20.08.2007

Ausgabe: 20.08.2007

 

 

Themenübersicht

 

Nachrichten:
1.
Das Tibethaus auf dem Leipziger Straßenfest

 

Programm:
2. Tag der offenen Tür im Tibethaus
3. S.E.Dagyab Rinpoche im Tibethaus
      28. bis 30. Sept.
4. Vajra Yogini-Einweihung und Kommentar
      
5.-7.Okt. von Lodrö Tulku Rinpoche 
5. Ein Sand-Mandala für das Tibethaus 
6. Termine
7. Zitat der Woche

1. Das Tibethaus auf dem Leipziger Straßenfest

Beim diesjährigen Straßenfest im Frankfurter Stadtteil Bockenheim war das Tibethaus wieder mit einem eigenen Stand vertreten: Gegenüber der Vereinsring, links die Senckenberg-Gesellschaft, weiter vorne die Bühne und viele, viele Ess- und Verkaufsstände - eine bunte Mischung an Themen und Persönlichkeiten sorgte für Abwechslung und Feststimmung in Bockenheims größter Einkaufsstraße. Auch das Wetter spielte mit - es blieb trocken. Dank des Engagements gut gelaunter und ausdauernder Helfer konnten wir von morgens 10 bis abends 20 Uhr Antwort geben auf Fragen wie: "Wo ist denn eigentlich das Tibethaus?" oder "Machen Sie auch Yoga?" Ein dickes Dankeschön an Gisela, Michael, Bianca, Doris, Maya, Nina und Andreas.

2. Tag der offenen Tür im Tibethaus

Am kommenden Samstag, den 22. September öffnet das Tibethaus im Rahmen der Interkulturellen Wochen seine Türen. Von 14 bis 16 Uhr gibt es tibetische Nudelsuppe, Gebäck, Tee und Führungen durch unsere Räume, um 16 Uhr eine Einführung in die Meditation und um 17 Uhr soll ein Film über Tibet gezeigt werden.

3. S.E.Dagyab Rinpoche im Tibethaus
28. bis 30. Sept.

Freitag, 28. Sept. 17 Uhr
Links und Rechts des Himalaya Tibetisch-nepalesischer Empfang

Freitag, 28. Sept. 19.30 Uhr
Das Denken umwandeln - Ein revolutionärer Ansatz des Buddhismus Öffentlicher Vortrag von Rinpoche

Samstag, 29. Sept. und Sonntag 30. Sept.
Alltagsbewältigung durch Lojong, Teil 4
In diesem Seminar wird Rinpoche Unterweisungen in Lojong (buddhistisches Geistestraining). Auf Grundlage dieses Geistestrainings lernen wir negative Gedanken und Verhaltensmuster in eine positive, konstruktive Richtung zu ändern.

4. Vajra Yogini-Einweihung und Kommentar
5.-7.Okt. von Lodrö Tulku Rinpoche

Am Freitagabend wird Lodrö Tulku eine Ermächtigung in Vajra Yogini geben. Vajra Yogini stellt die Essenz des Chakrasamvara-Tantra (Mutter-Tantra) dar. Samstag und Sonntag wird Rinpoche die Unterweisungen über die Elf Yogas des Vajra Yogini-Tantra weiterführen, mit denen er im Oktober letzten Jahres begonnen hat.

Vorrausetzung für die Teilnahme ist eine vollständige Ermächtigung in Heruka, Hevajra, Yamantaka oder Kalachakra und die tägliche Praxis des sechsfachen Guru-Yogas. Mit der Einweihung ist eine sehr kurze Rezitationsverpflichtung zu Vajra Yogini verbunden. Um Anmeldung bis zum 28. September wird gebeten.

Lodrö Tulku wurde 1942 in Dahor, Osttibet geboren und studierte in Sera, bis er 1959 nach Indien fliehen musste. An der Universität Kalkutta wurde er zunächst Dozent für Religionsgeschichte, bevor er auf Bitten S.H. Dalai Lama 1967 in die Schweiz kam. Mehr als drei Jahrzehnte lang hat er als Lehrer, Übersetzer und Autor im klösterlichen Tibet-Institut in Rikon gearbeitet. Inzwischen lebt er in Erlenbach bei Zürich und leitet die Zentren Samdup Drölma Ling, Erlenbach, Yiga Tschödsin, Zollikon und Samten Tschöling, Winterthur. Er spricht hervorragend Deutsch und hat eine Sammlung mit seltenen Chöd-Texten in deutscher Übersetzung herausgegeben.

Zeit | Freitag 19 Uhr bis Sonntag 12.30 UhrKosten | Mitglieder 56 Euro | Nicht-Mitglieder 88 Euro | zzgl. Spende an Rinpoche

5. Ein Sand-Mandala für das Tibethaus

Vom 7. bis zum 12. Oktober 2007 werden sechs Nonnen aus Nepal im Tibethaus ein Chenresig-Sandmandala legen. Am Sonntagnachmittag wird der Ort gesegnet und mit dem Sandstreuen begonnen. Die Auflösung erfolgt am Freitag. Besucher und Interessierte sind herzlich eingeladen, den Entstehungsprozess zu beobachten. Am Freitagabend werden die Nonnen Gesänge, Tänze und kleine Theaterstücke aufführen.

Die Nonnen sind in Europa unterwegs, um Spenden für die Renovierung und den Ausbau ihres Klosters in Nepal zu sammeln. Nähere Informationen dazu werden im Tibethaus ausgelegt. Wir bitten die Besucher deshalb um eine Spende für die Klostergemeinschaft.

Zeitplan:

Sonntag, 7. Oktober, 16 Uhr
Feierliche Eröffnung mit Gebeten und ritueller Musik

Montag bis Donnerstag, 15 bis 18 Uhr
Das Sand-Mandala wird gelegt. Gäste und Beobachter willkommen.

Freitag, 12. Oktober, 14 Uhr
Feierliche Auflösung des Sand-Mandalas im Tibethaus. Anschließend wird der Sand in den Main gestreut.

Freitag, 12. Oktober, 19.30 Uhr
"Bunter Abend": Die Nonnen geben Einblick in die traditionelle Ritualkunst. Gesänge, Streitgespräche, Sketche stehen auf dem Programm. Das Geschehen wird in deutscher Sprache kommentiert und erklärt.

Eintritt frei. Um Spenden für das Kloster der Nonnen in Nepal wird gebeten.

6. Termine

  • Tag der offenen Tür | 22. Sept. |
  • Chöling Hannover | Dagyab Rinpoche | 22. u. 23. Sept.
  • Sterbebegleitung | Arbeitskreis | Corina Raab | 23. Sept. | 10 bis 16 Uhr
  • Links und rechts des Himalaja: Nepal und Tibet | Tibetisch-nepalesischer Empfang | 28. Sept. | 17 Uhr
  • Das Denken umwandeln | Öffentlicher Vortrag | Dagyab Rinpoche | 28. Sept. | 19.30 Uhr
  • Alltagsbewältigung durch Lodjong | Dagyab Rinpoche | 29. u. 30. Sept.
  • Vajra Yogini-Einweihung | Lodrö Rinpoche | 5.-7.Okt. |
  • Sandmandala im Tibethaus | Nonnen aus Nepal | 7.-12. Okt. |

7. Zitat der Woche

Wenn alles Unheil,
alle Angst und alles Leiden dieser Welt
vom Festhalten an ein Ich herrührt,
wozu brauche ich dann diesen großen bösen Geist.

Shantideva