08.12.2011

Ausgabe 08.12.2011

Das Tibethaus 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
 Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

 

Themenübersicht

Nachrichten:
1. Ankündigung: Kurs von Dagyab Rinpoche über Bodhicitta im Tibethaus
2. Nachlese: Dolpo Tulku im Tibethaus
3. Puntsok Tsering »Kalligraphie und Collagen« im Gallus Theater
4. Ausstellung im Pflegeheim Bockenheim
5. Besuch der Universität Frankfurt
6. Achtung

Programm:
7. Tibet in Frankfurt „Die Füllung macht’s – aber nicht allein“
8. Pal Lhamo Fest
9. Lamrim im Alltag – Studiengruppe
10. Lu Jong "tibetisches Heilyoga" mit Ralf Bauer
11. Traditionelle Hygienevorstellungen
12. Yoga intensiv
13. Ganden Ngachö – Lichterzeremonie
14. Unsere aktuelle Ausstellung „Wind und Weathering
15. Vorankündigung für 2012
16. Termine
17. Zitat der Woche

1. Ankündigung: Kurs von Dagyab Rinpoche über Bodhicitta im Tibethaus



Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Schülerinnen und Schüler von Dagyab Rinpoche! 
Seit gestern ist es klar: Unser verehrter und kostbarer Lehrer Dagyab Rinpoche wird aus gesundheitlichen Gründen im Dezember leider nicht nach Frankfurt kommen können. Er wird keine Unterweisungen und Meditationsanleitungen im Rahmen des angekündigten Seminars "die Kraft der 22 Arten von Bodhicitta", das von Freitag, den 16. bis Sonntag, den 18.12. stattfinden sollte, geben können. Rinpoche hat daher gebeten, dass seine Dharma-Tutoren bei der Gestaltung des Wochenendes mithelfen. Das Seminar wird  - zeitlich wie angekündigt - stattfinden! Es wird Vorträge und angeleitete Meditationen geben, außerdem ist eine Chenrezig Puja am Samstag und Sonntag geplant, die wir gemeinsam vor allem Rinpoche widmen wollen. 
Glücklicherweise wird Rinpoche am Samstag ab 10 Uhr per Skype eine kurze Einführung in die Thematik geben können, auch am Sonntag für Frage und Antwort sowie für abschließende Worte für jeweils eine Weile „bei uns sein“. Darüber hinaus wird er auch per Skype bei der Mitgliederversammlung  des Tibethaus Deutschland e.V. (zur Erinnerung: 17. 12., 19 Uhr) „anwesend" sein.
Dieses Verfahren, auf eine Skype-Übertragung zurückzugreifen -  ist eine Notlösung, die viele buddhistische Lehrer/innen, wenn sie nicht reisen können, benutzen. Atmosphärisch ist es nicht zu unterschätzen, da der Lehrer interessanterweise auf eine bestimmte Art und Weise doch Präsens zeigt und diese von allen Schülern auch erfahren wird. 
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von Euch dennoch am Seminar teilnehmen könnten, so dass wir gemeinsam unsere Bodhicitta-Praxis vertiefen und unsere Verdienste unserem verehrten Lehrer und allen fühlenden Wesen widmen können. 
Unser Büro wird umgehend an alle, die sich schon angemeldet haben, eine Nachricht schicken.
Herzlichst, 
Eure Bereichsleitung Buddhismus und das Tibethaus-Team 

2. Nachlese: Dolpo Tulku im Tibethaus   

Im Rahmen seiner 2-monatigen Deutschlandtour besuchte Dolpo Tulku am ersten Dezemberwochenende zum 3. Mal das Tibethaus, um Unterweisungen zu Longchenpas Kommentar zu „Die kostbare Girlande der vier Dharmas“ zu geben. Dabei gab er einen detaillierten Überblick sowohl über den Sutra- als auch den Tantra-Weg der Nyingmapa-Tradition. Dolpo Tulku begeisterte wie auch schon bei seinem letzten Besuch die Zuhörer durch seine bescheidene, klare und frische Art, den Dharma darzulegen. Am Ende der Veranstaltung hatten wir noch die wundervolle Gelegenheit, mit ihm und seinen Begleitern zu Mittag zu essen. 
Kompetent übersetzt wurde Dolpo Tulku von Daniela Hartmann, seiner langjährigen Schülerin, die ihn auch auf den meisten seiner Reisen begleitet und bei ihm in seinem Kloster in Indien lebt.
Dolpo Tulku Rimpoche hat bereits sein Kommen für das nächste Jahr zugestimmt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihm und wünschen ihm bis dahin alles Gute.

