Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Grundkurs kompakt | Prof. Dr. Geshe Lobsang Tenzin Negi, Dr. Corina Aguilar-Raab u. a.

Der Kompaktkurs besteht aus zwei Teilen: Im ersten wird das von Prof. Dr. Negi an der Emory Universität entwickelte „Cognitively-Based Compassion Training“ – CBCT® (Selbsterfahrung &
-reflexion) zur Entwicklung von Mitgefühl geübt. Im zweiten wird das Curriculum zur mitgefühlsbasierten Ethik SEE Learning im Bildungssystem vorgestellt und mithilfe verschiedener didaktischer Methoden vertieft.
Der erste Teil (A) ist für jeden Interessierten offen und kann separat gebucht werden.
Zeit | Teil A (Fokus auf CBCT®) Beginn Dienstag 10 Uhr, Ende Donnerstag ca. 17 Uhr
Mitglieder 280 Euro | Nichtmitglieder 380 Euro | Ermäßigung für Studenten
Der zweite Teil (B) ist nur für Lehrer/innen, Rektoren/innen und Pädagogen gedacht.
Voraussetzung sind ein persönliches Vorgespräch und die Teilnahme an Teil A.
Zeit | Teil B (Fokus auf SEE Learning)
Beginn Donnerstagabend, Ende Sonntagmittag 13 Uhr
Mitglieder 200 Euro | Nichtmitglieder 300 Euro
Eine Kostenübernahme ist nach Rücksprache möglich.
Bitte umgehend anmelden. Übersetzung aus dem Englischen.

 

 

 

Kursleitung | Christian Stocker

Die monatlichen Vertiefungsabende beider Kursleiter stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um vertiefende und neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 21. November wird gebeten.

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Lichtbildvortrag | Elke Hessel

Der tantrische Buddhismus ist aus Indien kommend ab dem 7. Jahrhundert in verschiedenen Wellen nach Tibet gelangt und hat dort viele Elemente der vorhandenen Tradition integriert. Die Referentin, die seit vielen Jahren die bekannten und unbekannten buddhistischen Orte Tibets bereist hat, wird uns – auch begleitet von Zitaten aus Lehrtexten und Gesängen – in die komplexe, tiefgründige tantrische (Gedanken-)Welt mitnehmen. Sie wird sich Zeit nehmen, die wunderschönen Darstellungen der Gottheiten und Mandalas zu erklären und gleichzeitig viele Missverständnisse ausräumen und Fragen beantworten.

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Leitung des Bereichs Wissenschaft, Dharma-Tutorin.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Info-Abend | Rinchen Khando Choegyal und Ngari Rinpoche Tendzin Choegyal

"Helvetica","sans-serif"">Samstag  25. November, 19 bis 21 Uhr

 

"Helvetica","sans-serif"">Wir sind sehr froh, wieder Frau Rinchen Khando Choegyal und Ngari Rinpoche Tendzin Choegyal, den jüngeren Bruder des Dalai Lama, zu Besuch zu haben.

 

"Helvetica","sans-serif"">An diesem Abend möchte der Tibet Förderkreis e.V.

über die geplante tibetische Frauenakademie in Dharamsala informieren und

Spenden für den Aufbau sammeln. Ordinierte wie nicht-ordinierte Frauen sollen

dort in internationaler Begegnung gemeinsam studieren können. Lehrende

Dozentinnen werden bereits ausgebildete tibetische Frauen mit dem Doktorgrad

Geshema sein.

 

 

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Spenden für das Projekt sind herzlich willkommen!

Workshop | Dr. Phil. Rodica Meyers

Aufgrund der begeisterten Resonanz aus dem letzten Seminar haben wir Frau Dr. Meyers wieder eingeladen. Die Yogas stammen aus der Medizintradition Tibets und werden benutzt, um den Körper zu reinigen, zu heilen, die Energien in Balance zu bringen und stressbedingte Blockaden zu lösen. Die Nejang-Übungen sind für jede Altersgruppe und jeden Gesundheitszustand gedacht.

Dr. phil. Rodica Meyers, Ernährungs- und Gesundheitsberaterin nach der TTM sowie Senior Nejang-Instruktorin für Deutschland (IATTM).

Zusatzinfo | Bitte bis zum 20.11. anmelden!

Zeit | Samstag 10 bis 12.30 Uhr + 14 bis 17.30 Uhr Sonntag 10 bis 13.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Die Lama Chöpa (Darbringung an den Lama) ist eine Praxis, mit der man die innere Verbindung zu den Qualitäten des Buddhas und dem Lehrer oder der Lehrerin, die für diese Qualitäten stehen, stärken kann. Die Praxis wird teilweise gesungen und teilweise rezitiert und ist besonders kraftvoll, wenn sie gemeinsam durchgeführt wird. Neben Übungen der Verehrung, Darbringung von Gaben, etc. beinhaltet sie eine Überblicksmeditation des Lamrim. Beim Tsog werden traditionell Gebäck, Süßes und Getränke an...

