Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Langlebenspraxis – Weiße Tara


Wir möchten in diesem Jahr wieder eine vierwöchige Langlebenspraxis in Verbindung mit der Weißen Tara für S. E. Dagyab Rinpoche durchführen. An den Werktagen werden wir uns am späten Nachmittag im Tibethaus treffen und gemeinsam meditieren und Mantras ansammeln. Die Praxis ist offen für alle und kann auch von zu Hause durchgeführt werden. Auf Wunsch schicken wir den Text gerne zu. Am Sonntag, 25. Juni werden wir zum Abschluss der Praxis ein Feuer-Puja durchführen.

 

Praxiszeiten sind:

montags: 16:30 bis 17:30

 

dienstags: 16:30 bis 17:30

 

mittwochs: 17:00 bis 18:00

 

donnerstags: 17:00 bis 18:00

 

freitags: 17:00 bis 18:00

 



S. E. Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche ist der spirituelle Leiter des Tibethaus Deutschland. Er zählt zu den ranghöchsten Tulkus Tibets. Studium in Drepung (Tibet), Geshe Lharampa-Abschluss, Direktor des Tibethauses in Delhi, 1966 bis 2004 Tibetologe (Universität Bonn).

Zusatzinfo | Für weitere Informationen: Andreas Ansmann ansmann@tibethaus.com

Zeit | Montag bis Freitag später Nachmittag

Kosten | Kostenfrei

Kursleitung | Dr. Karsten Schmidt


Mit einführenden Vorträgen, Gesprächen und Meditationen setzen wir uns mit zentralen Inhalten buddhistischer Lehren auseinander, ihren unterschiedlichen traditionellen Formen, den Problemen des Verstehens und Möglichkeiten der Anwendung im heutigen Leben.


Dr. Karsten Schmidt ist Religionswissenschaftler (Universität Frankfurt), im Vorstand des Rats der Religionen, Bereichsleiter Wissenschaft.

weiterer Termin am 28.6.2017

Achtung: Die Veranstaltung findet noch im "alten" Tibethaus, in der Kaufunger Str. 4 statt!

Zeit | 19.30 UHR

Kosten | Spende an den Kursleiter

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Interaktiver Vortrag | Dr. Hagen Boeser

Dieses relativ neue Psychotherapieverfahren verbindet die Arbeit von Achtsamkeit und Werten. Eine Kernaussage der ACT ist es, sich von seinem Leid nicht ablenken zu lassen, das Leben zu führen, das einem wichtig ist. Diese Aufgabe ist im Alltag nicht leicht, aber jeden Morgen neu möglich. Der Vortrag beinhaltet kleine Übungen für jeden Tag.

  

Dr. med. Hagen Böser, ärztlicher Psychotherapeut, Lehrtherapeut, Supervior, ACT-Trainer. Praxis in Frankfurt.

Achtung: Die Veranstaltung findet noch im "alten" Tibethaus, in der Kaufunger Str. 4 statt!

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 30. Mai wird gebeten.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Info-Abend Lamrim Studienprogramm

Am 2./3. September fängt der vierte Zyklus des dreijährigen Studienprogramms an unter der Leitung des Ehrw. Shenphen Rinpoche und der Dharma-Tutoren. Im Lamrim, dem sogenannten
Stufenweg, werden die Kernthemen des Buddhismus aufeinander aufbauend dargestellt.
Wie können wir unsere aktuelle Situation sinnvoll nutzen? Was bedeutet Karma? Wie kann ich Liebe und Mitgefühl für andere entwickeln und mein eigenes Potential vollständig entfalten?
Der Stufenweg kann als Praxisanleitung für unser Leben aufgefasst werden. Innerlich zur Ruhe zu kommen und einen stabilen Geist zu entwickeln sind notwendig, um den Lamrim auf einer
tieferen Ebene zur eigenen Erfahrung werden zu lassen.
6 bis 7 Wochenenden pro Jahr, auch als Fernstudium möglich.

Achtung: Die Veranstaltung findet noch im "alten" Tibethaus, in der Kaufunger Str. 4 statt!

Zeit | 19 - 21 Uhr

Kosten | auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Info-Abend | Dr. Corina Aguilar-Raab


„Cognitively-Based Compassion Training“– CBCT ist eine zeitgemäße und säkulare Methode, um ein stärkeres Wohlbefinden durch die Anwendung von reflektierenden Übungen zu kultivieren. CBCT wurde 2004 von Prof. Dr. Geshe Lobsang Tenzin Negi an der Emory Universität in Atlanta, GA, USA, entwickelt. Es basiert auf jahrhundertealten Techniken der indo-tibetischen Tradition. Tibethaus bietet einmal im Jahr ein fünftägiges Kompakttraining unter der Leitung von Prof. Negi an. Am Infoabend wird die Methode vorgestellt und möglichst alle Fragen dazu beantwortet.


Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psychologin, Yogalehrerin und Hospizbegleiterin. Dharma-Tutorin, Leitung des Bereichs Buddhismus.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Kostenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seit der Segnung unseres, damals noch kalten, Tibethauses  durch S. E. Dagyab Rinpoche am 3.12.2016 hat sich ganz viel verändert.             
Deshalb wollen wir am Pfingstmontag, dem 5. Juni 2017, von 15 bis 17 Uhr, alle Freunde und Förderer des Tibethauses  herzlich zu einem informativen und fröhlichen Nachmittag im neuen Tibethaus (Georg-Voigt Straße 4) mit Musik, Informationen und Kuchen...

Seit der Segnung unseres, damals noch kalten, Tibethauses  durch S. E. Dagyab Rinpoche am 3.12.2016 hat sich ganz viel verändert.             
Deshalb wollen wir am Pfingstmontag, dem 5. Juni 2017, von 15 bis 17 Uhr, alle Freunde und Förderer des Tibethauses  herzlich zu einem informativen und fröhlichen Nachmittag im neuen Tibethaus (Georg-Voigt Straße 4) mit Musik, Informationen und Kuchen einladen.        
Angelika von der Schulenburg, die die Koordination der Baustelle innehat, wird mit uns einen Rundgang durch das Haus unternehmen! Begehen wir unsere neue Heimat gemeinsam mit unserem Residenzlehrer Shenphen Rinpoche, sowie mit Elke Hessel und Puntsok Tsering vom Vorstand des Tibethauses.
Genießen wir ein paar Stunden in den neuen Räumen und stärken Geist und Körper durch eine musikalische Darbietung des Duos Jank Kovik und mit selbstgebackenen Kuchen.
Wir bitten Sie um Rückmeldung zur Teilnahme.

U.A.w.g. bis zum 1.6.2017 unter info@tibethaus.com.

Zeit | 15 bis 17 Uhr

Leitung | Christian Stocker und Lena Raab-Tsering


Dieser Informationsabend für den ersten Durchlauf der 8-Wochenkurse im zweiten Halbjahr 2017 (Kursbeginn am 14. bzw. 15.8. und am 29.08. bzw. 01.09.2017) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.


Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.


Lena Raab-Tsering, Physiotherapeutin und MBSR-Lehrerin. Sie hat in Darjeeling, Frankreich und Nepal an der Rigpa Shedra Buddhismus studiert und praktiziert.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 6. Juni wird gebeten.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Unterweisung | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Am Vorabend der alljährlichen gemeinsamen Sutra-Rezitation zu Saka Dawa, dem Tag, an dem in buddhistischen Traditionen Buddhas Erleuchtung gefeiert wird, lehrt Shenphen Rinpoche das Leben
des historischen Buddha unseres Zeitalters. Buddhas Leben ist eine zeitlose Parabel über den spirituellen Weg zur Befreiung, der auch für Shakyamuni nicht immer frei von Hindernissen war.


Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Spenden willkommen

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Ehrw. Shenphen Rinpoche und Andreas Ansmann


Im Saka Dawa-Monat wird die Erleuchtung des Buddha gefeiert und auch seinem Tod (dem Eingehen ins Parinirvana) gedacht. Zu diesem Anlass möchten wir einen Abend und eine Nacht hindurch verschiedene Sutras (Lehrreden des Buddha) rezitieren. Das Einsteigen bei den Rezitationen ist jederzeit möglich. Neben der persönlichen Teilnahme beziehen wir gerne Widmungen für Angehörige, Freunde oder einen selbst mit in die Rezitationen ein. Entsprechende Widmungen können uns vorher zugesandt werden. Ebenso ist es möglich, die Rezitationen der Sutras mit einer Spende zu unterstützen.


Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Jampa Tsöndrü (Andreas Ansmann) ist ordinierter Mönch (Getsül), Studium der Psychologie, im Leitungsteam Buddhismus und für die Publikationen und die Pflege des Lhakhang zuständig.

Zusatzinfo | Für weitere Informationen: Andreas Ansmann ansmann@tibethaus.com

Zeit | Freitag 21.15 Uhr bis Samstag 9 Uhr (Samstag 8 Uhr gemeinsames Frühstück)

Kosten | Spenden willkommen

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Das Fünf-Hüllen-Konzept des Ich berücksichtigt grobstoffliche materielle und subtile metaphysische Aspekte. Anhand der fünf Bildekräfte kann man z. B. erkennen, dass wir kein selbständig existierendes Ich besitzen und wie in uns Begierde, Hass und Unwissenheit wirken.


Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung stehen Arbeitsunterlagen zur Verfügung.


Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsidentdes Tibethaus Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 10 12345678910 >>