11.05.2012

Ausgabe 11.05.2012

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

 

Themenübersicht

 

Nachrichten:
1. Indienreise 2012
2. Nachlese: Sechstes Vesak-Fest in Frankfurt
3. Fernseh-Tipp
4. Filmvorankündigung
5. Vortrag: Buddha und Apollo
6. Ausstellung: "Indiens Tibet - Tibets Indien"
7. Festwoche in Heidelberg
8. Die 4. Tübinger Kulturnacht

 

Programm:

  9. Ischias Schmerz
10. Yoga-Intensiv
11. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis
12. Die 37 Erleuchtungsfaktoren: Intensivseminar
13. Sutra-Marathon
14. Studien- und Praxisprogramme
15. Termine
16. Zitat der Woche

 

1. Indienreise 2012

S.H.Dalai Lama wird Lamrim-Unterweisungen vom 30.Nov. bis ca. 15.Dez. in den Klosteruniversitäten Ganden und Drepung (jeweils eine Woche) in Süd-Indien geben. Das Tibethaus plant wieder eine eigenverantwortliche Reise für Mitglieder und Schüler/innen. Sie wird wahrscheinlich vom 27.11. bis 19.12. stattfinden. Wir wollen von Frankfurt direkt nach Goa fliegen und von dort mit dem Jeep nach Drepung fahren (ca.6 Std.). Auf dem Hin- und Rückweg sind einige Tage Aufenthalt in Goa am Strand eingeplant.
Die Unterbringung wird im Klostergästehaus von Rinpoches Nyagre Khangtsen sein. Rinpoche wird mit uns dort wohnen.
Weitere Informationen und Organisation der Reise: Willi Maassen, maassenjansen(at)googlemail(dot)com oder Telf. 0228 319432

2. Nachlese: Sechstes Vesak-Fest in Frankfurt

 

Am Sonntag, dem 6. Mai richteten 18 Gruppen aus allen buddhistischen Traditionen das Vesak-Fest aus. Das erste Mal wurde „indoor“ im Bürgerhaus Bornheim gefeiert. Die Resonanz war überwältigend. Es kamen über 1500 Besucher, die sich hautnah über den Buddhismus informieren, die vielen hochkarätigen Referenten hören oder an Workshops teilnehmen wollten. Auch waren die Momos, die der Verein der Tibeter zubereitet hatte, ein kulinarischer Höhepunkt. 2013 wird am 25. Mai Vesak gefeiert werden.
Gedankt sei allen, die fast ein Jahr gemeinsam und harmonisch das Gelingen des Festes vorbereitet haben, auf Seiten des Tibethauses insbesondere Gisela Behr, die auch für die Pressearbeit zuständig gewesen ist.
siehe auch: www.vesak-frankfurt.de 

3. Fernseh-Tipp:

Ein Leben für Tibet - Der XIV. Dalai Lama, in ARTE, Samstag 12.5., 10.45 Uhr

4. Filmvorankündigung:

Film über einen tibetischen Thangka-Maler für Filmfestspiele in Cannes ausgewählt.
Der chinesische Spielfilm in tibetischer Sprache, der zumeist mit Laiendarstellern gedreht wurde, beschreibt das Schicksal eines hochbegabten, behinderten Thangka-Malers, der nur seine Oberarme für seine Malerei benutzen kann. Die Regie des Films mit dem Titel "Thangka" führt der 1966 in der Inneren Mongolei geborene Hasi Chaolu.
german.china.org.cn/culture/txt/2012-05/09/content_25340712.htm

