17.12.2015

Ausgabe 17.12.2015

 

Das Tibethaus

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den buddhistischen Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt.

Tibetinteressierte, BuddhistenInnen genauso wie Nicht-BuddhistenInnen, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können. 

Das Titelbild des neuen Chökors
Das Titelbild des neuen Chökors zeigt den legendären Kashopa und seinen Sohn, den Autor der neuesten Tibethaus-Publikation © Jamyang Choegyal Kasho

Themenübersicht

Nachrichten:

1. Unser Haus für das Kulturerbe Tibets
2. Neue Publikation im Tibethaus Verlag
3. Vortrag zur Tibetischen Medizin an der Uni Gießen
4. kostenlose Online-Publikationen
5. Tibethaus Journal Chökor 60

Programm:

1. Lamrim im Alltag - Offene Studiengruppe
2. Café Philosophie: Varanasi
3. Buddhistische Philosophie: Die Drei Arten des Abhängigen Entstehens
4. Yoga-Kurse  
5. Mittwochsmeditation im neuen Jahr
6. Erste Schritte im Kriya-Tantra  
7. Tibethaus-Ferien

Vorschau
Zitat

Nachrichten

Die Vorderseite des neuen Tibet-Hauses
Die Vorderseite des neuen Tibet-Hauses © Elke Hessel

1. Unser Haus für das Kulturerbe Tibets

Wir haben – wie wir schon berichtet haben - offiziell ein Haus in bester Lage zu einem fairen Preis zum Kauf angeboten bekommen, in Frankfurt-Bockenheim, am Rande des geplanten Kultur-Campus. Das Haus ist perfekt geeignet für die Schaffung des ersten umfassenden tibetischen Kulturinstituts in Europa, für eine Heimat für die Tibeter und für alle Menschen mit „Feuer im Herzen“ sein, welche das Anliegen des Tibethaus-Schirmherrn S. H. Dalai Lama, umsetzen wollen.
Wir erfahren aktuell unglaublich viel Unterstützung von unseren Mitgliedern und Tibet (-haus)-Freunden und haben in einer knappen Woche schon fast 90.000 Euro an Spenden erhalten. Allen sei ein großes Dankeschön ausgesprochen.

Es gibt noch viele, viele Möglichkeiten, dieses wichtige Projekt zu unterstützen, das für uns alle da ist.
Mehr Infos finden sich in der PDf des Haus-Exposees: 
http://www.tibethaus.com/fileadmin/Redakteur-Privates/pdf_s/tbh_haus_expose_12_15_web.pdf  
Auch gibt es eine „neue Tibet-Haus-Mikrosite“: www.dasneuetibethaus.com
Bitte auch weiterleiten an andere Interessierte! 
Nur gemeinsam können wir es umsetzen! Kontakt: info(at)tibethaus(dot)com oder tsering(at)tibethaus(dot)com  

2. Neue Publikation im Tibethaus Verlag

Die englischsprachige Biographie voller alter Fotos und Dokumente, die in vielen Jahren der intensiven Recherche verfasst worden ist, ist von der „Tibet interessierten Welt“ schon lange mit Spannung erwartet worden. Professor Robert Barnett schreibt darüber: Dieses Buch ist das erste seiner Art, zudem das erste auf Englisch, das von einem Tibeter selbst, der innerhalb des chinesischen Systems aufgewachsen und erzogen worden ist, ohne einen Ghostwriter oder Mittelsmann verfasst worden ist.“

Jamyang Choegyal Kasho, Choegyal Nyima Lhundrup Kashopa, In the Service of the 13th and the 14th Dalai Lamas, Tibethaus Verlag, Frankfurt 2015 

3. Vortrag zur Tibetischen Medizin an der Uni Gießen: Die Kreation einer Industrie

Am 18. Januar 2016, 18.15 Uhr, findet am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Gießen ein äußerst interessanter Gastvortrag zur tibetischen Medizin im heutigen China/Tibet statt. Der Referent, Dr. Martin Saxer (Univ. München), ist einer der international besten Kenner der tibetischen Medizin aus kulturwissenschaftlicher Sicht. Er wird über die wenig bekannte Geschichte der Industrialisierung der tibetischen Medizin referieren, die oft als ein reiner Konflikt zwischen Tradition und Moderne missverstanden wird.

Mehr Infos: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb11/institute/histor// 

4. Kostenlose Online-Publikationen auf der Tibethaus-Homepage

Nun sind die ersten Ergebnisse unseres Transkriptionsprojektes online für alle Interessierten zugänglich unter:
http://www.tibethaus.com/publikationen/buecher/kategorie/bunte-reihe.html

Es handelt sich um Dagyab Kyabgön Rinpoches Unterweisungen "Unbeständigkeit und die Vorbereitung auf den Tod", "Die Drei Prinzipien des Weges" und "Die Natur des Geistes". 

