28.8.2017

CHÖMAIL
Ausgabe 28.8.2017

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Der Weg um das Tibethaus (Khora) nimmt langsam Gestalt an. © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten 

1. TIBET REDISCOVERED
2. Veranstaltungstipp: Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst

Programm

1. Buddhismus-Studiengruppe
2. "Café Philosophie" (Was sind die Grundlagen aller buddhistischen Schulen?)
3. Beginn des MBSR-8-Wochen-Programms (Kurs 3-MF_2017)
4. Frieden und Klarheit des Geistes - Die Praxis des Ganden Lha Gyema
5. MBSR Infoabend
6. Stufen der inneren Entwicklung - Grundlagen des Buddhismus


Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

Szene aus dem Film „The Letter“ © Pema Dhondub

1. TIBET REDISCOVERED

Eine audiovisuelle Reise durch den tibetischen Kulturraum

Mittwoch 13. September 2017, 18:30 Uhr

Im Rahmenprogramm des Dalai Lama Besuches präsentieren wir im Bockenheimer Programmkino Orfeos Erben in Zusammenarbeit mit dem Berliner Bildwissenschaftler Jan Henselder eine rare Auswahl von historischen und zeitgenössischen Filmdokumenten aus dem tibetischen Kulturraum. Zunächst werden Amateurfilmaufnahmen britischer Diplomaten aus den 1940er Jahren gezeigt sowie Ausschnitte aus dem aufwendig produzierten Dokumentarfilm: CESTA VEDE DO TIBETU - DER WEG NACH TIBET, den die beiden tschechoslowakischen Armeefilmangehörigen Vladimir Sís und Josef Vaniš 1954 zusammen mit der Filmabteilung der chinesischen Volksbefreiungsarmee realisierten. Auch wird aus dem Filmprojekt SEARCH - FINDING THE DALAI LAMAS des Filmemachers Pema Dhondup wird in Frankfurt erstmals die Auftaktepisode THE LETTER aus dem Jahr 2015 gezeigt.

im Kino Orfeos Erben, Hamburger Allee 45, 60486 Frankfurt , www.orfeos.de

© Frankfurter Ring

2. Veranstaltungstipp: Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst 

Vortrag & Tagesseminar mit Haemin Sunim

Wenn alles um dich herum immer schneller und schneller rennt, halte inne und frage dich: „Ist es die Welt, die so rast, oder ist es mein Geist?“

Ob es über den Nutzen der Entschleunigung, die Kunst gute Beziehungen zu führen geht, Umgang mit Enttäuschungen oder Zukunftsängsten. Haemin Sunim, offenbart uns, wie wir dauerhaftes Glück finden in einer Welt, die sich immer rascher verändert. Er gehört zu den meistgelesenen spirituellen Autoren in seiner Heimat Südkorea. Man nennt ihn oft auch »Der neue Khalil Gibran«. Wie man Achtsamkeit im Alltag lebt, zeigt Haemin Sunim in ebenso poetischer wie humorvoller Weise durch Vortrag, geführte Meditationen, Fragen & Antworten.

Vortrag: Fr 22.09.2017, 19.30 Uhr   Tagesseminar: Sa 23.09.2017

Ort: Finkenhof, Finkenhofstr. 17, 60322 Frankfurt Info & Details: www.frankfurter-ring.de/index.php

Programm

© Tibethaus

1. Buddhismus-Studiengruppe
    Mittwoch 30. August 2017
    Kursleitung | Dr. Karsten Schmidt

Mit einführenden Vorträgen, Gesprächen und Meditationen setzen wir uns mit zentralen Inhalten buddhistischer Lehren auseinander, ihren unterschiedlichen traditionellen Formen, den Problemen des Verstehens und Möglichkeiten der Anwendung im heutigen Leben.

Dr. Karsten Schmidt ist Religionswissenschaftler (Universität Frankfurt), im Vorstand des Rats der Religionen, Bereichsleiter Wissenschaft.

Zeit | 19.30 Uhr
Kosten | Spende an den Kursleiter

2. "Café Philosophie" (Was sind die Grundlagen aller buddhistischen Schulen?)
    Donnertag 31. August
    Prof. Dr. Klaus Jork

Wenn „Westler“ dem Buddhismus begegnen, dann meist zuerst einer der Schulen von Zen, Theravada, Mahayana oder Vajrayana, die sich in Einzelheiten von Lehre und Praxis deutlich unterscheiden. Was sind aber die gemeinsamen Grundlagen aller Schulen? Diesem Verständnis wollen wir uns nähern.

Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in allen Teilen der Welt etabliert. Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir zum einen „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung im Tibethaus werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.

Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus  Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

3. Beginn des MBSR-8-Wochen-Programms (Kurs 3-MF_2017)
    Freitag 1. September
    Kursleitung | Lena Raab-Tsering

Folgende Termine im Kurs 3-MF_2017 sind vorgesehen: 1.9., 8.9., 22.9., 29.9., 6.10., 13.10., 20.10., 27.10. und ein Übungstag am 15.10.2017 von 10 bis 16 Uhr.

