Dialog

Dialog

Tibethaus Deutschland organisiert mehrmals jährlich Podiumsdiskussionen oder Themenabende mit interreligiöser oder interkultureller Thematik.

Es gibt weitere Gesprächsrunden, die vom tibetischen „Lingdröl“ Team organisiert, die tibetische Gelehrte, Wissenschaftler und Künstler zusammenbringen. Diese Diskussionen werden zumeist aufgezeichnet und sind im Tibethaus Online-Kanal bei Youtube zu sehen. 

Achtsame Gespräche – eine gute Gelegenheit, das Dialogisieren zu lernen

Dialoge haben ein anderes Ziel als viele andere Gespräche. Im Zentrum steht die Absicht, alle Stimmen zu hören und zu erkunden, statt sich ur-teilend und damit trennend auf sich selbst und andere zu beziehen. Im Dialog haben wir eine besondere Gelegenheit, die tiefere Verbundenheit unserer Meinungen verstehen, egal, um welches Thema es sich handelt.

Dialogisieren ist damit das Gegenteil von Recht-haben- oder Gewinnen-Wollen. Dialoge sind wirkliche Erlebnisreisen. Mit Achtsamkeit begeben wir uns auf einen Erkundungsprozess. Schritt für Schritt wagen wir uns auf schwer begehbares Gelände vor. Dabei werden wir uns unserer Denkvoraussetzungen, aber auch unseres Fühlens und Denkens bewusst.

So gibt der Dialog allen Beteiligten die Möglichkeit innezuhalten und achtsam mit sich selbst und anderen zu sein. Statt sich zu schnellen Lösungen zu flüchten, liegt die Kraft des Dialogs in der Verbundenheit und in dem Vertrauen, das so entsteht.

Dialoge haben aber auch die Kraft, uns selbst zu verändern. Durch die Praxis des Dialogs entwickeln wir eine neue, erfrischende Art, wie und aus welcher inneren Haltung heraus wir miteinander reden. In den Achtsamen Gesprächen lernen die Teilnehmer*innen Grundlagen, mit denen sie in ihrem eigenen Umfeld das Dialogisieren praktizieren lernen.

Dialoge begründen eine Praxis des Mitgefühls im Gespräch, die es ermöglicht, auch schwierigste Themen zu bearbeiten. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch Spaß, denn Dialoge stärken die Zuversicht, bringen unbeachtetes Wissen ans Tageslicht und sind gleichzeitig immer ein Beispiel dafür ist, wie komplexe Fragestellungen und Themen angegangen und neuartige Lösungen entstehen können.

Nächste Termine, um das Dialogisieren zu lernen sind unsere Achtsamen Gespräche am 23.03.2017 und 18.05.2017, jeweils von 18 - 21 Uhr.

Leitung: Antje Boijens