Sonderchömail Dalai Lama 2017 Juli

© Stefanie Kösling

 

                             SONDER-CHÖMAIL DES TIBETHAUSES

                                 Neues  zur Dalai Lama Veranstaltung                               

Ein Brief von Anette Christl für Volontäre und Informationen zum Symposium


                                              25. Juli 2017         

 

Liebe Mitglieder und Freunde!

Wir stecken bereits tief in den Vorbereitungen für den Besuch S. H. des Dalai Lama vom 12. bis 14. September 2017 in Frankfurt.

Eine solche hochkarätige Veranstaltung wird immer erst mit Hilfe zahlreicher Volunteers möglich, die ihre Zeit und ihre Kompetenzen mit großem Engagement einbringen.

Wir suchen noch Unterstützung für die spannenden Veranstaltungen in der Jahrhunderthalle am 13. und 14. September 2017. Möchtest Du auch Teil einer wachsenden Volunteer-Community sein? Dann freuen wir uns hier auf Deine Online-Bewerbung auf unsere Veranstaltungs-Homepage: http://www.dalailama-frankfurt.info/info/freiwillige/#.WXdyWulpzIV

Es dauert ca. 15 Minuten, das Anmeldeformular auszufüllen. Bitte nimm Dir hierfür kurz Zeit. Wir werden Dich in ca. 2 Wochen telefonisch kontaktieren und bitten bis dahin um ein wenig Geduld. Vielen Dank für Dein Interesse!

Zu meiner großen Freude bin ich nach 2009 und 2014 auch dieses Jahr wieder für die Volunteer-Koordination verantwortlich und freue mich auf Dich!

Herzliche Grüße,
Anette B. Christl & das Team "Volunteer-Koordination"

P.S. Du kannst diesen Link natürlich auch gerne weiterleiten oder in den sozialen Netzwerken posten. Danke für Deine Unterstützung!

© Stefanie Kösling
© Manuel Bauer

 

Symposium mit S. H. dem XIV. Dalai Lama, Donnerstag 14. September 2017

Selbstwahrnehmung | Mitgefühl und Gemeinschaft | Globale Verantwortung

Beiträge zum Dialog zwischen westlich wissenschaftlicher und buddhistischer Sicht. Antworten zur Frage, was unsere Gesellschaft und insbesondere unsere Jugend für die Herausforderungen der Zukunft stark macht.

Unsere Tibethaus Kulturstiftung mit Sitz in Frankfurt am Main richtet am Donnerstag, dem 14. September 2017 in Kooperation mit der Stadt Frankfurt und der Goethe-Universität Frankfurt ein offenes Symposium in der Jahrhunderthalle Frankfurt aus. Der Wissenschaftsjournalist Gert Scobel, der schon bei den Dalai Lama Veranstaltungen 2009 und 2014 im Boot gewesen ist, wird das Symposium moderieren. Er ist ein Glückfall für uns.

Die Teilnahme am Symposium wird durch das Land Hessen als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt.

Auf der Dalai Lama Homepage findet sich die PDF eines Flyers mit weiteren Informationen zum Symposium:
dalailama-frankfurt.info/files/5615/0099/3886/tbh_symp._langDIN_4_seit._07_17_web.pdf


Vormittags-Panel 
(9.30 – 11.30)

S. H. der Dalai Lama: sein Konzept der Globalen bzw. Säkularen Ethik; Prof. Wolf Singer: die Wichtigkeit des säkularen Ansatzes des Dalai Lama und des Dialogs zwischen buddhistischer und westlicher Wissenschaft; Gert Scobel: Überblick über die Historie, die Grundlagen und die Ausgangssituation der Thematik; Dr. Britta Hölzer: Forschungen zur Achtsamkeit; Prof. Lobsang Negi: säkulare Mitgefühlstraining (CBCT®) sowie das darauf aufbauende SeeLearning- Projekt.

Nachmittags-Panel  (13.30 – 15.00 Uhr)

S. H. der Dalai Lama wird  bezugnehmend auf die Beiträge der Redner seine eigenen Gedanken formulieren und in einen Dialog eintreten.

Weitere Referenten: Frau Prof. Petra Grimm: die Bedeutung ethischer Handlungsmaxime am Beispiel der „10 Gebote der Digitalen Ethik“ für Kinder und Jugendliche; Helle Jensen: Achtsamkeits- und Mitgefühlsorientiertes Programm für Lehrer; Mark Milton: das Projekt education4peace und Achtsamkeitstraining mit der Jugendmannschaft der franz. Fußballnationalmannschaft; Adelheid Tlach-Eickhoff: das Project Peace, Trainingsjahr für Jugendliche; Dr. Corina Aguilar-Raab: Pionierarbeit der Etablierung des SeeLearning-Programms im deutschsprachigen Raum.

Abschließende Diskussionsrunde (ca. 16  bis 17 Uhr, ohne Seine Heiligkeit)

Projektinformationsbörse und Filmpremiere im Casino  (von 17 bis 19 Uhr)

Die Referenten und Organisatoren des Symposiums werden zur Verfügung stehen und sich Ihren Fragen stellen. Premiere der Dokumentation „Schule der Achtsamkeit“ der Frankfurter Filmemacherin Anja Krug-Metzinger. Ein Film, der Mut macht!

Die (Achtsamkeits-)Lehrerin Vera Kaltwasser, deren AISCHU-Projekt für Schüler in der Dokumentation vorgestellt wird, wird auch zugegen sein und über ihre langjährige Erfahrung sprechen.

Studenten der Universität Frankfurt haben ein Freikartenkontingent!

In der nächsten Sonder-Chömail werden wir alles über das wirklich tolle Benefizkonzert „Sound of Compassion“ schreiben, das am Donnerstagabend (14.9.) stattfinden wird.


Weitere Informationen zu den Referenten und Themen und zum Ticketerwerb unter:

http://www.dalailama-frankfurt.info/