Hannover |
  • 18.10. - 21.10. | S.E. Dagyab Rinpoche bei Jewel Heart | Guhyasamaja Ermächtigung |
  • 24.09. | MBSR Informationsabend | Christian Stocker | 19.00 - 20.30 |
  • 28.09. | Tibet in Frankfurt - "Wer sind wir?!" - Moderne Gedichte und Literatur aus Tibet |
  • 29.09. - 30.09. | Kraftquelle Kum Nye | Alexander Traini |
  • 04.10. | Grundprinzipien der Traditionellen Tibetischen Medizin | Dr. Namgyal | 19.30-21.00
  • 05.10. | Einführung in die Traditionelle Tibetische Medizin | Workshop | Dr. Namgyal |
  • 05.10. - 07.10. | S.E.Dagyab Rinpoche | Heilsames Wirken - Grenzenloses Potenzial |
  • 07.10. | Abschied, Trennung und Trauer: Praxisnachmittag | Dr. Corina Aguilar-Raab |

12. Zitat der Woche

 

"Die buddhistische wie auch andere indische Religionsphilosophien sehen das Leid als Auswirkung des Karma."
aus: Das Buch der Menschlichkeit von S.H.Dalai Lama