Am Freitag, den 2. 12. Hatte er übrigens vor ca. 50 Studenten/innen und Gästen an der Goethe Universität Frankfurt eine Einführung in den tantrischen Buddhismus gegeben und viele Fragen beantwortet. Auch die Uni hat ihn gebeten, das nächste Jahr wiederzukommen. 

3. Puntsok Tsering »Kalligraphie und Collagen« im Gallus Theater, Frankfurt

In der Ausstellungsserie mit asiatischen Künstlern des Gallus-Theaters ist Puntsok Tsering zu Gast im KunstFoyer.
Die Ausstellung ist geöffnet Mo. - Fr. von 14.00 bis 18.00 Uhr und zu den Theaterveranstaltungen bis 27.Dezember 2011
Gallus Theater, Kleyerstr. 15. 60326 Frankfurt, Tel 069-758060-20
www.gallustheater.de

4. Ausstellung im Pflegeheim Bockenheim

Bis zum 9. Januar findet im Pflegeheim Bockenheim, das sich direkt gegenüber des Tibethauses befindet eine kleine Ausstellung zu religiösen Gegenständen verschiedener Glaubenstraditionen statt.
Herr Hartmann, ein engagierter Freund des Pflegeheims, hatte uns eingeladen einen Teil zu dieser Ausstellung beizutragen. Es können verschiedene Vitrinen, unter anderem mit einem typischen buddhistischen Altar angeschaut werden. Das Pflegeheim ist täglich für Besucher geöffnet.

5. Besuch der Universität Frankfurt

Eine weitere interreligiöse Veranstaltung fand am 2. Dezember im Tibethaus statt. Herr Dr. Huth vom Fachbereich Religionswissenschaften der Universität Frankfurt kam mit einer Gruppe von Studentinnen und Studenten zu Besuch. Mit den zum größten Teil muslimischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern  entwickelte sich ein lebhafter Austausch, der von viel Offenheit und Toleranz geprägt war. Zu Beginn hatte Puntsok Tsering einen kurzen Vortrag über Tibet gehalten. Danach stand auch Andreas Ansmann für Fragen zu Verfügung. Wir freuen uns sehr über den Austausch zwischen den Religionen und den Kontakt mit der Universität und hoffen die Zusammenarbeit weiter intensivieren zu können. Insgesamt hat sich das Tibethaus auch als Ansprechpartner für interessierte Schule im Raum Frankfurt etabliert - mit gleich drei Besuchen im November und Dezember.

6. Achtung:

  • Das Chökor Tibethaus Journal 52 wird noch vor der Jahreswende an alle Mitglieder und Abonnenten verschickt werden.
  • Tibethaus Winterferien sind vom 22.12.2011 bis 8.1.2012. Im Januar freuen wir uns, euch wieder bei uns zu Besuch zu haben.
  • Das Veranstaltungsprogramm des 1. Halbjahres 2012 kann komplett als PDF auf unserer Homepage angeschaut werden. http://www.tibethaus.com/programm/wechselndes-programm.html

7. Tibet in Frankfurt „Die Füllung macht’s – aber nicht allein“. 
    8. Dezember 2011, Tibetische Statuen, Vielfalt, Funktion, Rituale,