Lena Raab-Tsering, Physiotherapeutin und MBSR-Lehrerin. Sie hat in Darjeeling, Frankreich und Nepal an der Rigpa Shedra Buddhismus studiert und praktiziert.

Zusatzinfo | Bitte bis zum 30.8. anmelden!

Zeit | jeweils freitags, 9.30 bis 12.30 Uhr
Kosten | Mitglieder 330 Euro | Nichtmitglieder 380 Euro | Ermäßigung auf Anfrage

4. Frieden und Klarheit des Geistes - Die Praxis des Ganden Lha Gyema
    Freitag 1. bis Sonntag 3. September 2017
    Kurzretreat | Bob Lindeman

Je Tsongkhapa verkörpert die Bodhisattvas des Mitgefühls (Avalokiteshvara), der Weisheit (Manjushri) und der Kraft (Vajrapani). Die Verbindung mit ihm ist gleichzeitig die Verbindung mit unseren Lehrern und allen Lehrern der Überlieferungslinie bis zu Buddha Shakyamuni. Sie segnet uns mit einem tiefen Gefühl von Frieden und Klarheit des Geistes, das wir bisher nicht für möglich gehalten haben. In der Praxis nehmen wir in Gedanken mit Je Tsongkhapa Kontakt auf, rezitieren sein Mantra und meditieren über seine Allgegenwart. Das Guru-Yoga mit ihm ist einfach, komplett und effektiv für uns moderne Praktizierende sowie eine wundervolle tägliche Praxis. Unser gemeinsames Retreat bietet die Möglichkeit, diese Praxis kennenzulernen und zu vertiefen. Bitte rechtzeitig anmelden im Tibethaus-Büro.

Bob Lindeman, langjähriger buddhistischer Praktizierender, Dharma-Tutor im Tibethaus.

Zusatzinfo | Bitte rechtzeitig anmelden im Tibethaus-Büro.

Zeit | Freitag 18 Uhr (Abendessen) bis Sonntag 15 Uhr
Kosten | Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 85 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung
Ort | BERGHOF | SPESSART

5. MBSR Infoabend
    Freitag 1. September
    Leitung | Christian Stocker

Dieser Informationsabend für den vierten 8-Wochenkurs 2017 (Kursbeginn am 23.10. bzw. 24.10.) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 29. August 2017 wird gebeten.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

© Martin Brüger

6. Stufen der inneren Entwicklung – Grundlagen des Buddhismus
    Samstag 2. und Sonntag 3. September
    Ehrw. Shenphen Rinpoche und Dharma-Tutoren

Beginn des neuen dreijährigen Studien- und Praxisprogramms

Worum geht es eigentlich im Buddhismus? Wer sich mit Buchwissen zufriedengeben und Zusammenhänge in einer ganzen Flut von Begriffen und Schlagworten begreifen möchte, kann sich in diesem Studium gründlich mit den Inhalten der buddhistischen Lehre vertraut machen. Neben der Vermittlung von Wissen steht der ganze Mensch mit all seinen Emotionen, Wünschen und Konflikten im Fokus. Wie können wir von den buddhistischen Erklärungen profitieren? Ist diese alte Lehre für mein Leben hier und heute relevant? Unterweisungen, Gespräche und Diskussionen und nicht zuletzt die Schulung in Meditation bringen eine schrittweise Annäherung. Mit einem tieferen Verständnis übernehmen wir mehr Verantwortung für unser Handeln, Denken und Fühlen. Gefühle von Freude, Freiheit und Klarheit können sich einstellen.

Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zeit | Samstag 10 bis 18.30 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 95 Euro

Vorschau

Sa. 2.9.  Kinderfest im Holzhausenschlösschen
Fr. 8.9.  Leuchtende Bilder und Gedanken | Vernissage im Tibethaus – Eröffnung der Ausstellung mit neuen und alten Gemälden von Nyima Bithangtsang
Fr. 15. bis So. 17.9.  Tibetisch-buddhistische Unterweisungen zu Sterben und Tod |  Unterweisungen und Segensermächtigung | S. E. Dagyab Rinpoche

Vormerken

So. 17.9. MBSR 'Tag der Achtsamkeit' für Ehemalige im Berghof | Seminar | Christian Stocker
So. 17.9. SÄLRIG-Praxisnachmittage | Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab (nur für Teilnehmer und Absolventen der Ausbildung)
Di. 19.9. Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Friedens | Einstiegsseminar in 6 Abenden | Heinz Lovetinsky

 

Unser neues buddhistisches Grundlagenstudienprogramm beginnt im September 2017!

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

© Elke Hessel

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

"Das bewusste Erleben absoluter Stille vermag verborgene Gedanken
in uns hörbar zu machen."
© Manfred Poisel

 

 

 

 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com