14.06.2007

Ausgabe: 14.06.2007

 

 

Themenübersicht

 

  1. Dalai Lama für 2009 nach Frankfurt eingeladen 
  2. Besuch S.H. Sakya Trizin im Tibethaus
  3. Ankündigung: Tibethaus Sommerfest
  4. Ankündigung: Dagyab Rinpoche zum Thema Hass und Anhaftung
  5. Ankündigung: Worüber spricht der Dalai Lama in Hamburg?
  6. Verschiedenes
  7. Termine
  8. Zitat der Woche

1. Dalai Lama für 2009 nach Frankfurt eingeladen


Seine Heiligkeit IVX Dalai Lama                 
                                               © Dieter Bachert Fotodesign 2005

Gemeinsam mit der Deutschen Buddhistischen Union und der Pagode Phat Hue hat das Tibethaus Seine Heiligkeit den Dalai Lama nach Frankfurt eingeladen. Zu unserer großen Freude hat er zugesagt, im Sommer 2009 mehrtägige Unterweisungen zu geben. Ein gemeinsames Vorbereitungsteam aus Vertretern der drei Vereine hat inzwischen seine Arbeit aufgenommen. Nähere Informationen folgen so bald wie möglich.

In diesem Zusammenhang sei erneut auf den Besuch Seiner Heiligkeit vom 21. bis 27. Juli 2007 in Hamburg verwiesen. Rinpoche empfiehlt jedem, der es möglich machen kann, diese kostbare Gelegenheit zu nutzen und zu den Unterweisungen zu kommen. Wie viele andere Vereine auch, wird das Tibethaus einen Informationsstand im Nebenzelt haben. Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche der Chödzong-pas.

2. Besuch S.H. Sakya Trizin im Tibethaus
    
von Willi Maassen

Am 6. Juni kam S.H. Sakya Trizin in Frankfurt an. Vertreter der Sakya Foundation, des Ngakpa e.V. und des Tibethauses hießen ihn am Frankfurter Flughafen willkommen. Dagyab Rinpoche kam am gleichen Nachmittag ins Tibethaus, um die Vorbereitungen für die Unterweisung am nächsten Tag zu beaufsichtigen.

Donnerstagmorgens in aller Frühe machte sich Rinpoche auf nach Offenbach, um S.H. Sakya Trizin persönlich zu begrüßen und ins Tibethaus zu geleiten. Für mich war das ein besonderer Moment, weil ich Rinpoche zu dem Hotel fahren durfte, in dem Seine Heiligkeit residierte und Seiner Heiligkeit dort ein Katak überreichen konnte.

Etwa 120 Besucher waren gekommen, um Sakya Trizin zu sehen und seine Unterweisungen zu hören. Trotz leicht angeschlagener Gesundheit gab er eingängige Erklärungen zu dem Text "Das Dharmageschenk für Kublai Khan", der die Grundlagen der buddhistischen Geistesschulung knapp und dennoch leicht verständlich zusammenfasst.

Es war ein in vielerlei Hinsicht "festlicher" Tag, der sich hoffentlich bald wiederholen wird.

3. Ankündigung: Tibethaus Sommerfest
    
Freitag, 6. Juli

Wir feiern den 72. Geburtstag unseres Schirmherrn, des 14. Dalai Lama, und laden zur Vernissage der Fotoausstellung: Buddhistische Initiation der Newar in Nepal.