Elke Hessel, die das traditionelle und moderne Tibet kennt, wird die Teilnehmer mit der interessanten Geschichte, dem Stil und der Funktion von Statuen bekanntmachen.
Es werden Lichtbilder angeschaut, Texte, Statuen betrachtet und erklärt.
Ein „Statuenfüller“ wird seine Arbeit demonstrieren. Tibet wird nach Frankfurt geholt, für die, die nicht dorthin reisen können, aber auch für die, die eine Reise planen. 
Zeit | 19.30 bis 21.30 |
Gebühren| 9 Euro | ermäßigt 7 Euro |

8. Pal Lhamo Fest

Am Samstag, dem 10. Dezember feiern wir zusammen im Tibethaus das Fest der Pal Lhamo, der Stadt- und Schutzgöttin von Lhasa. Dieses wird jedes Jahr in Tibet selber am Vollmondtag des 10. tibetischen Monats im Jokhang Tempel begangen.
Tausende von Tibetern und Tibeterinnen reisen zu diesem Anlass aus ganz Zentraltibet an, festlich gekleidet und mit vielen Opfergaben. Sie stehen oft die ganze Nacht an, um nur einen kurzen Blick auf die Statue der zornvollen Erscheinungsform der Pal Lhamo zu werfen.
In Tibet ist es auch das "Fest der Frauen" genannt, die an diesem Tag besonders verehrt werden.
Elke Hessel wird zunächst zur atmosphärischen Einstimmung ein paar Lichtbilder über das Fest 2010 in Lhasa zeigen, welches sie damals besucht hat.
Anschließend werden wir zusammen ein spezielles Gebet an Pal Lhamo rezitieren, danach etwas zusammensitzen und feiern. Alle Teilnehmer/innen des Studienprogrammes und alle Freunde des Tibethauses sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
Zusatzinfo | bitte etwas zu Essen mitbringen
Zeit | 18.30 - 20.00 Uhr
Gebühren | keine

9. Lamrim im Alltag – Studiengruppe
   11. Dez. 

Der Lamrim – Stufenweg zur Erleuchtung – ist eine systematische Darstellung der verschiedenen Themengebiete des Buddhistischen Weges.
Diese Studiengruppe richtet sich an alle Personen, die sich gerne mit anderen Praktizierenden über die einzelnen Inhalte und Erfahrungen austauschen möchten. Wir beginnen den Abend mit Rezitationen und stiller Meditation. Danach haben wir auf der Grundlage eines klassischen Lamrim-Textes Zeit zur gemeinsamen Diskussion. Sowohl Personen mit wenig Vorwissen als auch erfahrende Praktizierende sind herzlich willkommen.
Zusatzinfo | aktuelles Thema: Karma
Zeit | 18.00 - 20.00 |
Auf Spendenbasis 

10. Lu Jong "tibetisches Heilyoga" mit Ralf Bauer. Achtung: ist ausgebucht!!
  14.Dez. - 15.Dez.

Lu Jong, auch tibetisches Heilyoga genannt, ist eine uralte Bewegungslehre aus Tibet. Der Tibeter Tulku Lobsang hat diese traditionellen tibetischen Übungen vor wenigen Jahren in den Westen gebracht, um sie jedermann zugänglich zu machen. In seinem Sinne versucht der bekannte Schauspieler, Yogalehrer und Tibet Aktivist Ralf Bauer diese Tradition weiter zu geben. Mehr: www.ralfbauer-yoga.de

11. Traditionelle Hygienevorstellungen im tibetisch buddhistischen Kulturkreis
       09.Dez.

Der Lichtbildvortrag mit Dr. Minkyi Tsomo muss leider wegen Visumsproblemen ausfallen.
Wir hoffen, dass sie nächstes Jahr wieder kommen kann.

12. Yoga intensiv
       
18.Dez.

