12.05.2011

Ausgabe 12.05.2011

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. Themenabend "Tibetische Sprache" in Heidelberg
2. Öffentliche Vortragsveranstaltung der Deutsch Tibetischen Kulturgesellschaft
3. Tantrischer Kurs von S. E. Dagyab Rinpoche

Programm:
4. Themenabend "Tibetische Sprache" in Frankfurt
5. Die Sieben Kostbaren Dharmas, Teil IV
6. Yoga Intensiv
7. Termine
8. Zitat der Woche

1. Themenabend "Tibetische Sprache" in Heidelberg
    Donnerstag, den 19. Mai 2011

The Tibetan language and its future: perils and potentials

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Zentrum für Buddhismuskunde der Universität Heidelberg und dem Tibethaus Deutschland, Frankfurt.

Achtung: Das Programm findet in Englischer Sprache statt:

Referenten:

Nicolas Tournadre (Tibetologist and linguist, University of Provence & CNRS (Lacito), France): "The impact of television and the Internet in the preservation and development of the Tibetan language in China”

Dorje Tsering Chenaktsang (alias Jangbu): Poetry reading in Tibetan (English translation provided)

Kurtis Schaeffer (Tibetologist, University of Virginia, USA): Comments and questions

- Open discussion

Ort: Völkerkundemuseum, Hauptstr. 235 (Palais Weimar), Großer Saal 69117 Heidelberg

Zeit: 19 - 21 Uhr
Eintritt frei. Weitere Infos unter: www.iwanw.com

2. 55. öffentliche Vortragsveranstaltung der Deutsch Tibetischen Kulturgesellschaft in Bonn

   Samstag, den 21.Mai 2011

Vorträge u.a. von Prof. Nicolas Tournadre (Aix, Marseille): Ursprung und Entwicklung der tibetischen Sprache, Jangbu (Amdo, Paris): "Unter Zurücklassung des eigenen Fußabdruckes auf der Wiese" - Interpretation und Vortrag eines Liedes, Dr. Norbert Deuchert (Heidelberg): Die Göttin Tara und das Baumwollgewand des Himalaja-Eremiten (Lichtbildvortrag), Jeannine Bischoff, MA (Bonn): Straßenbanner in Lhasa 2008 - Inhalte und Kommentare der Bevölkerung (Lichtbildvortrag).

Abschließend: Tibetisches Essen serviert vom Verein der Tibeter/Bonn-Köln

Zeit: 14 - 19 Uhr
Ort:  Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, Bonn

3. Tantrischer Kurs von S. E. Dagyab Rinpoche in den Schweizer Bergen
    Mittwoch, den 1. Juni - Sonntag, den 5. Juni 2011

 


S.E.Dagyab Kyabgön Rinpoche


S.E. Dagyab Rinpoche ist zu Gast im Ganden Chökhor Chöd- und Meditationszentrum in Churwalden (das unter der Leitung von Lodrö Rinpoche steht) im schweizerischen Kanton Graubünden. Es liegt traumhaft in den Bergen und ist gut per Auto und mit dem Zug zu erreichen.

Programm: Große Vajrasattva Ermächtigung mit 17 Gottheiten, Yogatantra Akshobya Einweihung mit 13 Gottheiten, Kriyatantra 4 Armiger Avalokiteshvara aus Mitra Sammlung.

Weitere Informationen finden sich unter: www.ganden.ch

4. Themenabend "Tibetische Sprache" in Frankfurt
    Freitag, den 20. Mai 2011

"Der Ursprung und die Entwicklung der tibetischen Sprache.

Ihre Bedeutung auf der Internationalen Ebene"?

Referenten: S.E. Dagyab Rinpoche, Professor Nicolas Tournadre, sowie Jangbu (Dorjee Tsering Chenagtsang)

An diesem Themenabend werden die drei Experten über die tibetische Sprache referieren.

Dagyab Rinpoche wird die Besonderheiten aus der Sicht der traditionellen Texte beleuchten, Nicolas Tournadre aus der Sicht des Sprachwissenschaftlers und Jangbu aus der Sicht des modernen Schriftstellers. 