Programm: Eröffnung der Ausstellung, Ansprache von Dagyab Kyabgön Rinpoche, Gebetszeremonie, danach Buffet und Musik.
Bitte eine Blume und eine Kleinigkeit zu Essen mitbringen.
Beginn | 19 Uhr

4. Ankündigung: Dagyab Rinpoche zum Thema Hass und Anhaftung
    
7. Juli 


S.E. IX Dagyab Kaybgön Rinpoche    © Martin Brüger 2006

In diesem Seminar wird Rinpoche Unterweisungen zum Thema Hass und Anhaftung geben. Wie können wir diese negativen Gedanken und Verhaltensmuster in eine positive, konstruktive Richtung ändern?
Dieses Seminar basiert auf  Rinpoches Text "Ein guter Mensch sein" und klassischen Lojong-Texten.
Zeit | Samstag 9.30 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr

5. Ankündigung: Worüber spricht der Dalai Lama in Hamburg?
    Dagyab Kyabgön Rinpoche am Sonntag, 8. Juli 2007 

Einführung in den Text "400 Verse über die Übungen auf dem Weg zur Erleuchtung"

Vom 23. bis 27. Juli 2007 wird der Dalai Lama in Hamburg den alten buddhistischen Text "400 Verse …" des indischen Meisters Aryadeva (2./3. Jh.) erklären.

Worum geht es in diesem Text? Wer war Aryadeva? Was ist das Besondere an den "400 Versen"? Für alle, die eine Teilnahme an den Hamburger Unterweisungen planen und nicht genau wissen, was da auf sie zukommt, wird Dagyab Rinpoche eine kurze, fundierte Einführung in diesen tiefgründigen Text geben.

Zeit | 9.30 bis 13 Uhr
Kosten | Mitglieder 14 Euro | Nicht-Mitglieder 22 Euro
Ort | Tibethaus in Bockenheim, Friesengasse 13

6. Verschiedenes 

Gemeinsame Vesakh-Feier der Frankfurter Buddhisten am 23. Juni
Zum zweiten Mal werden alle buddhistischen Gruppen aus Frankfurt und Umgebung ein großes gemeinsames Vesakh-Fest im Frankfurter Ostpark feiern.
Auch das Tibethaus möchte dazu herzlich einladen. Über Mithilfe an unserem Stand würden wir uns freuen, bitte im Büro melden.
Zeit | 11 bis 20 Uhr

Buchspenden für Vesakh-Fest am 23. Juni
Auf dem Frankfurter Vesakh-Fest wird es einen Büchertisch geben mit gespendeten Büchern, die die Fest-Besucher gegen Dana "kaufen" können. Der Erlös kommt zwei Frankfurter Vereinen zu gute: dem Hospizverein Lebens- und Sterbepraxis e.V., der in Frankfurt ein Buddhistisches Hospiz gründen möchte, und Karuna-Samadhi e.V. (Hilfe für Sri Lanka). Wer buddhistische Bücher spenden möchte, kann diese gerne rechtzeitig(!) ans Tibethaus senden oder am 23. Juni persönlich vorbei bringen.

7. Termine

  • Traditionelle und moderne Kunst und Kultur in Tibet | Lichtbildvortrag von Elke Hessel | 22. Juni | 19.30 Uhr
  • Gemeinsame Vesakh-Feier der Frankfurter Buddhisten | 23. Juni | Ostpark in Frankfurt | 11 bis 20 Uhr
  • Tibethaus Sommerfest | 6. Juli | 19 Uhr
  • Hass und Anhaftung | Seminar mit Dagyab Rinpoche | 7. u. 8. Juli | Beginn 9.30Uhr
  • Wanderausflug | 15. Juli | 9 bis ca. 18 Uhr

8. Zitat der Woche

.... weil wir noch eine andere Art kennen, in der wir über uns bestimmen können. Sie hat mit unserem Selbstbild zu tun - mit der Frage, wer wir sein wollen. Wir haben die Fähigkeit, eine innere Distanz zu unseren Gedanken, Gefühlen und Wünschen aufzubauen, sie zu prüfen und zu bewerten: Mit welchen von ihnen sind wir einverstanden? Welche möchten wir lieber nicht haben? Wieviel Raum möchten wir den Bedürfnissen der Anderen geben?
aus: "Wie wollen wir leben?" vom Philosoph Peter Bieri im Zeitmagazin 6. Juni 07