Ausstellungen

Unsere aktuelle/n Ausstellung/en

MANDALA - EIN GEMEINSAMES AUSSTELLUNGSPROJEKT

PROJEKTBESCHREIBUNG UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Wir planen in unseren schönen Räumen des Tibethauses am 14. September 2018 die Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung zum Thema „Mandala“. 

Jeder, der Freude daran hat, kann sich für einen Beitrag bewerben!

Durch diese Ausstellung wollen wir

-unseren Freunden und Mitgliedern eine Plattform geben, sich kreativ/aktiv im Bereich Kunst und Kultur zu engagieren,

-gemeinsam durch die Teilnahme vieler etwas Besonderes schaffen und

-die Vielfältigkeit von Mandalas sichtbar machen.

 

Mandalas stammen ursprünglich aus dem indischen Kulturkreis und dienen als visuelle Vorlage für Rituale und Meditationen. Sinn und Zweck eines Mandalas ist es, „dem Meditierenden den Weg nach innen, zum Zentrum des Mandalas, zur Essenz zu weisen“ (Zitat Dagyab Rinpoche). Es gibt traditionell verschiedene Gestaltungsformen: z.B. das Sand-Mandala, das gemalte Mandala, das dreidimensionale Mandala aus Holz oder Metall, das meditative Mandala, das Körper-Mandala, die Mandala-Opfergabe.

Bei uns im Tibethaus sind im Rahmen des Projektes alle Herangehensweisen möglich. Freude und Vielfalt stehen im Fokus!

Ob Fotos, selbst gefertigte Zeichnungen und Bilder, ein kurzer Video-/Handyfilm oder ein dreidimensionales Kunstwerk – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

ANMELDESCHLUSS IST DER 1. AUGUST 2018.

DIE ANMELDUNG ERFOLGT PER EMAIL AN UNSER BÜRO BZW. AUF DEM POSTWEG AN UNSERE HAUSADRESSE.


ANMELDEFORMULAR

MANDALA-PROJEKT