Veranstaltungen

Veranstaltungen

Interaktiver Vortrag | Dr. Hagen Boeser

Dieses relativ neue Psychotherapieverfahren verbindet die Arbeit von Achtsamkeit und Werten. Eine Kernaussage der ACT ist es, sich von seinem Leid nicht ablenken zu lassen, das Leben zu führen, das einem wichtig ist. Diese Aufgabe ist im Alltag nicht leicht, aber jeden Morgen neu möglich. Der Vortrag beinhaltet kleine Übungen für jeden Tag.

  

Dr. med. Hagen Böser, ärztlicher Psychotherapeut, Lehrtherapeut, Supervior, ACT-Trainer. Praxis in Frankfurt.

Achtung: Die Veranstaltung findet noch im "alten" Tibethaus, in der Kaufunger Str. 4 statt!

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 30. Mai wird gebeten.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Info-Abend | Dr. Corina Aguilar-Raab


„Cognitively-Based Compassion Training“– CBCT ist eine zeitgemäße und säkulare Methode, um ein stärkeres Wohlbefinden durch die Anwendung von reflektierenden Übungen zu kultivieren. CBCT wurde 2004 von Prof. Dr. Geshe Lobsang Tenzin Negi an der Emory Universität in Atlanta, GA, USA, entwickelt. Es basiert auf jahrhundertealten Techniken der indo-tibetischen Tradition. Tibethaus bietet einmal im Jahr ein fünftägiges Kompakttraining unter der Leitung von Prof. Negi an. Am Infoabend wird die Methode vorgestellt und möglichst alle Fragen dazu beantwortet.


Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psychologin, Yogalehrerin und Hospizbegleiterin. Dharma-Tutorin, Leitung des Bereichs Buddhismus.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Kostenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Christian Stocker und Lena Raab-Tsering


Dieser Informationsabend für den ersten Durchlauf der 8-Wochenkurse im zweiten Halbjahr 2017 (Kursbeginn am 14. bzw. 15.8. und am 29.08. bzw. 01.09.2017) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.


Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.


Lena Raab-Tsering, Physiotherapeutin und MBSR-Lehrerin. Sie hat in Darjeeling, Frankreich und Nepal an der Rigpa Shedra Buddhismus studiert und praktiziert.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 6. Juni wird gebeten.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Das Fünf-Hüllen-Konzept des Ich berücksichtigt grobstoffliche materielle und subtile metaphysische Aspekte. Anhand der fünf Bildekräfte kann man z. B. erkennen, dass wir kein selbständig existierendes Ich besitzen und wie in uns Begierde, Hass und Unwissenheit wirken.


Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung stehen Arbeitsunterlagen zur Verfügung.


Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsidentdes Tibethaus Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Interaktiver Vortrag | Sandra Jahnke


Wie kann Transformation & InnerChange gelingen? Was braucht es dazu? Wie kombiniere ich dies mit meinen beruflichen Interessen? Was hilft mir, meine „Berufung“ zu erkennen und darin erfolgreich zu sein? Wesentliche Methoden dabei sind: Achtsamkeit, Mitgefühl im Geist mit der Kombination von (auch bewegungsorientierten) Methoden der Energiegewinnung.


Sandra Jahnke arbeitet als freiberufliche Managementberaterin. Sie unterrichtet u.a. Integrales Yoga, Tibetische Yoga-Formen und Tog Chöd.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 20. Juni wird gebeten!

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Interaktiver Vortrag | Marie-Louise Hörler und Beate Dirkschnieder


In diesem interaktiven Abendvortrag wird es darum gehen, wie uns Aspekte des tibetischen Buddhismus helfen können, die Trauer nach dem Verlust eines geliebten Menschen zu bewältigen.


Marie-Louise Hörler, Begleitung und Beratung von Kranken und Sterbenden, Beratung von Angehörigen. Sie assistiert in Seminaren von Christine Longaker.

Beate Dirkschnieder, Dipl.-Päd., Begleitung von Trauernden, hauptberuflich im stationären Hospiz Haus Zuversicht, Kursleiterin im Bereich Spiritual Care.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 20. Juni wird gebeten!

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Marie-Louise Hörler & Beate Dirkschnieder


Buddhistisch orientierte Begleitung am Lebensende


Marie-Louise Hörler, Begleitung und Beratung von Kranken und Sterbenden, Beratung von Angehörigen. Sie assistiert in Seminaren von Christine Longaker.


Beate Dirkschnieder, Dipl.-Päd., Begleitung von Trauernden, hauptberuflich im stationären Hospiz Haus Zuversicht, Kursleiterin im Bereich Spiritual Care.

Zusatzinfo | Veranstaltungen nur für Kursteilnehmer und/oder Absolventen

Zeit | 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab


Buddhistisch orientierte Begleitung am Lebensende


Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psychologin, Yogalehrerin und Hospizbegleiterin. Dharma-Tutorin, Leitung des Bereichs Buddhismus.

Zusatzinfo | Veranstaltungen nur für Kursteilnehmer und/oder Absolventen

Zeit | 9.30 bis 13 Uhr Praxisnachmittag 14 bis 16 Uhr

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Christian Stocker


Diese Termine sind ein Angebot für alle, die bereits einen MBSRKurs absolviert haben und die Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSRÜbungsabende entlang der Reihe Wahrnehmen – Denken – Fühlen – Wollen – Handeln sowie an den Übungen des MBSR 8-Wochen- Programms. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig  und in sich abgeschlossen.


Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 27. Juni wird gebeten.

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag | Prof. Dr. Manfred Hensel


Krebs ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache nach Herz-Kreislauferkrankungen und spielt daher im Zusammenhang mit der Begleitung von Sterbenden eine wichtige Rolle. Besonders ältere Menschen erkranken an Krebs. Der Referent wird eine kurze Einführung zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen und Männern, deren Entstehung, Verlauf und Behandlung geben und dabei auch palliativmedizinische Aspekte vertiefen.


Prof. Dr. Manfred Hensel, Onkologe und Palliativ-mediziner, außerplanmäßiger Professor der Universität Heidelberg, behandelt in der Mannheimer Onkologie Praxis Patienten mit Krebs, im Beirat des Tibethauses Deutschland.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 10. Juli wird gebeten!

Zeit | 19 bis 21 Uhr (inkl. Frage und Antwort)

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 5 12345 >>