20.05.2010

Ausgabe 20.05.2010

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.
Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.



Themenübersicht

Nachrichten:
1. Die neue Satzung des Tibethauses ist angenommen
2. Avalokiteshvara-Einweihung
3. Langlebensretreat für Rinpoche - Praxis der Weißen Tara

Programm:
4. Neu: Saka Dawa Feier im Tibethaus Deutschland
5. "Neunundvierzig Tage danach"
6. Termine
7. Zitat der Woche

1. Die neue Satzung des Tibethauses ist angenommen

Die im Januar von der Mitgliederversammlung beschlossene neue Satzung ist vom Amtsgericht Frankfurt genehmigt worden.

Somit konnte die - durch die veränderte Situation des Tibethauses notwendig gewordene - Veränderung eingeleitet werden: Elke Hessel ist hiermit geschäftsführender Vorstand, Personen im Aufsichtsrat sind nun: S.E. Dagyab Rinpoche, Simone Hensel, Birgit Justl, Gisela Behr, Corina Aguilar-Raab, Lobsang Sherab und Joachim Lang.

Wir wünschen allen von ganzem Herzen, dass sich ihre Ideen und Aktivitäten nutzbringend entfalten können!

2. Avalokiteshvara-Einweihung
    Bericht von Elke Hessel

Vom 7. - 9. Mai hat Dagyab Rinpoche einen vollständigen Kriyatantra-Wang in die Praxis des 4-armigen Avalokiteshvara und anschließend Kommentarunterweisungen gegeben.

Diese Veranstaltung war wieder komplett ausgebucht, und das Tibethaus "platzte fast wieder aus allen Nähten". Zusätzlich waren elf Landsleute von Rinpoche (aus der Provinz Dagyab) aus Holland, Belgien und der Schweiz angereist.

Rinpoche hat daraufhin seine Unterweisungen sowohl auf Deutsch als auch auf Tibetisch gegeben.

Er hat auch den Dagyab pa zum Abschied noch einmal ausdrücklich mitgeteilt, dass das Tibethaus auch ihr "Haus" sei und sie in Zukunft immer herzlich willkommen seien.

Das Wochenende verlief wieder sehr harmonisch und war trotz der großen Enge eine Freude für uns. Es zeigte uns aber auch wieder, dass wir uns mit allen Kräften darum bemühen müssen, in Zukunft größere Räumlichkeiten - ein eigenes Tibethaus - zu finden.

3. Langlebensretreat für Rinpoche - Praxis der Weißen Tara




Seit dem 14. Mai wird - wie schon angekündigt - im Tibethaus das diesjährige Langlebensretreat für Dagyab Kyabgön Rinpoche durchgeführt. Bis zum 15. Juli werden wir gemeinsam den sehr schönen Sadhana-Text der Weißen Tara praktizieren und danach das Mantra still rezitieren. Abschließend sprechen wir zum Gedenken der Erdbebenopfer in Kyegudo das Chenresig-Mantra.
Der Sadhana-Text der Weißen Tara kann auf Anfrage per Email (für die, die Zuhause mitmachen wollen) kostenlos zugesendet werden. Wichtig ist es, die Anzahl der Mantras, die jeder ansammelt, aufzuschreiben, um sie dann am Ende des Retreats ans Tibethaus zu schicken. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele von Euch - auch vor Ort - daran beteiligten. Der "Einstieg" ist jederzeit möglich. Genaue Termine siehe letzte Chömail. Ansprechpartner ist Andreas Ansmann (Jampa Tsöndrü), ansmann(at)tibethaus(dot)com

4. Neu: Saka Dawa Feier im Tibethaus Deutschland 
    Donnerstag, den 27. Mai

Dieses Jahr wollen wir ganz offiziell den 15. Tag des in Tibet als heilig geltenden Saka Dawa (vierter Monat im tibetischen Kalender) feiern. Während dieses Monats nehmen viele Tibeter traditionell mindestens eines der fünf so genannten Laiengelübde und verzichten auf das Essen von Fleisch.

Alle Buddhisten weltweit begehen übrigens diesen hohen Feiertag, der übrigens oft auch als "Vesakh" bezeichnet wird. Sie gedenken dabei dem Tag, an dem Buddha Sakyamuni Buddhaschaft erlangt hat, aber auch seinem Tod (Eingehen ins Paranirvana).

In allen Klöstern werden an diesem Tag Sutren rezitiert; auch gilt traditionell die Sichtweise, dass das gute Karma sich um ein Vielfaches verstärkt.

Wir werden an diesem Saka Dawa Feiertag vor dem Tibethaus neue Lungtas aufhängen, ein Sang-Opfer (Wacholder verbrennen) zu Ehren der Götter darbringen, gemeinsam rezitieren und hinterher zusammen speisen. Es gibt Momos, aber wir bitten zusätzlich um das Mitbringen einer kulinarischen Kleinigkeit für das Buffet.

Lobsang Sherab und Puntsok Tsering werden die Feier leiten.
Zeit: 19 Uhr
Kosten: Spendenbasis
Bitte meldet Euch bis zum 24. Mai an. 

5. "Neunundvierzig Tage danach"

Eine Gedenkveranstaltung an das Erdbeben in Yushu, Osttibet, organisiert vom Tibethaus Deutschland und der Regionalgruppe des Vereins der Tibeter in Hessen.  

Am 14. April 2010 hatte es in der Region Yushu, Osttibet (Kham), ein verheerendes Erdbeben gegeben mit mindestens 3000 Toten.
Der 49. Tag nach dem Tod gilt in Tibet traditionell als wichtiger Tag, an dem  normalerweise das feine Bewusstsein der Verstorbenen aus dem Bardo-Zustand in eine neue Existenz eintritt. Dies wäre eigentlich der 2. Juni. Wir haben beschlossen, diesen Termin aus praktischen Gründen auf das Wochenende zu legen. 

Zunächst wird ein 10 zehnminütiger Filmzusammenschnitt über die Folgen des Erdbebens gezeigt. Dann rezitieren wir gemeinsam die Lama Chöpa Puja mit Tsok Opfergabe.

Die Veranstaltung wird von Jampa Kungarshar und Puntsok Tsering geleitet.

Alle Freunde Tibets sind von Herzen eingeladen daran teilzunehmen!

Wir bitten bei der Gelegenheit um Spenden für die Erdbebenopfer. Diese werden über die  VTD-Regionalgruppe Hessen weitergeleitet.

Ort: Tibethaus Deutschland
Zeit: 18.30 Uhr
Zeit: Sonntag, 6. Juni 2010, 18.30 Uhr

6. Termine

  •  27.05. | Neu: Saka Dawa Feier im Tibethaus Deutschland | Lobsang Sherab und Puntsok Tsering | 19:00 - 21:30 |
  • 03.06 - 06.06. | Die Fünf Buddha-Familien | Intensivkurs | Dr.Cornelia Weishaar-Günter |
  • 06.06. | Yoga Workshop Intensiv | Corina Aguilar - Raab | 16:00 - 18:00 |
  • 10.06. | "Kokonor" Filmabend im Tibethaus | Puntsok Tsering | 19:30 - 21:30 |
  • 24.06. | Chulen - Tibetische Verjüngungsmittel, Elixire, und Tonika | Lichtbildvortrag | Dr. Barbara Gerke | 19:30 - 21:00 |

7. Zitat der Woche

"Wenn alles Unheil,
alle Angst und alles Leiden dieser Welt
vom Festhalten an einem Ich herrührt,
wozu brauche ich dann diesen großen bösen Geist?" 

Shantideva