Der Bereich Gesellschaft

Gesellschaft

Die komplexen Fragestellungen unserer Gesellschaft bedürfen sorgsamer und differenzierter Modelle und Antworten. Der Bereich „Persönlichkeit & Gesellschaft“ des Tibethauses bietet deshalb in Vorträgen, Seminaren, Workshops und fortlaufenden Kursen Raum für die Begegnung tibetisch buddhistischer Weisheit mit neuesten Erkenntnissen und Ansätzen der modernen Gesellschaft.

Schwerpunkte dabei sind unter anderem Methoden der Stressbewältigung und Entspannung wie MBSR und MBCT, Yoga, Persönlichkeitsentwicklung und Coaching sowie Impulse und Anregungen zu gesellschaftsrelevanten Themen. Ein weiteres Angebot betrifft die Weiterbildung zur Betreuung im letzten Lebensabschnitt, genannt SÄLRIG.

Einen weiteren Teilbereich umfassen die vom Center for Contemplative Science and Compassion-Based Ethics der Emory University entwickelten CBCT-Programme und die speziell für den Erziehungsbereich konzipierten SEE-Learning Programme. Tibethaus Deutschland ist dafür Kooperationspartner der Emory University (Deutschland/Österreich).

SEE-Learning gründet auf einer mitgefühlsbasierten Ethik zur Entwicklung und Förderung von sozialem, emotionalem und ethischem Lernen, durch die Kultivierung von Lebenskompetenzen wie Selbstregulation und empathischem Miteinander, kritischem Denken sowie sozial und ethisch verantwortlichen Entscheidungsprozessen und Handeln.

Im Programm werden Methoden vermittelt, mit deren Hilfe Lehrkräfte und Schüler*innen gezielt menschliche Grundwerte kultivieren können. Hierbei werden die individuelle, soziale und systemische Ebene auf die Dimensionen Gewahrsein, Mitgefühl und Engagement bezogen und miteinander sinnvoll verknüpft. Beispielsweise können so selbstregulatorische Prozesse mit verantwortungsvollem Handeln verbunden werden.

© Emory University
© Emory University

Dieser Bereich wird von Margit Müller geleitet.