Jangbu wird auch einige seiner Gedichte auf Amdo-Tibetisch rezitieren.

Puntsok Tsering wird die Veranstaltung moderieren und übersetzen.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Deutsch-Tibetischen Kulturgesellschaft in Bonn.

Zeit | Freitag 18 bis 21 Uhr

5. Die Sieben Kostbaren Dharmas, Teil IV
    Samstag, den 21. u. Sonntag, den 22. Mai 2011


Acala


Seminar mit Segensermächtigung

Dagyab Rinpoche wird zum vierten Mal in Folge über das Buch der Kadampa lehren. Am Sonntag wird Rinpoche eine Segensermächtigung in die zornvolle Meditationsgottheit Acala nach der Kadampa-Tradition geben. Mit ihm zu praktizieren fördert die Kraft, Hindernisse zu überwinden.

Achtung: Für das Seminar gibt es nur noch wenige freie Plätze. Bitte umgehend anmelden!

6. Yoga Intensiv
    Sonntag, den 22. Mai 2011

In diesem Yoga-Intensiv Kurs werden sowohl die Theorie und die Praxis des Yoga vertieft. An diesem Sonntagnachmittag werden die theoretischen Inhalte der Pranayama-Praxis bzw. Atemtechniken vorgestellt.

Dieser Kurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Die Kursleiterin Corina Aguilar-Raab ist Diplom-Psychologin, mehrfach zertifizierte Yogalehrerin und Hospizbegleiterin und praktiziert seit über 10 Jahren Yoga und wurde in Indien und Deutschland in verschiedenen Yoga-Traditionen ausgebildet.

Bitte umgehend anmelden!

Zeit: Sonntag 17 - 19 Uhr 
Gebühren:  Mitglieder 14 Euro | Nichtmitglieder 18 Euro

7. Termine

  • 14. Mai - 15. Mai | Grundlagenstudium | Dr. Birgit Schweiberer |
  • 19. Mai | "Altruism and Compassion in Economic Systems" Session 4 | Vortragsmitschnitte und Diskussion | Moderation Annette Kirsch und Ingrid Haas | 19:30 - 21:30 |
  • 20. Mai | Themenabend: "Der Ursprung und die Entwicklung der tibetischen Sprache | Referenten | S.E. Dagyab Rinpoche, Professor Nicolas Tournadre, sowie Jangbu (Dorjee Tsering Chenagtsang) | 18:00 - 21:30 |
  • 20. Mai - 22. Mai | Die Sieben Kostbaren Dharmas, Teil IV | Seminar mit Segensermächtigung | S.E. Dagyab Rinpoche | 19:30 - 13:00 |
  • 22. Mai | Yoga Intensiv | Seminar | Corina Aguilar-Raab | 17:00 - 19:00 |
  • 26. Mai | "Altruism and Compassion in Economic Systems" Session 5 | Vortragsmitschnitte und Diskussion | Moderation Annette Kirsch und Ingrid Haas | 19:30 - 21:30 |
  • 28. Mai - 29. Mai | Aufbaustudium | Dr. Birgit Schweiberer |
  • 11.Juni - 12.Juni | Grundlagenstudium | Dr. Birgit Schweiberer |
  • 13.Juni | Klarer Geist - mitfühlendes Herz | Öffentlicher Vortrag | Khenpo Sönam Gyatso | 19:00 - 20:30 |

8. Zitat der Woche

"Wir können vereinfacht sagen, ein Kontakt (und ich sage absichtlich Kontakt) wird hergestellt zwischen Menschen auf unterschiedlichen Stufen der geistigen Entwicklung mit dem Zweck, dass der eine, der mehr über Dharma weiß, mehr erfahren und verwirklicht hat, dem anderen weiterhilft. Nicht mehr und nicht weniger."

aus:"Tibetischer Buddhismus im Westen", `Die Zusammenarbeit zwischen Lehrer und Schüler` von Dagyab Rinpoche