5. Vortrag: Buddha und Apollo

Ein Vortrag im Oettinger Völkerkundemuseum über spätantike Welt und Buddhismus. 
Anlässlich der Ausstellung im Oettinger Völkerkundemuseum „Die Gesichter des Buddha – Kunst des Buddhismus in Asien“. Diese wird bis 15. Juli dieses Jahres noch fantastische Einblicke fernöstlicher Kulturen ermöglichen.
Im Rahmen des Begleitprogrammes spricht am Dienstag, 15. Mai, 20 Uhr, Dr. Norbert Deuchert, Historiker aus Heidelberg, über Buddha und Apollo – eine Begegnung von spätantiker Welt und Buddhismus auf den Seidenstraßen.“  Der Referent zeigt in seinem Lichtbildervortrag die Entstehung des Buddha-Bildnisses auf den Seidenstraßen auf und präsentiert eindrucksvolle Bilder des Fundortes und der spektakulären „Meisterwerke von Qingzhou“.
Adresse: Staatliches Museum für Völkerkunde, Zweigstelle Oettingen, Schloßstraße 1, 86732 Oettingen i. Bayern, Weiteres unter: www.voelkerkundemuseum-muenchen.de

6. Ausstellung: "Indiens Tibet - Tibets Indien"
    im Kreismuseum Zons: am Sonntag den 20. Mai ist freier Eintritt.

 

Im Rahmenprogramm: Führung durch die Ausstellung mit Peter van Ham zum Internationalen Museumstag; "Himmlischer Himalaya", Vortrag von Peter van Ham; Schattenspielaufführung "Siddharta" nach Hermann Hesse, gespielt vom Theater der Dämmerung. Es gibt auch tibetische Momos, Butter- und anderen Tee. Näheres unter: www.kreismuseumzons.de

7. Festwoche in Heidelberg

Mit einer Festwoche vom 8. bis 12. Mai 2012 begeht das Südasien-Institut (SAI) der Universität Heidelberg sein 50-jähriges Bestehen. Im Rahmen dieses Veranstaltungsprogramms, das mit einem Festakt beginnt, lädt das Institut zu einem Alumni-Abend, einem „Tag der offenen Tür“ und einer SAI-Party ein. Ein weiteres Angebot im Jubiläumsjahr des SAI ist die „Akademische Mittagspause“ mit täglichen Kurzvorträgen zu verschiedenen Themen der Weltregion Südasien.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wird der tibetische Kalligraph Puntsok Tsering Duechung vom Tibethaus Deutschland in Frankfurt eine Vorführung der tibetischen Schreibkunst (13.00 Uhr) geben.
Link: http://www.uni-heidelberg.de/presse/news2012/pm20120502_festwoche_sai.htmlhttp://www.uni-heidelberg.de/presse/news2012/pm20120502_festwoche_sai.html

8. Die 4. Tübinger Kulturnacht findet am Samstag, den 12. Mai 2012 statt!

Tibetische Kalligraphie
19:30 - 23:30
Workshops, Vorführungen und Ausstellung mit Puntsok Tsering Duechung
Link: http://www.kulturnacht-tuebingen.de/events/view/id/61819/date/1336773600 

9. Ischias Schmerz, und was sagt die traditionelle tibetische Medizin dazu
   
 Donnerstag, 17. Mai 2012
     Praxisorientierter Vortrag von Christine Koch

In der westlichen Medizin sieht man die Ursachen des Leidens z.B. in einer Einengung oder Störung der Nervenwurzel oder des Nervs durch Infektionen, Bandscheibenvorfall oder anderen degenerativen Geschehen. Die tibetische Medizin sieht ähnliche auslösende Faktoren, doch normalerweise behandelt ein tibetischer Arzt oder Therapeut in erster Linie die energetische Ebene. Dabei gibt es keine Patentrezepte, sondern es müssen die individuellen Bedingungen des Patienten erfasst werden, um bestmöglich helfen zu können.
Die Referentin Christine Koch studierte zunächst viereinhalb Jahre westliche Medizin. Seit 2009 ist sie Heilpraktikerin und Studentin bei Dr. Nida Chenagtsang. Sie betreibt eine kleine Naturheilpraxis in Barig-Selbenhausen und ist außerdem in der ATTM Deutschland e.V. tätig. Zeit | 19:30 bis 21:00 |
Gebühren | 9 Euro | 7 Euro |