Ziel des Transkriptionsprojektes allgemein ist es, die Unterweisungen von Rinpoche zunächst in möglichst originalem Wortlaut in Schriftform niederzulegen, nach weiteren Überarbeitungen z.B. in unserer Bibliothek, im Chökor, aber auch online zur Verfügung zur stellen, des Weiteren ausgewählte Texte in Buchform zu veröffentlichen.
Wer sich durch Erstellen von Transkriptionen oder andere Tätigkeiten engagieren möchte, ist herzlich dazu eingeladen! Kontakt unter: transkription(at)tibethaus(dot)com   

5. Tibethaus Chökor 60

Die aktuelle Ausgabe mit vielen Berichten erscheint am 18.12. und wird (so die Post es schafft) noch vor Weihnachten ausgeliefert werden. Für einen weiteren Überblick und für Interessierte eines Abos:
http://www.tibethaus.com/publikationen/choekor-tibethaus-journal.html 

Programm

1. Lamrim im Alltag - Offene Studiengruppe
    Sonntag, 20. Dezember 2015
    Leitung | Dr. Renata Burghardt, Frank Hofmann, Annette Kirsch

Wir beginnen den Abend mit Rezitationen und stiller Meditation. Danach haben wir auf der Grundlage eines klassischen Lamrim-Textes Zeit zur gemeinsamen Diskussion. Sowohl Personen mit wenig Vorwissen als auch erfahrende Praktizierende sind herzlich willkommen. 

Zeit | 18 bis 20 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

2. Café Philosophie: Varanasi – ein heiliger Ort Indiens und Schmelztiegel der Religionen
    Donnerstag, 7. Januar 2016
    Leitung | Professor Dr. Klaus Jork

Wir gehen der Frage nach, ob man eine Orientierung finden kann in der Vielfalt der Religionen, die hier hingebungsvoll praktiziert werden? Was kann uns helfen, eine eigene moralisch-ethische Orientierung zu erlangen?

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

Geshema Kelsang Wangmo
Geshema Kelsang Wangmo © privat
S.H. der Dalai Lama
S.H. der Dalai Lama © Stefanie Kösling

3. Buddhistische Philosophie: Die Drei Arten des Abhängigen Entstehens
    Samstag, 9. bis Sonntag, 10. Januar 2015
    Leitung | Geshema Kelsang Wangmo

S. H. der Dalai Lama formuliert es so: „Frage ich nach dem Grund für liebevolles Handeln, so muss ich die Philosophie und die Lehre vom Abhängigen Entstehen zu Hilfe nehmen.“

Zu unserer großen Freude – auch unseres spirituellen Leiters Dagyab Rinpoche – haben wir einen besonderen Gast im Tibethaus zu Besuch: Der erste weibliche Geshe (Doktor der Philosophie an einer tibetischen Klosteruniversität) ist unserer Bitte, im Tibethaus zu unterrichten, nachgekommen. Geshema (so der etwas ungewohnte Titel) stammt ursprünglich aus dem Rheinland; sie lebt und studiert seit 20 Jahren in Dharamsala. Geshema wird uns einen Überblick über das bedeutsame Thema geben, und wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer/innen!

Einen ersten Überblick kann man sich in unserer Online-Publikation verschaffen: http://www.tibethaus.com/publikationen/details/artikel/leerheit-und-abhaengiges-entstehen.html  

Bitte rechtzeitig anmelden!

Zeit | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Kosten | Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 95 Euro

4. Achtung: Die Yoga-Kurse, die am 12. Januar 2016 beginnen, sind jetzt schon ausgebucht.
    Eine Warteliste ist eingerichtet.

5. Mittwochsmeditation im neuen Jahr
    Sie findet ab dem 13. Januar wieder um 19.30 Uhr statt!!!

6. Erste Schritte im Kriya-Tantra

Achtung: die Anmeldefrist für unser neues Studien- und Praxisprogramm für den Einstieg und das bessere Verständnis im buddhistischen Tantra, das am 30./.31.1. beginnt, ist am 4. Januar 2016.

Mehr Infos unter: http://www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus/studienprogramm-tantra-2016.html 

7. Tibethaus-Ferien sind vom 21.12.2015 bis zum 8.1. 2016.
    Ausgenommen ist der Termin am 7.1.2016. Die nächste Chömail wird am 5. Januar 2016 erscheinen!

Wir wünschen allen ruhige Feiertage und einen guten Rutsch und freuen uns auf ein Wiedersehen im Januar im Tibethaus Deutschland!

Vorschau

So. 10.01. | Lamrim im Alltag – offene Studiengruppe
Do. 14.01. | Yoga am Morgen für einen kraftvollen Rücken

Neue Studienprogramme ab 2016: http://www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus.html 

Zitat

"Thousands of candles can be lit from a single candle, and the life of the candle will not
be shortened. Happiness never decreases by being shared."
(Tausende von Kerzen können an einer einzigen Kerze entzündet werden, ohne dass sie
deren „Lebensdauer“ verkürzen. Glück nimmt niemals ab, wenn es geteilt wird!“)


Dieses Zitat wird dem Buddha zugeschrieben

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com