Die Lama Chöpa (Darbringung an den Lama) ist eine Praxis, mit der man die innere Verbindung zu den Qualitäten des Buddhas und dem Lehrer oder der Lehrerin, die für diese Qualitäten stehen, stärken kann. Die Praxis wird teilweise gesungen und teilweise rezitiert und ist besonders kraftvoll, wenn sie gemeinsam durchgeführt wird. Neben Übungen der Verehrung, Darbringung von Gaben, etc. beinhaltet sie eine Überblicksmeditation des Lamrim. Beim Tsog werden traditionell Gebäck, Süßes und Getränke an alle Teilnehmer verteilt. Eine Ermächtigung im Anuttarayoga-Tantra ist für die Praxis empfehlenswert. Wir beziehen gerne Widmungen für Kranke, Verstorbene und Menschen in Not mit in die Praxis ein (bitte entsprechende Widmungen ans Büro schicken).

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr (18.30 bis 19.30 Uhr Aufbau des Altars und einführende Erklärungen)

Kosten | Auf Spendenbasis, auch in Form von Essen und Getränken für den Tsok

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

S. E. Dagyab Rinpoche

S. E. Dagyab Rinpoche wird uns an diesem Wochenende Unterweisungen zum 6. Kapitel des Bodhicaryavatara, des „Eintritts in den Weg des Bodhisattva“, geben. Es handelt sich dabei um den berühmten Text, der im 8. Jahrhundert von dem großen indischen Gelehrten Shantideva verfasst wurde. Er verbindet in einzigartiger Weise die Theorie des buddhistischen Ideals mit ihrer Anwendung und Praxis und führt so von den Leiden der Existenz weg und hin zur Glückseligkeit des Erwachens. Im 6. Kapitel wird das Thema Geduld behandelt, einer der wichtigsten Aspekte der Bodhisattva- Schulung, der uns den heilsamen Umgang mit unseren Geistesgiften lehrt – vor allem mit Bezug zur Umwandlung von Ablehnung, Ärger und Hass.
Um Anmeldung bis zum 24. November wird gebeten.

S. E. Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche ist der spirituelle Leiter des Tibethaus Deutschland. Er zählt zu den ranghöchsten Tulkus Tibets. Studium in Drepung (Tibet), Geshe Lharampa-Abschluss, Direktor des Tibethauses in Delhi, 1966 bis 2004 Tibetologe (Universität Bonn).

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 24. November wird gebeten.

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Kosten | Mitglieder 80 Euro | Nichtmitglieder 120 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab

(nur für Teilnehmer und Absolventen der Ausbildung)

SONNTAG 17. SEPTEMBER 2017 UND SONNTAG 3. DEZEMBER 2017

Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psychologin, Yoga-Lehrerin und Hospizbegleiterin. Dharma-Tutorin, Leitung des Bereichs Buddhismus.

Zeit | jeweils 14.30 bis 17 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Workshop | Markus Stockhausen

Der international bekannte Musiker und Komponist hat in den letzten Jahren ein ganz eigenes Format entwickelt, das insbesondere auf die spirituelle Dimension von Musik fokussiert ist. Klänge dienen als Medium, innere Räume erfahrbar zu machen. Singend oder spielerisch und intuitiv improvisierend erleben die Teilnehmer den Wechsel von Resonanz und meditativer Stille. Im großen Klang der Gruppe können sich auch ungeübte Sänger geborgen fühlen. Das Denken kann zur Ruhe kommen, Singen und Schwingen, Hören und Spüren treten in den Vordergrund. Für alle spirituell Interessierten, die Lust am Singen, Meditieren und Experimentieren haben.
Um baldige Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Markus Stockhausen, international bekannter Trompeter und Komponist aus Köln, gibt Kurse zum Thema „Intuitive Music and More“, „Singen und Stille“ sowie „Transformation durch Klang”.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 19. November wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zeit | 14 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Tagesseminar | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Die Vier Unermesslichkeiten – Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut – sind auch unter dem Begriff Vier Verweilungen oder Brahma Viharas bekannt und Bestandteil aller buddhistischen Traditionen. Sie stellen eine tiefgründige und umfassende Praxis und geistige Schulung dar. Indem man über sie nachdenkt und sie übt vermindert man störende Gefühle wie Aversionen, Neid, Anhaftung und Parteilichkeit bei sich selbst und entwickelt die Fähigkeiten, sich selbst und anderen mehr Liebe und Mitgefühl entgegenzubringen. Darüber hinaus wird der Weg zu einer tieferen Weisheit geebnet.
Die Tagesseminare mit Shenphen Rinpoche, dem in Frankfurt ansässigen Philosophielehrer des Tibethauses, bieten eine wunderbare Gelegenheit, in kleinerer Runde mit buddhistischen Inhalten Tuchfühlung aufzunehmen oder das eigene Wissen wieder aufzufrischen. Diskussion und Meditation werden ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zeit | 10 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 70 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 3 123 >>