10. Yoga-Intensiv
       Sonntag, 20. Mai 2012
       Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab

In diesem Yoga-Intensiv Kurs wird die Yoga-Asana-Praxis vertieft, und es stehen speziell die Wirkweisen verschiedener Asanas theoretisch wie praktisch im Fokus der Aufmerksamkeit. Die Asanas haben je nach Art und Gestaltung des Übens eine anregende, beruhigende oder ausgleichende Wirkung – wobei verschiedene Wirkebenen unterschieden werden können (physisch, psychisch, mental usw.). Dieser Kurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Bitte bequeme Kleidung und - wenn vorhanden - eigene Yogamatte mitbringen.
Zeit | Sonntag 16.30 - 18.30 Uhr |
Gebühren | Mitglieder 17 Euro | Nichtmitglieder 21 Euro |
Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten!

11. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis
       
Donnerstag 24. Mai 2012
       Kursleitung | Christian Stocker

Diese Termine sind ein Angebot für alle, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert haben und die Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende entlang der Reihe Wahrnehmen – Denken – Fühlen – Wollen – Handeln sowie an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.
Zeit | 18.30 bis 21.00 | Bitte
Gebühren | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro |

12. Die 37 Erleuchtungsfaktoren: Intensivseminar
       Donnerstag 7. - Sonntag, 10. Juni 2012
       Leitung | Dr. Cornelia Weishaar-Günter

Die 37 Erleuchtungsfaktoren, die mit den Vier Arten der Achtsamkeit beginnen und dem Achtgliedrigen Pfad enden, werden sehr oft im buddhistischen Kontext genannt. Meist bekommen wir jedoch eine trockene Auflistung präsentiert und stehen mehr oder minder ratlos davor. Dabei steckt hinter den einzelnen Begriffen eine äußerst inspirierende Haltung, die sehr gut zu uns und unserem alltäglichen Leben passt. Wie schaffen wir es, eine Brücke zu schlagen und einen Verstehens- und Integrationsprozess anzustoßen. Mit Meditationen und Diskussionen wollen wir uns hier einen inneren Zugang verschaffen.
Die Kursleiterin ist erfahrene Leiterin von Studienretreats und Gruppen und langjährige Schülerin von S.E. Dagyab Rinpoche. Anmeldung bitte bis zum 28. Mai 2012!
Zeit | Donnerstag 11.00 bis 17.00 |
         Freitag 10.00 bis 17.00 |
         Samstag 10.00 bis 17.00 |
         Sonntag 10.00 bis 13.00 |
Gebühren | Mitglieder 50 Euro | Nicht-Mitglieder 80 Euro | 

13. Sutra-Marathon

Zum diesjährigen 30 Stunden Sutra-Marathon, den wir ja 2011 mit großem Erfolg im Rahmen des Saka Dawa Düchen durchgeführt hatten, wird es nächste Woche eine Sonder-Chömail geben.
(Beginn: Samstag, 2.Juni 22Uhr, Ende: Montag, den 4. Juni 8Uhr)

14. Studienprogramme

 

Die neuen Studien- und Praxisprogramme ab Herbst 2012. Jetzt anmelden!
www.buddhismus-begreifen.de

15. Termine

  • 11.05. | „Karmapa – Der neue Stern von Tibet“ | Lesung von Stephan Kulle | 19.30 bis 21.00 |
  • 13.05. | Tibetisch für Fortgeschrittene | Puntsok Tsering | 15.30 - 18.00 |
  • 13.05. | Tibetisch für Anfänger | Puntsok Tsering | 18.30 - 21.00 |
  • 17.05. | Ischias Schmerz und TTM | Christine Koch | 19.30 - 21.00 |
  • 20.05. | Yoga intensiv | Dr.Corina Aguilar-Raab | 16.30 - 18.30 |
  • 24.05. | MBSR – Vertiefung der Übungspraxis | Christian Stocker | 18.30 bis 21.00 |
  • 02.06. - 04.06 | Sutra-Marathon |
  • 07.06. - 10.06. | Die 37 Erleuchtungsfaktoren | Intensivseminar | Dr. Cornelia Weishaar- Günter | |

16. Zitat der Woche

"Was man oft versucht und immer will, das gelingt dann einmal."

                                                                               Sigmund Freud