In diesem Yoga-Intensivkurs, der von Corina Aguilar-Raab geleitet wird, werden sowohl die Theorie als auch die Praxis des Yoga vertieft. An diesem Sonntagnachmittag werden die Inhalte der Hatha-Yoga-Pradipika vorgestellt. Während der anschließenden Praxis werden einzelne Asanas und ihre Variationsmöglichkeiten in der Tradition nach Krishnamacharya, Desikachar und Sri Ram durchgeführt. Dieser Kurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Bitte bequeme Kleidung und – falls vorhanden – eigene Yogamatte mitbringen.
Zeit | Sonntag 16.30 bis 18.30 |
Mitglieder 16 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro

13. Ganden Ngachö – Lichterzeremonie
       20. Dez.

Wie jedes Jahr begehen wir den sogenannten Tsongkhapa-Tag, dem Gedenktag an den Tod dieses herausragenden Meisters und seinen Aufstieg nach Tushita (Ganden). Traditionell stellt man inTibet an diesem Tag Butterlampen ins Fenster, auf Dächer und Mauern und rezitiert gemeinsam Gebete. Auch wir im Tibethaus werden gemeinsam Lichter anzünden und beten. Jeder Interessierte ist eingeladen mitzumachen.
Leitung | Jampa Tsöndrü (Andreas Ansmann)
Zeit | 17 bis 18 Uhr
Auf Spendenbasis

14. Unsere aktuelle Ausstellung „Wind und Weathering. Tibetische Gebetsfahnen“ 

Die Künstlerin Sabine Hunecke zeigt wunderschöne Malereien, Collagen  und Zeichnungen. Außerdem haben wir einen deutsch- und tibetischsprachigen Katalog drucken lassen.  Die Ausstellung ist bis zur Vinissage am 22.1.12 zu den normalen Öffnungszeiten des Tibethauses zu sehen.

15. Vorankündigung für 2012
       Montag 2. – Freitag 6. Januar 2012

Das tantrische Winterretreat im Tibethaus über die Rote Dakini SimhamukhaDas Retreat findet unter Leitung der Dharma-Tutorin Elke Hessel in der ersten Januarwoche statt. Die Praxis der Simhamukha gilt als besonders effektiv für die Umwandlung von inneren und äußeren Hindernissen mit kraftvollen, geschickten Mitteln. Das Tibethaus ist in dieser Woche offiziell geschlossen und bietet gute Retreatbedingungen. Teilnehmen können diejenigen, die eine Ermächtigung in die rote Simhamukha erhalten haben. Bei Rückfragen: hessel(at)tibethaus(dot)com. Aus Planungsgründen bitten wir um baldige Anmeldung, spätestens bis zum 17.12.
Zeit | Montag 17 bis 21 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 10 bis20 Uhr, Freitag 10 bis 14 Uhr
Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

 

16. Termine

  • 08.12. | Tibet in Frankfurt „Die Füllung macht’s – aber nicht allein“. Tibetische Statuen, Vielfalt, Funktion, Rituale | Lichtbildvortrag und Gespräche | Elke Hessel | 19.30 bis 21.30 |
  • 10.12. - 11.12. | Aufbaustudium | Dr. Birgit Schweiberer |
  • 10.12. | Pal Lhamo Fest | Elke Hessel | 18.30 - 20.00 |
  • 11.12. | Lamrim im Alltag | Studiengruppe | Andreas Ansmann, Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann | 18.00 bis 20.00 |
  • 14.12. - 15.12. | Lu Jong "Tibetisches Heilyoga" | Ralf Bauer | ausgebucht |
  • 16. - 18.12. | siehe oben |
  • 18.12. | Yoga-Intensiv | Seminar| Corina Aguilar-Raab | 16.30 - 18.30 |
  • 22.12. - 08.01.12 | Winterferien |
  • 02.01. - 06.01.12 | Retreat | Rote Dakini Simhamukha | Elke Hessel |
  • 09.01.12 | MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat-Zinn | 8-Wochen-Programm | Christian Stocker | montags, 18.30 - 21.00 |
  • 22.01.12 | Gebetsfahnendruck Workshop | Sabine Hunecke | 15.00 - 17.30 |

17. Zitat der Woche  

"Dein eigener Geist ist die Wurzel alle Phänomene,
das größte aller Schauspiele:
Beobachte ihn ständig."

Aus dem Buch: Das Leben des Shabkar, Autobiographie eines tibetischen Yogi,Manjughosha Edition, Berlin, Dez. 2011, (Kap. 11)