20.11.2017

CHÖMAIL
Ausgabe 20.11.2017

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Feier im wunderschönen Tibetdorf im Tierpark Görlitz © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten

1. Das Tibethaus-Programmheft für 1.2018 ist online!
2. Tibet in Frankfurt - Die Kunst der tibetischen Kalligraphie:
    wird auf 2018 verschoben
3. Neu: Yoga - Das Leben positiv verändern
    Intensivunterricht und Tages-Workshop mit Ralf Bauer


Programm

1. MBSR Vertiefung der Übungspraxis
2. Nagarjunas Brief an einen Freund
3. Tibet in Frankfurt - Eine Reise zur tantrisch buddhistischen Kultur
    und ihren Plätzen in Tibet
4. Nejang - tibetisches Yoga der Selbstheilung aus der Kalachakra-Tradition
5. Mitgefühl und soziale Kompetenz


Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

1. Das Tibethaus-Programmheft für das 2018 ist online!

Es ist so weit: Das Programmheft vom ersten Halbjahr 2018 ist online und kann auf unserer Homepage gelesen und runtergeladen werden: http://www.tibethaus.com/programm/aktuelles-programm.html
(bitte Link kopieren)

2. Tibet in Frankfurt - Die Kunst der tibetischen Kalligraphie:
    wird auf 2018 verschoben

Der Kalligraphie-Workshop, der am 25. November stattfinden sollte, muss aus familiären Gründen auf das nächste Jahr, den 10. Februar 2018, verschoben werden!

Ralf Bauer © privat

3. Neu: Yoga - Das Leben positiv verändern
    Intensivunterricht und Tages-Workshop mit Ralf Bauer

    Freitag 8. und Samstag 9. Dezember 2018

Der bekannte Schauspieler, Yoga-Lehrer und Freund des Tibethauses hat zugesagt, noch vor Weihnachten einen Abend und einen ganzen Tag im Tibethaus zu unterrichten. Wenn Sie Lust haben, das Grundgerüst an Yoga-Übungen zu erlernen, die Ralf Bauer jeden Morgen praktiziert und die sein Leben positiv verändert haben, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Ralf Bauer unterrichtet ausdrücklich im kleinen Kreis. Für erfahrene Yoga-Übende, aber auch für Anfänger. Der Yoga-Intensiv-Abend und der Workshop sind Benefizveranstaltungen für die Unterstützung der sozialen Projekte des Tibethauses. Die Veranstaltungen können getrennt gebucht werden. Um baldige Anmeldung wird gebeten, da diese Kurse sehr schnell ausgebucht sind.

Teil A Yoga-Intensiv | Freitag 19.30 bis 21.30 Uhr
Mitglieder 70  Euro | Nichtmitglieder 95  Euro (max. 10 Teilnehmer)

Teil B Yoga-Workshop | Samstag 10 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr
Mitglieder 130 Euro | Nichtmitglieder 180 Euro (max. 20 Teilnehmer)

Programm

1. MBSR Vertiefung der Übungspraxis 
    Donnerstag 23. November   
    Kursleitung | Christian Stocker

Die monatlichen Vertiefungsabende beider Kursleiter stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um vertiefende und neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 21. November wird gebeten.

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

2. Nagarjunas Brief an einen Freund
    Freitag 24. November
    Fortlaufende Unterweisungen | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Nagarjuna, der – als zweiter Buddha bezeichnet – zur Geburtsstunde des Mahayana Buddhismus maßgeblich die Lehre von Shunyata (Leerheit) darlegte, schrieb für den König Udayabhadra einen Text in 123 Versen, genannt „Brief an einen Freund“, in dem er die Grundzüge des Dharma darlegt. Dieser Text ist einer der ältesten erhaltenen Briefe der indischen Literatur und spricht in poetischen Bildern alle Themen des buddhistischen Pfades an. Diese Freitagabend-Unterweisungen können auch einzeln besucht werden, da jeder Abend für sich steht und verstanden werden kann.

Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zusatzinfo | Weitere Termine: 15.12.2017

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Spenden willkommen

Das Kloster Samye in Tibet © Elke Hessel

3. Tibet in Frankfurt - Eine Reise zur tantrisch buddhistischen Kultur
    und ihren Plätzen in Tibet

    Freitag 24. November
    Lichtbildvortrag | Elke Hessel

Der tantrische Buddhismus ist aus Indien kommend ab dem 7. Jahrhundert in verschiedenen Wellen nach Tibet gelangt und hat dort viele Elemente der vorhandenen Tradition integriert. Die Referentin, die seit vielen Jahren die bekannten und unbekannten buddhistischen Orte Tibets bereist hat, wird uns – auch begleitet von Zitaten aus Lehrtexten und Gesängen – in die komplexe, tiefgründige tantrische (Gedanken-)Welt mitnehmen. Sie wird sich Zeit nehmen, die wunderschönen Darstellungen der Gottheiten und Mandalas zu erklären und gleichzeitig viele Missverständnisse ausräumen und Fragen beantworten.

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Leitung des Bereichs Wissenschaft, Dharma-Tutorin.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten frei

© privat

4. Nejang - tibetisches Yoga der Selbstheilung aus der Kalachakra-Tradition   
    Samstag 25. und Sonntag 26. November
    Workshop | Dr. Phil. Rodica Meyer

Aufgrund der begeisterten Resonanz aus dem letzten Seminar haben wir Frau Dr. Meyers wieder eingeladen. Die Yogas stammen aus der Medizintradition Tibets und werden benutzt, um den Körper zu reinigen, zu heilen, die Energien in Balance zu bringen und stressbedingte Blockaden zu lösen. Die Nejang-Übungen sind für jede Altersgruppe und jeden Gesundheitszustand gedacht.

Bitte umgehend anmelden, begrenzte Teilnehmerzahl.

Dr. phil. Rodica Meyers, Ernährungs- und Gesundheitsberaterin nach der TTM sowie Senior Nejang-Instruktorin für Deutschland (IATTM).

Zeit | Samstag 10 bis 12.30 Uhr + 14 bis 17.30 Uhr Sonntag 10 bis 13.30 Uhr
Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

Rinchen Khando Choegyal © privat

5. Mitgefühl und Soziale Kompetenz
    Samstag  25. November, 19 bis 21 Uhr

Infoveranstaltung zur Förderung des Neubaus einer tibetischen Frauenakademie
mit Vorträgen von Frau Rinchen Khando Choegyal 
und Ngari Rinpoche Tendzin Choegyal (dem jüngeren Bruder des Dalai Lama)

An diesem Abend möchte der Tibet Förderkreis e.V. über die geplante tibetische Frauenakademie in Dharamsala informieren und Spenden für den Aufbau sammeln. Ordinierte wie nicht-ordinierte Frauen sollen dort in internationaler Begegnung gemeinsam studieren können. Lehrende Dozentinnen werden bereits ausgebildete tibetische Frauen mit dem Doktorgrad Geshema sein.


Zeit | Samstag 10 bis 12.30 Uhr + 14 bis 17.30 Uhr Sonntag 10 bis 13.30 Uhr
Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

Vorschau

Di. 28.11. Gemeinsame Lama-Chöpa mit Tsog
Fr. 1. bis So. 3.12.  Unterweisungen zum Bodhicaryavatara von Shantideva | S. E. Dagyab Rinpoche
So. 3.12.  SÄRLRIG- Praxisnachmittag | Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab
Fr. 8.12.  Singen und Stille | Workshop | Markus Stockhausen
Fr. 8.12.  Nagarjunas Brief an einen Freund mit  Shenphen Rinpoche muss leider ausfallen!

Vormerken

Sa. 9.12.  Die Vier Unermesslichkeiten | Tagesseminar | Ehrw. Shenphen Rinpoche
Di. 12.13.  Ganden Ngachö – Lichterfest
Do. 14.12.  „Café Philosophie“ (Auroville - ein Experiment zur Verwirklichung der menschlichen Einheit) | Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork
Fr. 15.12.  Nagarjunas Brief an einen Freund | Fortlaufende Unterweisungen | Ehrw. Shenphen Rinpoche

 

Das neue buddhistische Grundlagenstudienprogramm hat begonnen, Anmeldung ist noch möglich.

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

Die Frage ist nicht, was man betrachtet - sondern was man sieht."
Henry David Thoreau



 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com